Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Programme (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Welche Software ist empfehlenswert? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=60849)

Unterfranke 12.11.2011 00:46

Welche Software ist empfehlenswert?
 
Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer passenden Software
für unsere Ahnentafel, wo auch verschiedene Stammbäume erstellt
werden können.
Ich möchte zum einen unseren direkten Stammbaum erstellen
ohne Nebenlinien und zum zweiten einen wo hauptsächlich
nur noch Nebenlinien erstellt werden können.

Momentan habe ich eine alte CD "Familienstammbaum"
die aber nur Funktioniert sobald die CD im Laufwerk drinnen ist.
Ohne CD im Laufwerk geht das ganze Programm nicht,
und es kann auch nichts rechtes gespeichert werden.
Es ist auch schon eine recht alte CD die gut 12 Jahre
auf dem Buckel hat.
Auch lassen sich die Daten nicht alle Sichern
wenn etwas schief läuft.

Natürlich habe ich Sicherheitshalber auch nochmal
alles in Papierform ausgedruckt, aber das nimmt schon
ein paar Ordner ein und nimmt ordentlich Platz weg.

Nun suche ich etwas Neues und möchte mich an Euch wenden
und Fragen was ihr so für Programme verwendet und wie
einfach sie zu bedienen sind.

Im Internet wird sehr viel Angeboten, aber da ist sicherlich
auch viel "Mist" mit dabei was kaum behilflich sein dürfte.

Hauptsächlich geht es mir darum das ich alle Daten sicher
eintragen und abspeichern kann, sowie auch ausdrucken kann.
Und vor allem etwas wo nicht unbedingt im Laufwerk verbleiben muß.

Was auch schön wäre wenn man eine Person anklickt,
das man alle Daten über diese Person auf einem Blick hat,
und nicht noch zwanzig kleinere Kästchen öffnen muß.

Ein Programm wo Bilder mit eingestellt werden können
brauche ich nicht unbedingt, hauptsache die Daten sind sicher.

Was könnt Ihr mir so Empfehlen oder habt ihr evtl.
eigene Programme erstellt ?

Gruß Heiko

Andi1912 12.11.2011 08:54

Ages! V1.53
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Hallo Heiko,

sicherlich wirst Du auf Deine Anfrage viele verschiedene Antworten bekommen :wink:, also mache ich mal den Anfang und stelle Dir ein nicht ganz so bekanntes Programm vor, mit dem ich seit 3 Jahren arbeite, und von dem ich völlig begeistert bin:

Ages! V1.53 von Daubnet: http://www.daubnet.com/de/ages ==> Produkttour.

Die kostenlose Testversion ist übrigens die Vollversion, die auf max. 49 Personen begrenzt ist... Die bereits installierte "Testversion" kann man nach Erwerb der Lizenz für nur 35,00 EUR freischalten. Zum Ausprobieren kannst Du ja mal einen Teil-Stammbaum (als ged-Datei) importieren...

Mir gefallen insbesondere die guten Möglichkeiten zur Darstellung der Stammbäume (Vor- und/oder Nachfahren zu einer bestimmten Person mit/ohne Geschwistern, mit Möglichkeit zur Begrenzung der angezeigten Generationen sowie Familienstammblätter). Für alle Darstellungen kann man das Layout selbst gestalten. Ich füge in der Anlage mal zwei Beispiele bei. Datensicherung ist leicht möglich.

Vielleicht ist dies ja das was Du suchst...

Viele Grüße, Andreas

alex13 12.11.2011 10:53

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich bin ein leidenschaftlicher "Ahnenblatt" Benutzer. Dieses Programm ist kostenlos. Es hat eine einfacher Benutzeroberfläche (also leicht zu bedienen) und man kann sehr gut Stammbäume damit ausdrucken. Die Daten sind in andere Formate wandelbar (z.B. Gedcom, etc.) Und es gibt immer wieder Aktualisierungen des Programmes.

http://www.ahnenblatt.de/

berndd 18.11.2011 16:40

Ich kann Andreas nur unterstützen, Ages ist auch für mich nach langer Suche das zur Zeit beste Programm.

Als Alternative benutze ich noch Gramps, das kostet nichts, ist in deutsch und kann auch ganz viel.

Die grafischen Möglichkeiten bei Gramps sind für mich etwas mangelhaft, aber um auch Personen ohne weitere Abhängigkeiten (als Sammlung, weil ich noch nicht weiss, ob sie irgendwo reinpassen) speichern zu können, ist Gramps ganz nützlich.

Ahnenblatt benutze ich immer, wenn es um Familienangehörige geht, die nicht so mit Software umgehen können. Hier kann man alles sehr übersichtlich darstellen, leider gibt es nicht so viele Eingabemöglichkeiten wie bei Ages oder Gramps.

Bis auf Ages sind Gramps und Ahnenblatt kostenlos, bei Ages in der Testversion kannst Du zwar eine komplette .ged Datei laden, aber dann keine Eingaben mehr machen. Dafür aber die Ausgabemöglichkeiten testen.

Ages arbeitet direkt mit .ged Dateien, in den beiden anderen kann man .ged Dateien einlesen und auch wieder ausgeben.

Und nein, ich bin kein Mitarbeiter von Ages :p

corinna 19.11.2011 17:53

Hallo Bernd,

kannst Du mir sagen, ob man bei Ages auch angezeigt bekommt, wie die Verwandtschaftsverhältnisse zweier Personen sind, also z.B. Cousin 3. Grades, Ur-Großonkel 5. Grades von.... usw.?

Mit besten Grüßen,
Corinna

Rolf Stichling 19.11.2011 18:18

Ages
 
Auch ich bin mit Ages sehr zufrieden.
Das bedeutet aber nicht, daß es nicht noch besseres gäbe.
Ich suche halt lieber nach geschichtlichen Fakten als nach dem allerbesten Programm.

FSternal 29.11.2011 14:20

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo Heiko,

ich arbeite schon ein paar Jahren mit dem familytree builder von myheritage. Du kannst dir die Version 5.1 kostenlos runterladen. Eine kostenpflichtige Aufstockung auf das Premiumpaket ist nicht zwingend notwendig (kann aber Vorteile bringen). Auch kannst Du selbst entscheiden, ob Du Deine Daten im Internet veröffentlichen möchtest.
Import und Export von ged. Datein sind selbstverständlich. (Ich ziehe mir in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien auf eine externe Festplatte)
Du kannst verschiedene Stammbäume anlegen (Projekte) und Fotos, Dokumente, Quellen, Kommentare etc jeder Person zuordnen.
Natürlich ist dieses Programm auch nicht vollkommen.
Die Ausgabe der Daten in Datenblättern, Buchform oder Stammbaum sind ok.

Gruß Frank

1975reinhard 29.11.2011 20:40

vielleicht dient es der Entscheidungsfindung:

Die zu den führenden US-Programmen zählenden Programme RootsMagic undLegacy gibt es 22. bzw. 31. Dezember verbilligt für 19,95 USD also knapp 15 EUR.

RootsMagic:
+ Einfache Eingabe
+ umfassende Funktionalität
+ aktuelle Version 5 ist brandneu
+ Unicode
- nur Englisch


Legacy
+ umfassende Funktionalität
+ deutsche Version
- kein Unicode

Für beide gibt es abgespeckte kostenlose Versionen (die Anzahl der Personen ist aber nicht begrenzt!)

Ich selbst verwende seit einigen Jahren Brother's Keeper. Zwar nicht ganz so "sexy" wie Family Tree Maker, Family Tree Builder, RootsMagic & co mit ihren bunten Oberflächen und Landkartenfunktion aber es enthält eigentlich alles was man braucht
+ gute Auswertemöglichkeiten
+ deutsche Version
+ kostenlose Shareware-Version
- kein Unicode

Viele Grüße
Reinhard

Garfield 30.11.2011 09:46

Hallo

Ich benutze seit etwa 5 Jahren das Programm Familienbande. Es ist gratis, auf Deutsch und funktioniert mit PC und Mac.
Das tollste daran ist, dass es auch ab USB-Stick funktioniert, dh. man kann einfach den ganzen Programmordner (der dann auch die Bilder, Anhänge und Vorlagen enthält) auf einen Stick oder eine externe Festplatte kopieren, von wo aus das Programm läuft, ohne dass man es irgendwo importieren muss. Gedcom kann es aber natürlich auch, wobei ich das nie ausprobiert habe.
Man kann verschiedene Stammbäume speichern.

Wie gesagt kann man Fotos und andere Dateien (zB PDFs) an Personen anhängen und jeweils ein Foto auch direkt anzeigen lassen. Dazu kann man Notizen und Quellen angeben, die man dann aber nicht im Personenblatt sieht (benötigt 1-2 Klicks). Alle anderen Daten sieht man auf einen Überblick, sofern man auf die Spezialfelder wie Adresse und allgemeine Quellen verzichtet. Diese habe ich jeweils einfach in das Notizfeld eingetragen. Das einzige was es nicht direkt anzeigt, sind Hochzeitsdaten, wenn mehrere Ehepartner vorhanden sind. Dann zeigt es jeweils nur eines an und man muss auf den Partner klicken um das jeweilige Datum zu sehen. Die Eltern zeigt es jeweils in einem separaten Kästchen an, das man aber nicht immer noch öffnen muss.

Zum Ausdrucken gibt es diverse Vorlagen. Meines Wissens sollte man auch Personenstammblätter ausdrucken können, das habe ich aber noch nie gemacht. Muss ich mich mal noch drum kümmern.

aggerperle 02.12.2011 10:03

Ich habe in den letzten Jahren schon viele Programme ausprobiert, und kam letztendlich zu dem Ergebnis, das PC-Ahnen für mich das Beste ist.

Die Software ist kostenlos, klein gehalten, und Systemunabhängig.
Man kann das ganze Verzeichnis z.b. auf einen Stick kopieren, und anschließend problemlos weiter arbeiten.

http://www.pcahnen.de/

Gruß
Aggerperle


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.