Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogische Forschungen zu prominenten Familien und Personen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=59)
-   -   Eisenhauer Pfalz/Saar (Vorfahren DDE) (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=154083)

tkraemer 21.10.2017 23:20

Eisenhauer Pfalz/Saar (Vorfahren DDE)
 
Liebe Mitforscher und Forscherinnen,

falls da mal jemand drüberstolpert - wäre dankbar für Hinweise

http://www.echo-online.de/lokales/da...n_17908504.htm

Kastan 22.10.2017 22:32

Herkunft des Eisenhauer
 
Hallo Ihr lieben (blinden) Hessen,

der Weg der Familie Eisenhauer führte nicht von Stockstadt in das Saarland.

Es gibt da das Heimatbuch von Otto Treinen/Werner Weiter "Die Einwohner von Karlsbrunn von 1717-1900". Herausgeber 1982 der Heimatkundliche Verein Warndt e.V.. Dort ist der Zeitraum der Anwesenheit der Fam. Eisenhauer
abgedeckt. Mit Angaben der Paten. Dort wurde auch der Stammbaum aus USA und die Forschungsergebnisse von Dr. Friedrichs ausführlich dargestellt.
Dieser kommt zu einer ungesicherten Abstammung des Hans Nicol Eisenhauer von einem Hans Peter Eisenhauer in Eiterbach im Odenwald.

Aus den mir vorliegenden Daten ergibt sich nun, das der Pottaschebrenner Johann Nicol E. erst ab 1723 als solcher in Karlsbrunn tätig ist. Er kam aus
Forbach (Lothr.)wo er 1722 noch auf der Sophienhütte in Forbach tätig war. Dort wurde auch sein ältester Sohn Johann Peter am 15.3.1722 geboren. Der 2. Sohn (von 11 Kindern ) Johann Martin dann am 25.9.1723 in Karlsbrunn.

Der Johann Friedrich E. verstarb am 28.2.1729 in Karlsbrunn. Dort wohnte dann auch seine Wwe..

Aus meiner Sicht ergibt sich also die Möglichkeit der Eheschließung mit A.M.Strobel in Forbach.

Für Maria Magdalena E. stehen (geb. 7.11.1735 in Karlsbrunn) als Paten eingetragen
Joh.Phil.Wallhardt von Stockstadt
Maria Sus.T.v. Joh.Peter Strobel v. Grunstadt.

Auf dem ehem. Grund der Fam. Eisenhauer steht heute das Jagdschloß Karsbrunn. Auf dem neuen Friedhof war die Erstbestattung ein Eisenhauer.

Mögen diese Angaben hilfreich sein.

Kastan

tkraemer 22.10.2017 23:07

Hallo du lieber Kastan,

der Pottaschenbrenner konnte in die ev. Kirche nicht (1722) da es an dem Ort keine gab. Daher ist er nach Forbach in die katholische Kirche.
Später gab es ev. Kirchen, da die zugezogenen danach verlangten. Die andern Kinder sind daher dort eingetragen.

Da die Kirchenbücher von Forbach online sind, kann man sehen, dass da keine Ehe war.

Hobby-Forscher 23.10.2017 11:02

Hallo in die Runde,

nur angemerkt sei, dass die Vorfahren von "Ike" Eisenhauer nachweislich auch nicht aus dem Odenwald stammen. Diese widerlegte Annahme stammt aus den 60er-Jahren. Siehe http://www.echo-online.de/lokales/be...d_16384288.htm Um die Verbindungen in das Saarland abzuklären, ist es vielleicht hilfreich, sich direkt mit dem im Artikel erwähnten Forscher in Verbindung zu setzen.

Kastan 23.10.2017 22:47

Herkunft des Eisenhauer
 
Hallo Erforscher der Ahnen,

das ein Protestant ein Kind zur Taufe in eine kath. Kirche bringt habe ich noch nie gehört. Soweit ist die sog. Ökumene auch Heute noch nicht.
Es war auch nicht erforderlich. Dokumentiert ist, das Johann Nicol E.
1722 noch in der Sophienglashütte in Forbach arbeitete. Diese lag im NO von Forbach, jetzt Stiring-Wendel und wurde 1718 gegründet. Grenzt direkt an den Stadtfriedhof von Saarbrücken.

Wenige Kilometer entfernt stand seit 1617 die luth. Kirche von Gersweiler.
Seit 1974 der westliche Stadtteil von Saarbrücken. Die Glashütte Klarental lag ebenfalls, auf deutscher Seite, wenige km vor Gersweiler.

Gemäß KB von Gersweiler wurde das 2.Kind, Johann Martin, in Gersweiler am 25.9.1723 getauft. Ab 1723 wurde Klarental stillgelegt. Die Hüttenmeister übernahmen die Glashütte Karlsbrunn. Die Familie Eisenhauer folgte Ihnen. Man kannte sich ja von der Kirche und Kontakten über die kurze Entfernung der beiden Glashütten voneinander.

Somit besteht eventuell eine gute Möglichkeit den Weg der Eisenhauer
für diesen Zeitraum zu verstehen und weitere Dokumente zu bekommen.
Das Kirchenbuch ist bis jetzt nicht digitalisiert von Archion.

Eine Bemerkung noch: Luftschlösser brechen irgendwann ein.

Kastan

elias51 03.11.2017 22:30

In meinen Unterlagen zu Forbach findet sich
4203 EISENHAUER J. Frédéric, bûcheron
vh
NN
1. J. Nicolas * um 1691 <4204>
vh vor 1723 STRUWEL A. Marguerite

4204 EISENHAUER J. Nicolas <4203.1>, ouvrier, <potaschenbrenner>
* um 1691
voir Karlsbrunn
vh vor 1723
STRUWEL A. Marguerite, ou STROBEL
1. J. Pierre * 15.03.1722 Verrerie-Sophie <4205>
I.vh 1744 GRAF Elisabeth
II.vh 1770 SCHMITT M. Elisabeth
III.vh 1777 DISSINGER Anne

elias51 03.11.2017 22:36

Übrigens noch ein Eintrag zur Familie in Forbach
4205 EISENHAUER J. Pierre <4204.1>
* 15.03.1722 Verrerie-Sophie + 1802 Lower Paxton
à sa naissance, Verrerie-Sophie quartier de Forbach, arrière-arrière grand-père
du Général et Président des U.S.A. Dwigt EISENHOWER (EISENHAUER)
I. vh 1744
GRAF Elisabeth
II. vh 1770
SCHMITT M. Elisabeth
III. vh 29.01.1777
DISSINGER Anne

tkraemer 03.11.2017 23:26

ja danke, das ist ja bekannt. Er wird übrigens da nicht Jean Pierre genannt in dem Kirchenbuch - Joes Petrus. Ich führe ihn daher als Johann Peter.

tkraemer 04.04.2018 19:53

in der HFK 4/2017 ist ein ausführlich recherchierter und quellenkritischer Beitrag zu den Eisenhower-Ahnen (von Manfred Bräuer) veröffentlicht worden


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.