Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 05.05.2018, 22:36
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.211
Standard

Hallo Marvin,

zwischen dem ursprünglich angefragten FN Hasselkus und Deiner Variante Haßelkus scheint es über den Ort Lennep im Bergischen Land
womöglich direkte Beziehungen zu geben.
Mangels anderer Quellen könnte sowohl die von Kleeman vermutete Etymologie (bei deutscher Namensherkunft), bezogen auf die Hasel,
naheliegen oder auch der von Xylander oben unter #4 dargelegte Herkunftsname.

Nach Durchsicht verschiedener Namenslisten für Ostpreußen und das Memelland gab es dort so gut wie keine Familiennamen baltischen Ursprunges, die mit einem Buchstaben H beginnen.
Siehe dazu:
Weiterhin ist der Anfangs-Buchstabe H sowohl im Litauischen als auch im Lettischen nicht gebräuchlich und wird nur für Fremdworte verwendet.
Ein litauisches oder lettisches Wort, welches (annähernd) mit has- beginnt, konnte ich in z.T. historischen Wörterbüchern deshalb auch nicht herauslesen.

Das Zemaitische als ein litauischer Dialekt brachte das Suffix -kus als männliche Namensendung mit.
Daraus kann jedoch m.E. nach nicht abgeleitet werden, daß ein jeglicher Familienname, der auf -kus endet, auch baltischer Etymologie ist.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten