Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Militärbezogene Familiengeschichtsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   2. Weltkrieg Nachricht an Hinterbliebene (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=202513)

Werner51 09.03.2021 17:02

2. Weltkrieg Nachricht an Hinterbliebene
 
Hallo,
Als der jüngste Sohn meiner Großmutter im Mai 1944 im Reservelazarett Lemberg (heute Ukraine) an seiner Verwundung starb, erhielt sie je einen Brief vom Lazarett (1 Seite) und vom Oberleutnant seiner Einheit (2 Seiten). Neben der allgemeinen Trauerbekundung wurde in beiden Briefen seine Verwundung und der Lazarettaufenthalt ausführlich geschildert.


War es damals üblich, solche Briefe zu schreiben? Bei so vielen Gefallenen und Verwundeten?


Beste Grüße
Werner

Kuschi 09.03.2021 17:52

Ja, war üblich das ein Vorgesetzter der Kompanie ein Kondolenzschreiben verfasste. Hab auch eins von meinem Großvater. Er wurde nicht begraben, weil er beim Sturm auf Ostpreussen getötet wurde, aber seine Kameraden haben beim Rückzug seine persönlichen Sachen die er bei sich trug an sich genommen. Diese Gegenstände wurden dann zusammen mit dem Schreiben an die nächsten Angehörigen geschickt. Bis Ende 1944 war das auf jeden Fall die Norm.

Niederrheiner94 09.03.2021 18:04

Moin Werner!


Ja, das war damals durchaus üblich. Weil die Zahlen aber leider so hoch waren, war der Inhalt dieser Briefe oftmals sehr ähnlich.


Viele Grüße
Fabian


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.