Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Programme (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Nochmal: Ahnenblatt vs. Stammbaumdrucker (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=132942)

Oberhessin 25.03.2016 16:25

Nochmal: Ahnenblatt vs. Stammbaumdrucker
 
Guten Tag,

ich weiß, dass das hier immer wieder "durchgekaut" wird, möchte aber trotzdem Mal in die Runde fragen, ob mir jemand seine eigenen Erfahrungen mitteilen kann?
Es geht um Folgendes:

Ich beschäftige mich seit mehreren Jahren mit der Ahnenforschung und habe mit Ahnenblatt mittlerweile mehr als 1000 Personen erfasst. Ein wenig umständlich dabei ist u.a. dass man aus der Baumansicht heraus nicht direkt auf die Person zugreifen kann und noch ein paar andere Kleinigkeiten. Insgesamt fand ich es trotzdem sehr gut und leicht zu handlen.

Nun habe ich mir mal die Demoversion vom Stammbaumdrucker heruntergeladen und war erstmal überrascht von den Möglichkeiten. Allerdings ist die Bedienung doch insgesamt sehr lernintensiv. Beim Gedcom-import von Ahnenblatt, der zwar funktioniert hat, merkte ich aber auch, dass es mir an gewissen Grundkenntnissen beim Umgang mit "besseren oder professionelleren" Programmen mangelt. Na ja und dicke Handbücher lesen, ist auch nicht so meine Sache :o

Kurz und gut, wollt ich nur mal wissen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und sich für eines oder beide Programme entschieden oder den Wechsel von AB zum Stammbaumdrucker, trotz anfänglicher Schwierigkeiten doch erfolgreich gemeistert hat?

Also, wie gesagt, nur mal Meinungen hören, ich erwarte nicht den perfekten Tipp :)

Freundliche Grüße

Oberhessin

JanX 25.03.2016 20:21

Hallo,

ja, das ist die übliche Erfahrung. Der Stammbaumdrucker ist ein gewaltiges und geniales Programm. Aber die Erfassung ist, nun ja, leicht kompliziert. Deswegen haben den zwar viele Familienforscher, aber nur als Zweitprogramm. Bei Bedarf werden die Daten einfach per GEDCOM ausgetauscht für die Ausdrucke.

JanX

ponschonovi 25.03.2016 21:47

Hallo Oberhessin,

zum erfassen nehme ich von Anfang an und nachwievor Ahnenblatt.

Für die Presentation bei Familientreffen oder beim besuchen von neu
gefundener weit entfernter Verwandschaft, nehme ich mit Stammbaumdrucker
erstellten Stammbaum, den ich vorher auf Ploterpapier drucken habe lassen.

Und für Listenausdrucke nehme ich AGES!

Um Personen auf Fotos zu beschriften auch wieder extra eins.

Leider gibt's auch unter den Genealogieprogrammen keine eierlegende Wollmilchsau :wink:

Aber mit den drei Programmen bin ich hoch zufrieden!!

Internette Forschergrüsse
Mick

oldowner 27.03.2016 20:15

Moin,

arbeite seit 2008 mit verschiedenen Programmen und bin vor 2 Jahren zum Stammbaumdrucker gewechselt und nicht einmal bereut.

Klar muss man sich einarbeiten, aber dass ist nun mal bei jeglicher Software, egal in welchen Bereichen, das A und O. Neben dem ausführlichen Handbuch gibt es hervorragende erklärende Videos.

Für mich erste Wahl.

Bis die Tage
Arno L.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.