Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Ortssuche (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Bobenheim am Bodensee? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=204267)

loyane 10.04.2021 19:45

Bobenheim am Bodensee?
 
Grüß Gott!

In einer Liste über Bürgergeld für 1684 von Langenzenn in Franken, Bayern kann man folgendes lesen:

«Hans GEIKES, gebürtig von Bobenheim/Schwaben am Bodensee»

Dieser Johann «Hans» GAICKES ist in Langenzenn am 05.05.1696 gestorben, 44 Jahre alt. Am 07.11.1682 hat Johann in Langenzenn geheiratet;

«Der Erbare Junge gesell Johann Gaickhes Weyl. Hieronymi Gaickhes gewesenen Müllers Zu Elwang(en) hochgräffl. Wurzischer Herrschaft hinterlaßener Sohn seines Handwerckhs ein Wagner mit sel. Rosina Weyl. däß Erbarn Georg Wickens hiesigen Bürgern und Wagners hinterbliebene Wittib»

Ist es überhaupt möglich die Herkunft dieses Mannes herauszufinden?

Ich danke recht herzlich im Voraus für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Xylander 10.04.2021 22:26

Hallo Lars,
haben wir die Liste irgendwo als Kopie? Nur um Lesefehler auszschließen.
Viele Grüße
Xylander

Anna Sara Weingart 10.04.2021 23:12

Hallo

Ellwangen ist klar, es gehörte den Grafen Waldburg-Zeil-Wurzach

https://de.wikipedia.org/wiki/Ellwan...t_an_der_Rot)#

Xylander 10.04.2021 23:28

Ja, ich weiß. Ich meine den Geburtsort Bobenheim. Die Familie kann ja nach Ellwangen umgezogen sein
Viele Grüße
Xylander

Anna Sara Weingart 10.04.2021 23:29

Also von Bubsheim zum Bodensee sind es 37 km
https://www.luftlinie.org/Bubsheim,B...ürttemberg,DEU

Bubsheim hieß auch mal Bubeshain
https://www.leo-bw.de/web/guest/deta...meinde~Teilort

Xylander 10.04.2021 23:33

So eine ähnliche historische Bezeichnung kann es sein. Aber 37 km. Das scheint mir zu weit
Viele Grüße
Xylander

Anna Sara Weingart 10.04.2021 23:35

Wobei meiner Meinung nach, dieses "Bobenheim" nicht unbedingt in der Nähe des Bodensees liegen muss.

Es könnte eine Fehlinterpretation sein, und zwar eine Vermischung aus der Information des Herkunftsortes Ellwangen in Schwaben am Bodensee und einem Geburtsort "Bobenheim"
Daraus wurde vielleicht automatisch geschlussfolgert, dass Bobenheim auch in Schwaben am Bodensee liegen müsste.

Daher meine Rückfrage an Lars:
Inwieweit lässt das Vorkommen des Familiennamens in Ellwangener Kirchenbuch oder Umgebung Rückschlüsse zu, seit wann diese Sippe dort vorkam. Oder anders gefragt: können alle Namensträger on diese Müller abstammen, und er eigentlich von ganz woanders herstammen?

Xylander 10.04.2021 23:40

Das ist auch möglich. Man sollte halt die Primärquelle sehen.
Viele Grüße
Xylander

loyane 11.04.2021 14:39

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Xylander und Anna Sara für mehrere intereßante Kommentare.

Laß mich erstens hinzufügen, daß das Thema schon im Bayern-Forum debattiert worden ist, aber ohne entscheidende Hinweise: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=186010

Was der Quelle zu diese Auskünft wegen Bobenheim betrifft, wurde mir von der GFF (Gesellschaft für Familienforschung in Franken) eine Kopie eines gedrückten Buchs zugeschickt, ohne Quellenangabe, nur daß es eine Liste von Neubürger von Langenzenn und Zahlingen von Bürgergeld gibt.

Der Familienname GAICKES ist übrigens sehr ungewöhnlich!

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Anna Sara Weingart 11.04.2021 16:49

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Schau mal hier: Geiges

(Quelle: dasoertliche.de)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.