Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Baden-Württemberg Genealogie (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Bourgin aus Stuttgart (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=204250)

bento124 10.04.2021 14:37

Bourgin aus Stuttgart
 
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1911
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Stuttgart
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

Hallo zusammen,


ich bin auf der Suche nach Details zu Jean Bourgin, weiß aber nicht so richtig wo ich anfangen soll. Folgendes ist mir bekannt:
  • Geburt - Jean Bourgin (oder Bourgini) ist am 21. Apr. 1911 in Stuttgart und vermutl. als uneheliches Kind geboren.
  • Taufe - Ob und wann er getauft wurde und welche Religion er hatte, weiß ich nicht.
  • Adoption - Seine Mutter, von der ich den Namen nicht kenne heiratete später einen Herrn Schmitt. Daher wurde Jean vermutl. von der Familie Schmitt adoptiert und trug fortan den Namen Jean (gelegentlich auch Hans) Schmitt. Wann die Adoption war – keine Ahnung.
  • Heirat - Er heiratete vor 1940 die Elsa Martha Singer (* 30.9.1913). Näheres ist nicht bekannt.
  • Gerburt der Tochter - Im November 1940 kam seine Tochter in Stuttgart, als geborene Schmitt zur Welt. Das ist zumindest sicher.
  • Tod - Gefallen an der Ostfront und vermisst seit Juni 1944, mit rund 33 jungen Jahren.
  • Danach wurde er um 1950 für tod erklärt.
Alles in allem wiederholt sich das Wort „vermutlich“ für meinen Geschmack viel zu oft. Deshalb habe ich freundlich beim Stadtarchiv Stuttgart angeklopft
  • Am 1.3. habe ich mich bezüglich eines standesamtlichen Eintrags über eine Eheschließung an das Stadtarchiv in Stuttgart gewandt. Leider bis heute nur eine lapidarischen Antwort "Es kann ... leider zu einer zeitlichen Verzögerung ... kommen."
Was schlagt Ihr als Fachleute denn als nächste Schritt vor?

Wie und wo suche ich am besten weiter?

Für eine Antwort wäre ich Euch sehr verbunden.
Mit lieben Grüßen

Amos 11.04.2021 07:02

Bourgin
 
Hallo,
bei fs gefunden:
https://ancestors.familysearch.org/e...rgin-1911-1944

bento124 12.04.2021 20:51

Bourgin
 
Hallo Amos,
Herzlichen Dank. Das hilft schon ein wenig weiter.
  • Wie bzw. wo finde ich beispielsweise information zur Adoption?
    Ist dafür auch das Standesamt zuständig?
    Oder gibt es da ein Portal, wo ich suchen könnte?
Freundliche Grüße

Carolien Grahf 13.04.2021 11:51

Sobald ein Kind adoptiert wurde, erloschen und erlischen sämtliche Ansprüche an die leiblichen Eltern. Das beinhaltet ebenso irgendwelche Urkunden oder Auskunftsersuchen.

Mit etwas Glück findet man Hinweise auf die leiblichen Eltern im Kirchenbuch. In einigen Kirchenbüchern werden die Taufen unehelicher Kinder nicht chronologisch unter die der ehelichen Kinder eingereiht, sondern am Ende des Taufbuches in einer gesonderten Liste vermerkt.

Trägt das nichtehelich geborene Kind später den Familiennamen des Vaters, dann muss eine Legitimierung durch eine nachträgliche Heirat der Eltern erfolgt sein, trägt es den Familiennamen der Mutter, so blieb die Mutter unverheiratet.

Viele Familienforscher entscheiden sich den leiblichen Vater zu suchen und vergessen dabei eine der wichtigsten Regeln der Ahnenforschung: „Pater semper incertus“, d.h. die Vaterschaft ist immer ungewiss, und zwar auch bei ehelichen Kindern. Nur die Mutter wusste, wer der leibliche Vater ihres Kindes war.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.