Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [ungelöst] Sterbeintrag von 1654 Großerkmannsdorf - bitte um Lesehilfe (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=188108)

Concilla 07.04.2020 12:46

Sterbeintrag von 1654 Großerkmannsdorf - bitte um Lesehilfe
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1654 und 1601
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Großerkmannsdorf und Ottendorf
Namen um die es sich handeln sollte: Margaretha Merckel und Margaretha T ...


Liebe Forscher,

noch einen Eintrag einer 8 x Urgroßmutter gefunden :-) Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand beim Entziffern der Namen helfen könnte und bitte hiermit um Lesehilfe. Die erste Datei ist von 1654, der Sterbeeintrag links ganz unten. Das, was ich lesen kann ist Folgendes:

1654 den 9. May umb 6 Uhr geg Abend ist des Schneiders Matz
Merckels Eheweib Fr. Martha (genannt) Margaretha zu Ottendorff ge- (ad 1601)
taufft alhier im 54. Jahr ihres Alters verstorben und 12. May …
lich zur Erde bestattet worden. Nach dem sie … 4. Monate (?)
… der Schwulst krank… auf die W…
… drauf der sie auffgebrochen und …
worden … gestorben. Ihr Vater hatt geheißen Lor(enz)
Tr… zu Ottendorf. Ihre Muttr Euphemia Thieme (?)
von D…dorff.


Nun habe ich ihren Geburtseintrag im KB von Ottendorf 1601 gefunden (zweite PDF-Datei), kann aber leider den Familiennamen wieder nicht entziffern:

anno 1601 den 5. (?) aprillis Lorezn T... eine Tochter getauft welche Margareta heißt die Pathen usw.

Vielen Dank im Voraus.

Concilla 07.04.2020 13:35

Einen Ort habe ich schon mal rausbekommen. Die Mutter, Euphemia, war aus Dittmannsdorff, heute Kleindittmannsdorf.

alfred47 07.04.2020 14:09

Hallo Concilla,

ich habe mal ergänzt, was ich lese:

1654 den 9. May umb 6 Uhr geg Abend ist des Schneiders Matz
Merckels Eheweib Fr. Martha (genannt) aber Margaretha zu Ottendorff ge- (ad 1601)

taufft alhier im 54. Jahr ihres Alters verstorben und 16 ej(ust) christ-
lich zur Erde bestattet worden. Nach dem sie gantze 4. Monate und
Drüber an der Schwulst krankh(eit) gelegentlich auch die Wasser
… ... gefolget, drauf der sie auffgebrochen und …
worden, alsentlich dann? gestorben. Ihr Vater hatt geheißen Lor(enz)
Trentzschel zu Ottendorf. Ihre Muttr Euphemia Thieme (?)
ja, lese ich auch
von Dithmansdorff.


Vielleicht gibt es Dir einige Denkanstöße.

Gruß
Alfred

Malte55 07.04.2020 14:34

Moin,
1654 den 9. May umb 6 Uhr geg(en) Abend ist des Schneiders Matz
Merckels Eheweib Fr. Martha (genannt aber) Margaretha zu Ottendorff ge- (ad 1601)
taufft alhier im 54. Jhar ihres Alters verstorben und d(en) 12. hujus Menses? Christ-
lich zur Erde bestattet worden. H?Nach dem sie gantzer 4. Monde und
drüber an der Schwulst kranck geleg(en), entlich auch die Wassersucht
an Beinen ..ndlich gefolget, und nach dem sie auffgebrochen und außge..
worden, also entlich dran gestorben. H? Ihr Vater hatt geheißen Lor(enz)
Trentzschel zu Ottendorf. Ihre Mutter Euphemia Thieme (?)
von Dittmansdorff.

Anno 1601 den 6. Aprillis Lorentz Trenzsch
eine Tochter getauft welche Margareta heißt
die Pathen seindt Jarge Hase Mattes Hasen
Sohn(,) Jungfrau Anna des Pfarrers Tochter
alhier zu Ottendorf und Jungfrau Walpurg
des Richters Tochter.
LG Malte

Verano 07.04.2020 16:22

Hallo,


das eine Wort macht mir auch Schwierigkeiten.
Außgehendert, so im Sinn von ausbehandelt?


lich zur Erde bestattet worden. HerNach dem sie gantzer 4. Monden und
drüber an der Schwulst kranck gelegen entlich auch die Wassersucht
an beinen sonderlich gefolget, und nach dem sie auffgebrochen und außgehendert?

Am Ende das Zeichen für perge

Concilla 07.04.2020 17:38

Je weiter zurück, desto schwieriger nicht nur das Schriftbild, auch die Sprache. Wenn am Ende auch alle Wörter soweit entziffert sind, weiß man doch das ein oder andere nicht zu deuten oder in unsere heutige Sprache zu „übersetzen“. Am Wichtigsten waren mir die Orte und Familiennamen.

Schon das „nach dem sie auffgebrochen …“ wüsste ich nicht, welche Bedeutung dies hat.

Ich danke Euch vielmals für Eure Mühe.

Verano 07.04.2020 18:33

Zitat:

Zitat von Concilla (Beitrag 1259548)
J

Schon das „nach dem sie auffgebrochen …“ wüsste ich nicht, welche Bedeutung dies hat.


Das deute ich als "nachdem die Geschwulst aufgebrochen".

alfred47 07.04.2020 20:57

Hallo Concilla, hallo Malte,

lest ihr beide beim Beerdigungsdatum den 12.?
Für mich ist das eindeutig der 16.

Gruß
Alfred

Malte55 07.04.2020 21:14

Ja eindeutig der 12.!
Auch wenn ich noch nicht selbst vollends überzeugt bin, denke ich es steht dort >auffgebrochen und außgeheilt<
LG Malte

alfred47 07.04.2020 21:27

Hallo Malte,

wir meinen beide das Datum in der dritten Zeile?
Dann brauche ich wohl eine andere Brille.

Gruß
Alfred


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.