Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Laun - Hugenotten? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=18980)

brougier 17.01.2009 16:54

FN Laun - Hugenotten?
 
Hallo!

In meinem Stammbaum kann ich den Familiennamen LAUN lange zurückverfolgen.
Die Familie war über mehrere Generationen in Kelsterbach,Kreis Groß Gerau/Hessen ansässig.

Nun wird in der Familie stets darüber diskutiert, ob es Hugenotten waren oder nicht.
Die nah beieinander liegenden Ortschaften Kelsterbach, Walldof und Mörfelden beherbergten viele Hugenotten,
was man an den FN heute noch sehen kann (Cezanne, Countandin,u.s.w.).

Ob der FN Laun dazugehört? Wer weiß da mehr?

Gruß, Brougier

Schlumpf 17.01.2009 17:30

das ist eine Frage...

Die Frage lässt sich nicht beantworten. Da muss man schon selber forschen.

Laut Deutsches Namenlexikon Seite 306:
Laun = Launer, Launhard (obd): wie Lohn, Lohner, Lohnhard z. ÖN Lohn uä.

Soweit die heiligen Worte, aber:
Jede Familie will irgendwo von fremden Leuten abstammen. Der eine aus Schweden, der andere aus Ungarn etc.
Meine Frau stammt aber tatsächlich von Hugenotten aus dem Hessischen ab. Deren Name wurde aber in 300 Jahren eingedeutscht.
Beque = heute Beck; Riebairs = Riepert, Kahlor = Kahler etc.

brougier 17.01.2009 17:39

Hallo Schlumpf!

Ja, das hatte ich ja schon befürchtet.
Ich persönlich würde es ja verneinen, aber in der Verwandtschaft wird da gerne drüber diskutiert und es sagt sich recht schnell.
Die meisten unserer Familie sind nicht groß gewachsen und viel von uns werden verdammt braun, wenn sie Sonne sehen und so kamen da sicher die Gerüchte auf.
Mein (angeheirateter) Name stammt ja auch aus dem Französischen und wir wurden auch immer gleich auf die Hugenottenseite geschoben, was ich durch meine Forschung klar belegen konnte.

Trotzdem erst mal "danke" für's mitdiskutieren.

Gruß, Brougier

Ela_75 17.01.2009 18:16

Guck mal hier: http://www.laun.de/ unter der Kategorie "einfach Laun".

Vielleicht ist das ja auch ein Hinweis :-)

Grüße, Ela

Hina 17.01.2009 18:40

Hallo Brougier,

das kann durchaus sein, denn in der Datenbank der Hugenottennamen ist der Name Laun und weitere Varianten, wie Laune, Launy usw. zu finden.
Ich würde mich da mal direkt an die Hugenottengesellschaft in Bad Karlshafen wenden.

Viele Grüße
Hina

Szillis-Kappelhoff 17.01.2009 18:50

Hallo,
es sieht eher nach den Niederlanden aus. De Laun, Van Laun, Ter Laun. Es gab mal eine Zeit, in der Friesen nach Süden gingen. Mannheim z.B.

137. Lysbeth Hendreks Ter Laun - International Genealogical Index / CE
Gender: Female Marriage: 02 JUL 1668 Gorinchern,Holland, , , Netherlands

Beate

brougier 17.01.2009 20:10

Hallo an alle!
Vielen Dank für´s Mitüberlegen! Ich werde mich auf jeden Fall mal nach Bad Karlshafen wenden. Das ist ein guter Anhaltspunkt! Erstaunt hat mich, dass Laun (laut Kreuznacher auf laun.de) so selten vorkommt. Offen gestanden hatte ich noch nicht nachgeschaut. In meiner Gegend kommt der Name sehr gehäuft vor.
In Bauschheim, Kreis GG/Hessen, was auch um die Ecke von mir liegt, ist der Name ebenfalls sehr gängig. Früher hat man die Leute dort "die Schwarze" genannt, weil die "Bauschemer" alle sehr dunkel waren. Ich werde mich mal auf die Suche machen.
Gruß aus dem hessischen Ried,
Brougier

Hina 17.01.2009 20:40

Hallo Brougier,

so sehr selten finde ich den Namen allerdings auch nicht, wenn man mal bei geogen nachschaut aber er konzentriert sich tatsächlich in den von Dir angegebenen Gegenden.

Viele Grüße
Hina

brougier 17.01.2009 22:33

Hallo Hina!
Ja, da hat mich mein Gefühl doch nicht betrogen. Also hier gibts wirklich viele und Geogen bestätigt das. Gib mal "Rougier" ein ;o)...
Gruß, Brougier

Hina 17.01.2009 22:36

Ein klitzekleiner Unterschied :wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.