Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Adelsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Schenk zu Schweinsberg (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=86241)

Thomas77727 29.04.2013 08:48

Schenk zu Schweinsberg
 
Guten Morgen

ich habe eben eine Suchanfrage gleichen Inhalts schon mal gestellt, aber ich glaube in die falsche Sektion.

Ich suche Informationen zu unehelichen Kinder der Schenken zu Schweinsberg zu Buchenau.
Ein Stammbaum aus dem Stammbuch der althessischen Ritterschaft liegt mir vor, jedoch werden dort keine unehelichen Kinder genannt.

Vielleicht kann mir irgendjemand dessen bezüglich Auskunft erteilen, da ich leider bisher nichts gefunden habe.

Mit freundlichen Grüßen



Siehe auch: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=86240

frp 01.05.2013 19:51

Buchenau wurde von Wolf Christoph Schenck zu Schweinsberg erworben (geboren 1653, gestorben 1717). Der letzte männliche Namensträger zu Buchenau starb 1912 und war ein 3x-Urenkel eines Bruders von Wolf Christoph.
Ist bekannt, welchen Namen der Vater der gesuchten unehelichen Kinder trug? Oder handelt es sich um mehrere Väter, die gesucht werden?
Vielleicht ist es möglich, anhand der jeweiligen Lebensdaten des Vater / der Väter mehr herauszufinden.

Thomas77727 02.05.2013 11:07

Guten Morgen

Betreffender Zeitraum dürfte das 18. Jahrhundert sein.
Leider ist mir nicht bekannt, welche der betreffenden Personen Vater und Kind zueinander sind...
Es ist eine Geschichte die sich erzählt wird, dachte über etwaige Kindesnamen käme ich weiter.
Fest steht, das in einem Testament aus dem Jahre 1820 beachtliche Pfründe derer von Schweinsberg festgehalten wurden, und auch eine rege Geschäftstätigkeit ist zu verzeichnen.
Bekannt ist auch, dass uneheliche Kinder der Buchenauer Linie existieren, einzig die Namen fehlen mir, um Rückschlüsse zu ziehen.

Ostpreussin 02.05.2013 12:55

Guten Morgen Thomas,
das ist etwas verwirrend....

Zitat:

Zitat von Thomas77727 (Beitrag 640694)
Leider ist mir nicht bekannt, welche der betreffenden Personen Vater und Kind zueinander sind...
Es ist eine Geschichte die sich erzählt wird, dachte über etwaige Kindesnamen käme ich weiter..

Es ist also eine Geschichte ohne Namen...?

Zitat:

Zitat von Thomas77727 (Beitrag 640694)
Fest steht, das in einem Testament aus dem Jahre 1820 beachtliche Pfründe derer von Schweinsberg festgehalten wurden, und auch eine rege Geschäftstätigkeit ist zu verzeichnen.

Das Testament von wem? "Pfründe" und rege Geschäftstätigkeit stehen ja für sich genommen erst mal nicht mit unehelichen Kindern in Verbindung.
Wenn in dem Testament etwas vermacht wurde, dann müsste da ja auch der Name des Nachlassempfängers angegeben sein...

Zitat:

Zitat von Thomas77727 (Beitrag 640694)
Bekannt ist auch, dass uneheliche Kinder der Buchenauer Linie existieren, einzig die Namen fehlen mir, um Rückschlüsse zu ziehen.

Woher ist das bekannt? Schriftliche Quelle? Da müssten dann doch auch irgendwelche Namen der Beteiligten zu finden sein?

Was hast du denn bisher versucht, also an Archiven etc.?
VG, Tina

Thomas77727 02.05.2013 18:57

Hallo

Ich werde das Testament in den nächsten Tagen nochmal einsehen, und weitere Infos sammeln, ist halt eine dieser Familiengeschichten, ob sie stimmen sei erstmal dahin gesagt...
Nur wurde mir diese Geschichte nun schon von unabhängigen Quellen erzählt.
Hatte halt gehofft irgendjemand hier hätte sich bereits mal damit befasst, und ich wäre über die Namen der Kinder weiter gekommen..
Es ist leider im Moment noch eine Geschichte ohne Namen.

Lenz 02.05.2013 21:05

Sollten tatsächlich "uneheliche" Kinder der Schencken v. Schweinsberg vorhanden gewesen sein, so trugen sie den Namen der Mütter, nicht den der Väter.

Wie also diese Kinder finden?

Thomas77727 03.05.2013 08:17

Guten Morgen

Ok, gut, das ist eine hilfreiche Antwort, wusste ich nämlich vorher nicht! Danke schön :) Werde mich dann irgendwie anders an die Materie heranwagen.
Vielen Dank

Johannes v.W. 03.05.2013 23:42

Zitat:

Zitat von Thomas77727 (Beitrag 640926)
Werde mich dann irgendwie anders an die Materie heranwagen.

Das wird am besten über das Studium der Kirchenbücher gehen. Da steht manchmal schon etwas drin über uneheliche Väter, wenn auch nicht immer.

Viele Grüße
Johannes

Cilian 07.06.2017 00:07

Hallo zusammen,

ich suche nach weiteren Informationen zu den Vorfahren von Gunthram Schenk zu Schweinsberg *ca. 1499 aus Medebach.
Ich habe keine Informationen zu seiner Ehefrau - die Tochter Catharina Schenk zu Schweinsberg soll mit Daniel Lüncker aus Marburg verheiratet gewesen sein.
Die Eltern von Gunthram Schenk zu Schweinsberg sollen Philipp Schenk zu Schweinsberg und Anna von Biedenfeld gewesen sein.
Kann mir vielleicht jemand sagen, wer die Eltern von Philipp Schenk zu Schweinsberg waren?

frp 07.06.2017 07:35

Zitat:

Zitat von Cilian (Beitrag 1014008)
Kann mir vielleicht jemand sagen, wer die Eltern von Philipp Schenk zu Schweinsberg waren?

Guten Morgen, Philipps Vater war Johann.
Beide werden erwähnt in: Demandt, Der Personenstaat der Landgrafschaft Hessen im Mittelalter, 1981. - Nr. 2635 Johann, Nr. 2640 Philipp.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.