Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Berlin Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=16)
-   -   Suche Daten der Familie Rose aus Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=177865)

BerndFa 28.07.2019 20:48

Suche Daten der Familie Rose aus Berlin
 
Weiss einer wie ich an Daten der Fam. Rose aus Berlin komme?
Ich habe diese Adresse aus dem Notizbuch meiner verstorbenen Oma und
aus dem Telefonbuch von 1970

Kohlenhandlung
Wilhelm und Else Rose
1000 Berlin 20
Michelstadter Weg 88

Für jeden Hinweis sage ich Danke

Posamentierer 29.07.2019 13:52

Hallo BerndFA,

Wilhelm Rose starb im August 1974: http://familienanzeigen.genealogy.ne...=657791&PID=45 und zwar am 02. August. http://www.content.landesarchiv-berl...p_480_1232.pdf

Du kannst seine Sterbeurkunde vom Landesarchiv Berlin per Mail bestellen unter Angabe des Sterbefalls P Rep. 480 Nr. 1232 Karl Wilhelm Rose 2559/1974.

Denke daran, folgendes zu bestellen: Eine Kopie nebst Beischreibungen/Nachbeurkundungen aus dem Sterberegister inklusive aller Randvermerke für folgenden Sterbefall... Es ist sinnvoll dazu zu schreiben, dass Du keine Beglaubigung benötigst (wovon ich ausgehe, denn das kostet extra). Drei Bestellungen beim Landesarchiv Berlin, sind gratis, wenn Du die Registernummern kennst - was Du jetzt ja tust :D

Viel Erfolg!

Sittichkatze 29.07.2019 21:39

Guten Abend Allerseits,
muss hier, glaube ich, doch mal was richtig stellen.
Gebührenfrei sind 3 Kopien (Seiten) oder 1 Beglaubigung und 1 Kopie (Seite), sofern alle Angaben vorhanden sind. Man sollte immer noch einmal kontrollieren, was man an das Archiv schickt, da meist schon die Kosten entstehen, wenn man einen Zahlendreher in der Registernummer hat.
So steht es auch auf der Homepage:
Wenn Sie ausreichende Angaben für eine Kopienbestellung haben, also jeweils das Berliner Standesamt und die Urkundenummer nennen können, dann erhalten Sie bis zu drei Kopien pro Jahr (oder ersatzweise eine beglaubigte Kopie) kostenfrei.

Z.B. Heiratsregistereinträge aus 1938 bestehen aus 4 Seiten. Hier können Kosten entstehen.
Des Weiteren werden Kopien der Einträge gemacht, incl. Randvermerken, sofern vorhanden. Es werden keine Urkunden erstellt, diese dürfen nur vom Standesamt erstellt werden. Die Registereinträge sind damals die Grundlage für die Erstellung von Urkunden gewesen.

BerndFa 31.07.2019 13:23

Zitat:

Zitat von Posamentierer (Beitrag 1196402)
Hallo BerndFA,

Wilhelm Rose starb im August 1974: http://familienanzeigen.genealogy.ne...=657791&PID=45 und zwar am 02. August. http://www.content.landesarchiv-berl...p_480_1232.pdf

Du kannst seine Sterbeurkunde vom Landesarchiv Berlin per Mail bestellen unter Angabe des Sterbefalls P Rep. 480 Nr. 1232 Karl Wilhelm Rose 2559/1974.

Denke daran, folgendes zu bestellen: Eine Kopie nebst Beischreibungen/Nachbeurkundungen aus dem Sterberegister inklusive aller Randvermerke für folgenden Sterbefall... Es ist sinnvoll dazu zu schreiben, dass Du keine Beglaubigung benötigst (wovon ich ausgehe, denn das kostet extra). Drei Bestellungen beim Landesarchiv Berlin, sind gratis, wenn Du die Registernummern kennst - was Du jetzt ja tust :D

Viel Erfolg!

Vielen Dank Posamentierer,
ich muss mich da entschuldigen, weil ich wohl etwas falsch gemacht habe.
Meine Suche betrifft nicht Wilhelm Rose, durch ihn fand ich die Adresse, sondern gilt Else Rose, die als Eintrag im Notizbuch meiner Oma steht.
So suche ich Ihre Daten. War sie Schwester von Oma, evtl. Seifert, oder von Opa, evtl. Faulhaber....... Da ich also den Grund des Eintrages nicht kenne, denke ich, so feststellen zu können, ob sie mit mir irgendwie verwandt ist...

Entschuldige noch mal, aber die Daten von Wilhelm nehme ich in meinem Archiv dazu und wenn es (wie Di schreibst) nichts kostet, werde ich mir Auskunft holen.
Danke Bernd

BerndFa 31.07.2019 13:24

Zitat:

Zitat von Sittichkatze (Beitrag 1196502)
Guten Abend Allerseits,
muss hier, glaube ich, doch mal was richtig stellen.
Gebührenfrei sind 3 Kopien (Seiten) oder 1 Beglaubigung und 1 Kopie (Seite), sofern alle Angaben vorhanden sind. Man sollte immer noch einmal kontrollieren, was man an das Archiv schickt, da meist schon die Kosten entstehen, wenn man einen Zahlendreher in der Registernummer hat.
So steht es auch auf der Homepage:
Wenn Sie ausreichende Angaben für eine Kopienbestellung haben, also jeweils das Berliner Standesamt und die Urkundenummer nennen können, dann erhalten Sie bis zu drei Kopien pro Jahr (oder ersatzweise eine beglaubigte Kopie) kostenfrei.

Z.B. Heiratsregistereinträge aus 1938 bestehen aus 4 Seiten. Hier können Kosten entstehen.
Des Weiteren werden Kopien der Einträge gemacht, incl. Randvermerken, sofern vorhanden. Es werden keine Urkunden erstellt, diese dürfen nur vom Standesamt erstellt werden. Die Registereinträge sind damals die Grundlage für die Erstellung von Urkunden gewesen.

Vielen vielen Dank für deinen Hinweis:) sittichkatze :)

BerndFa 31.07.2019 13:29

Zitat:

Zitat von Sittichkatze (Beitrag 1196502)
Guten Abend Allerseits,
muss hier, glaube ich, doch mal was richtig stellen.
Gebührenfrei sind 3 Kopien (Seiten) oder 1 Beglaubigung und 1 Kopie (Seite), sofern alle Angaben vorhanden sind. Man sollte immer noch einmal kontrollieren, was man an das Archiv schickt, da meist schon die Kosten entstehen, wenn man einen Zahlendreher in der Registernummer hat.
So steht es auch auf der Homepage:
Wenn Sie ausreichende Angaben für eine Kopienbestellung haben, also jeweils das Berliner Standesamt und die Urkundenummer nennen können, dann erhalten Sie bis zu drei Kopien pro Jahr (oder ersatzweise eine beglaubigte Kopie) kostenfrei.

Z.B. Heiratsregistereinträge aus 1938 bestehen aus 4 Seiten. Hier können Kosten entstehen.
Des Weiteren werden Kopien der Einträge gemacht, incl. Randvermerken, sofern vorhanden. Es werden keine Urkunden erstellt, diese dürfen nur vom Standesamt erstellt werden. Die Registereinträge sind damals die Grundlage für die Erstellung von Urkunden gewesen.

Hallo Sittichkatze,
ich muss doch nochmal fragen :-) .... kannst Du mir eine Mailadresse geben, wohin ich meine Anfrage stellen kann?
Dankeeeeeeeee

Sittichkatze 31.07.2019 16:07

Hallo BerndFa
auf der Homepage des Landesarchivs Berlin ist ein Antrag bzw. die E-Mail-Adresse
info@landesarchiv.berlin.de
Schau Dir doch einfach auch mal die Homepage www.landesarchiv-berlin.de an.

BerndFa 31.07.2019 18:15

Hab hingeschrieben

BerndFa 08.08.2019 19:35

Hallo,
mal als kurze Meldung.
Bisher noch keine Antwort und ich keinen Schritt weiter.

MfG
Bernd

Sittichkatze 08.08.2019 20:16

Hallo Bernd,
auch im Landesarchiv ist Urlaubszeit. Es können Bearbeitungszeiten von 12 Wochen vorkommen, also bitte Geduld und keine Nachfrage nach der Anfrage, wird als neue Anfrage gezählt und bearbeitet. Kostet dann Geld.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.