Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Pommern Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=41)
-   -   Familie Maske in Lutzig bei Buslar (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=40728)

Philipp 28.07.2010 16:58

Familie Maske in Lutzig bei Buslar
 
Hallo!

Mit dem Geburtseintrag meiner Urgroßmutter

Martha Line Albertine Maske
geboren am 02.04.1877 in Lutzig

trete ich seit nunmehr drei Jahren auf der Stelle.

Ihre Eltern waren der
Tagelöhner Carl Friedrich Wilhelm Maske und
Caroline Wilhelmine Ulrike Woller, geboren gemäß mündlicher Überlieferung 1852.

Ich darf lediglich davon ausgehen, dass die Mutter Caroline um 1920 verstorben ist.

Eine Tante meiner Großmutter soll später nach Berlin-Charlottenburg verzogen und dort noch in 1930er Jahren gewohnt haben. Ob dies wirklich die Linie Maske betrifft, ist allerdings unklar.

Bis auf den Umstand, dass Caroline Maske den Kindern gerne Gruselgeschichten erzählt haben soll, liegt mir nichts vor. Keine Ortsnamen, Daten, Fotos, Urkunden, Berufsbezeichnungen oder sonstiges.

Wer weiß mehr und mag mir weiterhelfen?

Grüße

Philipp

Friedhard Pfeiffer 28.07.2010 17:49

Lutzig, Kreis Belgard, gehörte zum Standesamtsbezirk Buslar. Dessen Standesamtsregister werden, soweit sie älter als 100 Jahre sind, ab 01.10.1874 im Staatsarchiv Köslin = Archiwum Panstwowe w Koszalinie, ul. M. Sklodowkiej-Curie 2, PL-75-950 Koszalin, aufbewahrt.
Dort würde ich mir zunächst einmal eine Kopie [für etwa 5 Euro] der Geburtsurkunde und möglichst die Heiratsurkunde [wenn zwischen 1.10.1874 und 1877 die Heirat war] besorgen.
Bis 1938 sind die jüngeren Standesamtregister beim Standesamt Schivelbein, falls der Tod 1920 in Lutzig/StA Buslar war.
MfG
Friedhard Pfeiffer

Philipp 28.07.2010 18:28

Zitat:

Zitat von Friedhard Pfeiffer (Beitrag 324237)
Lutzig, Kreis Belgard, gehörte zum Standesamtsbezirk Buslar. Dessen Standesamtsregister werden, soweit sie älter als 100 Jahre sind, ab 01.10.1874 im Staatsarchiv Köslin = Archiwum Panstwowe w Koszalinie, ul. M. Sklodowkiej-Curie 2, PL-75-950 Koszalin, aufbewahrt.
Dort würde ich mir zunächst einmal eine Kopie [für etwa 5 Euro] der Geburtsurkunde und möglichst die Heiratsurkunde [wenn zwischen 1.10.1874 und 1877 die Heirat war] besorgen.
Bis 1938 sind die jüngeren Standesamtregister beim Standesamt Schivelbein, falls der Tod 1920 in Lutzig/StA Buslar war.
MfG
Friedhard Pfeiffer

Vielen Dank für die Auskunft!

Ich hätte die neueren Standesamtsunterlagen ja in Bialogard vermutet. Und die Beabeiterin dort wahrscheinlich endgültig zur Weißglut gebracht.

Das Staatsarchiv in Köslin wollte ich nächstes Jahr nochmal hinsichtlich der dort vorhandenen Sterbefälle angehen.
Die Geburten und Eheschließungen 1874 -1877 habe ich schon gesichtet. Bis auf ein Kind, das 1876 geboren wurde und im selben Jahr wieder verstarb, findet sich die Familie dort nicht wieder.
Der dort vorhandene Geburtseintrag enthält keine Verweise.
Und die Kirchenbücher gelten meines Wissen nach als verschollen.

Meine Idee wäre es, nochmal die Eheschließungen des Standesamtesbezirks Buslar durchzugehen, ob eine der beiden Personen als Trauzeugin auftritt.

Aber ansonsten gehen mir langsam die guten Einfälle aus.

Grüße aus Lübeck

Philipp

Philipp 11.10.2016 20:32

Hallo!

Es wird Zeit, den Thread zu aktualisieren.

Allerdings habe ich auch nach sechs Jahren keine Daten zu meinen Ururgroßeltern aus dieser Linie.

Das Register mit dem Heiratseintrag meiner Urgroßmutter beim StA Petershagen Krs. Kolberg-Körlin existiert nicht mehr, ihr Sterbeeintrag sagt nichts über den Verbleib der Eltern aus.

Zwischenzeitig habe ich einige Geschwister ausgemacht und versucht, über deren Einträge zu Eheschließung und Tod näheres zu erfahren, als da u.a. wären


Emilie Maske, geboren um 1868 in Lutzig,

Ferdinand Maske, geb. 1870 in Lutzig, stirbt 1919 in Braunsberg Krs. Naugard. Seine Witwe kann keine Angaben zu seinen Eltern machen,

Albert Maske, geb. 1886 in Groß Wardin, heiratete 1927 in Langen Krs. Belgard, das StA-Register ist nicht mehr vorhanden.

Nachdem Anfragen an die Heimatortkartei erfolglos waren und auch die angeforderten Gemeindeseelenlisten keine Ergebnisse brachten, suche ich nunmehr auf diesem Wege ergänzende Angaben zu diesen Personen, insbesondere auch zu ihrem Verbleib.

Es würde mich freuen, wenn mir jemand weitere Informationen zur Verfügung stellen könnte.

Vielen Dank im Voraus.

VG
Philipp

Philipp 10.01.2021 12:20

Hallo!

Nach 15 Jahren Ahnenforschung wird auch mir begreiflich, dass man keine Wunder erwarten darf, wenn die Ausgangslage für die Forschung recht übersichtlich ist.

Aber hoffen darf man ja trotzdem. Auch wenn einem von dritter Seite bescheinigt wurde, dass man alles erdenklich mögliche probiert hat und für eine systematische Suche keine Anhaltspunkte mehr ersichtlich sind.

Ich bin keine Generation weitergekommen, konnte jedoch die Daten bestätigen bzw. korrigieren, habe acht Geschwister meiner Urgroßmutter ermittelt. Und sogar Nachfahren ermittelt, die sich noch an meine Urgroßmutter und die Mühle in Kowalk erinnern konnten.

Aber vielleicht findet sich ja jemand, der meinen aktuellen Forschungsstand ergänzen kann:


Carl Friedrich Wilhelm Maske, + um 1890, zuletzt wohnhaft in Simmatzig,

verheiratet gewesen mit

1. Henriette Lefin, + um 1868 in Lutzig Krs. Belgard

2. Caroline Wilhelmine Ulrike Woller, * 11.09.1845 Buslar Krs. Belgard, + 15.12.1922 Kowalk Krs. Belgard.

Folgende Kinder habe ich ihm zugerechnet (Reihenfolge geschätzt):

1. Carl Maske, * 20.04.1865 in Lutzig, + 14.04.1889 in Polzin

2. Emilie Maske, zuletzt erwähnt im Sterbeeintrag ihrer Tochter 1888, wohnhaft in Brosland

3. Ferdinand Friedrich Wilhelm Maske, * 19.04.1871 in Lutzig, + 05.07.1919 in Braunsberg

4. Bertha Maske, + März 1945 in Passenthin Krs. Belgard

5. Mathilde Wilhelmine Albertine Maske, * 26.02.1876 in Lutzig, + 23.06.1876 in Lutzig

6. Martha Line Albertine Maske, * 02.04.1877 in Lutzig, + 23.05.1940 in Kowalk

7. Hermann Otto Richard Maske, * 07.07.1880 Neu Sanskow, zuletzt erwähnt als schwer verwundet in einer Verlustliste 1917

8. Anna Marie Louise Maske, * 09.01.1884 in Groß Wardin, + 27.04.1888 in Brosland

9. Albert Otto Paul Maske, * 29.05.1886 in Groß Wardin, zuletzt erwähnt 1928 bei der Anzeige des Todes einer Tochter, wohnhaft in Neuschlage

Zu den Kindern Carl, Mathilde und Anna gab es (vermutlich) keine Nachfahren, zu Emilie, Hermann und Albert konnte ich keine ermitteln, schon weil ihr eigenes Schicksal mir bis zum heutigen Tage unbekannt ist.

Wenn jemand von Nachfahren weiß, noch Ideen hat, zufällig Dokumente hat, die mir weiterhelfen könnten, der darf sich gerne melden, wäre ich ihm sehr verbunden.

Vielen Dank im Voraus
Viele Grüße
Philipp

Schneeammer 13.01.2021 21:04

Hallo Philipp,

ich habe eine Henriette Zühlsdorf geb. Maske verheiratet gewesen mit Eduard Zühlsdorf aus Alt-Storkow, Kreis Saatzig. Besteht da vielleicht eine Verbindung?

Sonnige Grüße
Schneeammer

Philipp 14.01.2021 20:34

Hallo!

Ob die Henriette Maske, verehelichte Zühlsdorf, * geb. um 1840, verwandt ist, vermag ich nicht zu sagen.

Der Name MASKE ist in der Region um Polzin ziemlich häufig anzutreffen. Die Standesamtsregister von Buslar, Alt Schlage und Kollatz, um nur einige zu nennen, haben reichlich Futter für Leute, die nach Maske suchen.

Mein Problem ist, dass ich zu Carl Friedrich Wilhelm MASKE keinen Geburtsort, keinen Ort der Eheschließung und keinen Sterbeort habe. Obwohl letztere vermutlich Lutzig (Ehe)und Simmatzig (Tod) sein dürften oder könnten.

Ich habe somit auch keinen Hinweis zu den Eltern oder eventuelle Geschwister. Und ich habe auch bislang niemanden gefunden, der von anderer Seite nach ihm sucht oder ihn in einem Stammbaum führt.

VG
Philipp

Schneeammer 14.01.2021 21:14

Hey Philip, das Problem kenne ich auch. Mir geht es mit der Henriette Zühlsdorf geborene Maske genauso.

Sonnige Grüße
Schneeammer


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.