Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogische Forschungen zu prominenten Familien und Personen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=59)
-   -   Uneheliches Kind von einem sehr prominenten Vater gefunden! (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=117485)

Martin1966 23.03.2015 10:30

Uneheliches Kind von einem sehr prominenten Vater gefunden!
 
Hallo in die Runde,

ich habe in einem Archiv zufällig eine Geburtsurkunde gefunden, aus der hervor geht, dass eine sehr prominente Person mit einer meiner Ahninnen 1876 einen unehelichen Sohn gezeugt hat. Die (gesamte) Familiengeschichte und die Stammbäume seiner Familie sind im Internet dokumentiert. (Wikipedia & andere Seiten) von dem Sohn ist aber (verständlicher weise) nichts erwähnt.
Nun meine Frage an euch: Soll ich die Familie davon in Kenntnis setzen?
Bzw. würde ich sie gerne fragen, ob sie von dem Ereignis vielleicht doch weitere Daten in ihrem Privatarchiv (welches es gibt) haben.
Was meint Ihr? Es handelt sich wie gesagt um eine sehr prominente Adelsfamilie. Ich habe es auch noch nicht gewagt, den Namen auf meinen Seiten in die Linie einzufügen. Wie würde die Familie reagieren?

Gruß Martin

gki 23.03.2015 11:36

Hallo Martin!

Zitat:

Zitat von Martin1966 (Beitrag 823982)
Wie würde die Familie reagieren?

Das wirst Du nur erfahren wenn Du es ausprobierst. Warum machst Du Dir da überhaupt Gedanken? Meinst Du die schicken nen Anwalt? 8-)

Anna Sara Weingart 23.03.2015 14:11

Hallo,
was ist aus dem Kind geworden?
Das ist doch eigentlich interessant.
Inwieweit da vor 140 Jahren Person x mit Person y Sex hatte ist doch ansonsten nur eine unwichtige Fußnote der Geschichte.
Das kratzt die "Familie" überhaupt nicht.
:) Gruss

Martin1966 23.03.2015 14:59

Hallo Anna & GKI

der Sohn verstarb noch im gleichen Jahr 1876 auch hiervon habe ich die Urkunde.
Ich habe jetzt mal Kontakt mit einem der Nachkommen per Mail aufgenommen, und gefragt ob Interesse an den Daten besteht. Mal sehen wie sie reagieren. Ich bin da immer lieber etwas vorsichtiger.

LG Martin

Anskeline 08.07.2015 13:39

Hallo Martin!
Mich würde interessieren, wie es ausgegangen ist. Hast du Antwort von der Adelsfamilie bekommen?

Martin1966 08.07.2015 20:15

Ja, es ist ein netter Kontakt entstanden. Er deutet die Geburtsurkunde allerdings anders. Der prom. Vater sei seiner Meinung nach nur der Anzeigende gewesen, weil die Geburt in seinem Gutshaus stattgefunden hat. Das sei damals üblich gewesen, dass eine Bedienstete, wenn sie alleine und mittellos gewesen ist, im Hause des Gutsherren gebären durfte ...

jele 08.07.2015 20:24

Du machst es aber spannend...
 
Hallo Martin,

und, wer war's denn nu?
Ich meine, wer A... sagt,...

Mundwässrige Grüße von

jele, der mit Sicherheit nicht der Einzige ist, den's interessiert, oder?

Martin1966 08.07.2015 20:45

von Kleist aus Drenow

jele 08.07.2015 20:48

Vielen Dank! (Wird auch nicht weitererzählt!)
Bei mir ist's in guten Händen, habe selbst viele solcher Fälle, und - weitaus schlimmer - so manchen Kriminalfall!

Gruß

jele

Anskeline 08.07.2015 21:21

Das ist ja toll, dass ihr jetzt so netten Kontakt habt!

Aber geht denn aus der Urkunde nicht eindeutig hervor, ob der Männername nun der Vater sein soll oder der Anzeigende? Ich kenne es nur bei den Hebammen z. B. so, dass dann direkt drin steht "... XY zeigt an, dass...."

Wie steht es denn bei deiner Urkunde?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.