Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [ungelöst] 1588 Hochzeit von Ambrosius Oser (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=196725)

Bergkellner 21.11.2020 13:20

1588 Hochzeit von Ambrosius Oser
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Quelle bzw. Art des Textes: Traubuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1588
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Königswalde/Erzgebirge
Namen um die es sich handeln sollte: Reler/Reben?

Hallo,
ich brauche mal wieder eure :help:!
Ich komme mit dem FN der Braut und ihrem Herkunftsort einfach nicht zu Rande, mir raucht schon der Kopf.

Text:

Ambrosius Oser alhir
J: Magdalena eine nachgelassene dochter Da=
niel Re... zu G...tz
Erstmals procla: den 15 sontag ps Trin:
alhir copuliert den

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus + lg, Claudia von den bergkellners:wink:


PS: Ich gehe jetzt erst einmal eine Stunde an die Luft.

benangel 21.11.2020 15:16

Ich würde "Ralens zu Gertz" lesen. Zum Ort evtl. hier: https://books.google.de/books?id=Z_k...=gertz&f=false

Anna Sara Weingart 21.11.2020 17:19

Hallo

das von Bernd erwähnte: "Gertz" (1464) -- https://hov.isgv.de/Gürth

dann gibt es noch eines bei Leipzig: "Gertz" (1551) -- https://hov.isgv.de/Göritz_(2)#


Aber zuerst müsste man noch Vergleichsbuchstaben im Kirchenbuch finden, um zumindest das G sicher anzunehmen.

Anna Sara Weingart 21.11.2020 17:27

Oder drittens:
"Gercz" (1350), "Gertzsch" (1554) - https://hov.isgv.de/Gertitzsch

Bergkellner 21.11.2020 21:16

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1314246)
Hallo

Aber zuerst müsste man noch Vergleichsbuchstaben im Kirchenbuch finden, um zumindest das G sicher anzunehmen.

Im Anhang ein Ausschnitt eines Eintrages mit besonders schönem G von der folgenden Seite, die oben im Ganzen leider nur im Querformat angezeigt wird.

henrywilh 21.11.2020 21:20

Ja - das G war schon vorher absolut sicher. :D

rigrü 25.11.2020 22:51

Gretz könnte auch Greiz sein, damals bedeutend genug, um auch ohne erklärenden Zusatz in einem Gebirgsdorfkirchenbuch aufzutauchen ...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.