Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 08.04.2021, 10:22
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 596
Standard

Hallo Basil,

Danke für die Aufstellung der möglichen Laufbahnen.
Das muss ich mal verarbeiten.
Folgende Daten habe ich aus den Aussagen noch lebender Angehörigen.
Besagter war bis August 1914 Landwirt damals 27 Jahre und ungedient (was ggf. zu hinterfragen wäre). Danach war er auf einer "Schule" in Hameln wovon es ein Bild gibt mit Dolch und Portepeequaste aber ohne Sergeantenknopf. Dann beim Infanterieregiment 77. Von Juni 1916 gibt es wieder ein Bild mit Portepeequaste und dem Sergeantenknopf. In 1917 Gefangenschaft in Frankreich. Hier als "Etat des Sous-Officiers" auf der IKR Liste genannt. Mehr an "Daten" Daten habe ich nicht.
Es kann natürlich sein, dass nach so langer Zeit die geschichtlichen "Daten" nicht mehr folgerichtig wiedergegeben werden. Ein Wehrpass liegt nicht mehr vor.
Ich denke nach der Ergänzung, dass der Besagte eine Ausbildung zum Unteroffizier in Hameln gemacht hat und dann in 1915 oder 16 zum Sergeanten befördert wurde. Das heißt wohl ein Eintritt als einfacher Soldat.

Viele Grüße

Geändert von Pommerellen (08.04.2021 um 11:27 Uhr) Grund: ergänzte Darstellung
Mit Zitat antworten