Thema: ungelöst Kirchspielarmer
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 29.10.2020, 11:44
obranies obranies ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2020
Ort: Berlin
Beiträge: 11
Frage Kirchspielarmer

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1866
Region, aus der der Begriff stammt: Ostpreussen


Hallo zusammen,

beim zusammensuchen der Daten zu meinem Ur-Ur-Grossvater (* ~1800ist mir aufgefallen, dass er bei allen Einträgen zu Heiraten, Taufe meines Ur-Grossvaters usw. als Losmann (also Klein-Pächter) geführt wurde.

Der Sterbeeintrag in 1869 jedoch nennt ihn als Kirchspielarmen. Der Begriff ist natürlich quasi selbsterklärend (und auch ein wenig deprimierend) und mir geht es auch eher um ggf. bestehende Besonderheiten in dieser Region, zu dieser Zeit. Also quasi die "Anekdoten" um diesen Begriff herum.

War dies z.B. mit zusätzlichen Nachteilen verbunden? Brachte dies ggf. zusätzliche Belastungen für die Nachkommen mit sich?

mit bestem Gruss,

Oliver
Mit Zitat antworten