Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Sachsen Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=29)
-   -   Gesucht werden Tauscher / Nier (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=177128)

Libby 28.07.2019 13:48

Hallo Betula.

Vielen Dank für die Hinweise.
Einen Otto habe ich bisher zwar nicht bei unseren Leuten, aber irgendwie wird das wohl auch Verwandtschaft gewesen sein.

Tja, wie schon Eingangs erwähnt, ist für Bockwa das Nicolaipfarramt zuständig.
Der Kontakt via E-Mail funktioniert ja seit Wochen nicht.
Da werde ich meine Wünsche wohl doch per Post mitteilen müssen.

Danke nochmals.

LG Libby

Libby 07.08.2019 04:15

Ahnenforschung in Sachsen - teuer und lächerlich!
 
Hallo.

Wie sind Eure Erfahrungen bei Recherchen in Sachsens Kirchenämtern und Archiven?

Ich habe bisher stets 15,-€ je angefangene halbe Stunde suchen bezahlen müssen.
Bei den Kirchenämtern bekomme ich dann stets nur selbstgemachte Abschriften, welche sogar oftmals fehlerhaft waren!

Es würde mich interessieren welche Erfahrungen Ihr gemacht habt.

LG Libby

Tausendaugen 08.08.2019 14:16

Hallo Libby,

deinen Erfahrungen stimme ich teilweise zu. Wenn man vor Ort ist, zeigt sich meist ein anderes Bild.

Grundsätzlich sollte man telefonisch Kontakt aufnehmen, nett das Anliegen schildern und danach per Post oder Mail das Anliegen schicken (je nachdem, was von den Pfarramtsangestellten bevorzugt wird) und dann regelmäßig telefonisch nachfragen, da das Anliegen gerne mal zwischen wichtigeren Aufgaben untergeht. Bei den chronisch unterbesetzten und überlasteten Angestellten bleibt die Ahnenforschung gerne mal länger auf dem Schreibtisch. Meiner Erfahrung nach - wenn möglich - sollte man immer vor Ort erscheinen und nachfragen. Trotz anderer Bestimmung haben sich im Pfarramt immer wieder die Angestellten bereiterklärt, einen selbst in den Büchern suchen zu lassen. Die wenigstens können das Sütterlin selbst lesen - daher auch die Bearbeitungsdauer und die Fehler. Das gleiche passiert mir aber auch immer wieder in kleinen Kommunen mit eigenen Archiven, in denen Verwaltungsangestellte und keine Historiker über die alten Standesamtsregister wachen ...

Man stelle sich mal vor: Ein befreundeter Heimatforscher erzählte mir vor einigen Jahren, dass die Denkmalbehörde den Heimatforscher vor gut 15 Jahren Berechtigung erteilt haben, wozu es ihnen erlaubt war, im Rahmen der Recherche ohne Kirchenpersonal und ohne Kosten die Kirchenbücher einzusehen ... diesen Luxus scheint es aber nicht mehr zu geben.

An deiner Stelle würde ich entweder ins Landeskirchenarchiv nach Dresden reisen, wo die von Dir gesuchten Kirchenbücher doch schon längst digitalisiert sind (zumindest Zwickau) ... oder du wartest darauf, dass die Unterlagen auf (leider) Archion hochgeladen werden (das sollte, wenn ich hier im Forum richtig gelesen habe, bald passieren) ...

Grüße,

Marcel

Libby 08.08.2019 19:49

Hallo Marcel,

leider ist man von Köln nicht mal eben schnell in Dresden.
Vielleicht werden wir uns das nächstes Jahr mal vornehmen.

Danke für die Info.

LG Libby


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.