Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Auswanderung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=33)
-   -   Sperrfristen Auswanderung (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=134827)

schnuppi1956 10.05.2016 22:19

Sperrfristen Auswanderung
 
Guten Abend,
ich suche von meiner Tante die Auswanderung. Sie ging 1946 in die USA. Sie war minderjährig und arbeitete in einer amerikanischen Offeziersfamilie. In der Berliner Meldekartei ist sie unbekannt verzogen. Nun habe ich irgendwo gelesen das es auch für die Auswanderlisten Sperrfristen gib. Weiß jemand etwas davon wie lange diese sind?

Vielen Dank
Schnuppi

animei 10.05.2016 23:25

Bei familysearch sind New Yorker Passagierlisten bis 1957 zu finden.

Svenja 11.05.2016 01:27

Hallo

Bei einer Auswanderung 1946 könntest du sogar noch das Glück haben, dass in den Passagierlisten bei familysearch (die von Ellisisland stammen), das genaue Reiseziel inkl. Name und Adresse einer Person vermerkt worden ist. Wenn die amerikanische Offiziersfamilie auch in Deutschland war, wird sie ebenfalls auf dieser Passagierliste enthalten sein. Dann könntest du diese Familie vermutlich auch im Census von 1940 und den Offizier in den militärischen Dokumenten von 1942 finden (alles bei familysearch im Original einsehbar ohne Registration). Noch mehr Militärische Dokumente zum 2. Weltkrieg sind übrigens bei Fold3 momentan mit einem kostenlosen Account im Original einsehbar.

Gruss
Svenja

zimba123 12.05.2016 11:18

Hallo,

neben der Passagierliste solltest Du Ausschau halten nach der Einbürgerung. Ich bin auch schon fündig geworden bei Verwandten, die in den 1950er-Jahren auswanderten.

Eventuell bringt Dich auch noch die Google-Suche nach einem Nachruf (obit bzw. obituary plus Name) weiter und Du findest ihre Familie / Nachkommen.

Viele Grüße
Simone

Svenja 12.05.2016 15:47

Hallo

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass auch die Passagierlisten aus den 1940er Jahren meistens aus zwei Seiten bestehen. Einbürgerungs-Dokumente aus der fraglichen Zeit findet man meines Wissens nicht online. Ausserdem ist im fraglichen Fall ja gar nicht sicher, ob sie in Amerika eingebürgert worden ist.

Obituaries und andere Zeitungsartikel sind hingegen in vielen Staaten auch aus der Zeit nach 1950 online. Allerdings meistens wohl nur in den kostenpflichtigen Online-Zeitungsarchiven. Kostenlos online einsehbar sind nach 1950 Zeitungen vom Staat New York und von einer Region in New Jersey.

Die Suche in Zeitungen macht aber meistens erst Sinn, wenn man schon durch die Passagierliste (oder in Zeiten bis 1940 in den Volkszählungen) herausgefunden hat, wo in Amerika die gesuchte Person lebte. Bei Frauen ist auch immer wichtig zu wissen, ob sie geheiratet haben und wie ihr Ehemann hiess, denn sie erscheinen in Zeitungen oft nur unter dem Namen ihres Ehemannes.

Gruss
Svenja

schnuppi1956 21.05.2016 00:03

Sperrfristen Auswanderung
 
Erstmal vielen Dank an alle. Leider kann ich mich erst so spät melden, denn auf See hatte ich kein Netz.
Jemand bot mir an, bei ancresty zu suchen. Leider habe ich die Mailadresse nicht. Würde das Angebot gerne annehmen. Bitte nochmals melden.
Vielen Dank.

Svenja 21.05.2016 00:50

Hallo

Leider kann ich nicht bei ancestry nachschauen und bei fold 3 nun auch nicht mehr, da die Spezialaktion bezüglich der Dokumente zum 2. Weltkrieg inzwischen vorbei ist.

Aber wie ich bereits erwähnt habe, kann jeder bei familyearch und Ellisisland kostenlos die Originale der Passagierlisten aus der fraglichen Zeit anschauen. Bei familysearch sogar ohne Registrierung, bei Ellisisland ist die Registrierung notwendig aber kostenlos.

Ich würde mit den Passagierlisten beginnen, weil dort die grösste Chance besteht, dass du sie findest und sie damals wohl noch nicht verheiratet war. Zudem findest du dort die Informationen, die du benötigst, um weitere Spuren von ihr in Amerika finden zu können.

Gruss
Svenja

wolfganghorlbeck 21.05.2016 19:05

Hallo schnuppi,

ich bin mir (fast) sicher, dass ich Tante Gisela gefunden habe.
Sie ist zwar nicht am 3.2.1930 geboren, sondern am 2.2.1930. Und sie fuhr Ende 1948 als Gisela Elliot nach New York.
Und ihr Mann Earl W. Elliott kehrte Mitte 1946 bereits mit seiner Einheit in die USA zurück.
Der Earl William Elliott wurde am 31.12.1927 in Brownsville/PA geboren und starb am 10.7.2004 in Indianapolis.
Seine Frau Gisela verstarb am 4.6.2010 in Indianapolis.
Ihre 1949 geborene Tochter Roselyn A. Elliott starb bereits 1m 18.11.2002.

Die gefundenen Dokumente schicke ich zu.

Viele Grüße
Wolfgang


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.