Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Ich suche das Buch ... Wer hat es? Diskussion/Anfragen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=5894)

Marlies 09.11.2007 18:22

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Hallo Elisabetta,

schau mal hier: :D (runterscroulen bis Pleystein)

http://www.genealogienetz.de/vereine...23-42_L-R.html

Ich schau am Wochenende den Eintrag durch, vielleicht findet sich ja etwas :)

Schönen Gruß
Marlies

Elisabetta 09.11.2007 20:45

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Hallo Marlies,
das ist ja ein tolles Angebot!
Von der Dornisch-Linie weiß ich das Einwanderungsdatum: 09.02.1632.
Aber da wären dann noch:
Achmann
Danzer
Gruber
Hooh
Roedl
Schneider
Walbrunn
Das sind die Linien der Ehefrauen, die alle aus Pleystein stammten.
Es wäre wunderbar, wenn Du was finden könntest, auch wenns ein bisschen viel auf einmal ist! :uuuups:
Herzliche Grüße
Elisabetta

Marlies 10.11.2007 08:32

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Hallo Elisabetta,

ich hab was gefunden :D

am 21.11.1649 heiratet Walbrumb Thoma aus Pleystein die Eva Petschkin aus Dörnbieß

am 15.07.1653 heiratet Hans Ad. Rödel die A. Maria, Tochter des verstorbenen Wilhelm Seitz, gewesener Hammermeister uff der Badenwühr

am 28.01.1655 heiraten Bertold Mich., Weißgerber von Mossbach und Kgd. Rödel Tochter des Rödel Andreas

Schöne Grüsse
Marlies

Elisabetta 10.11.2007 14:31

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
:) Vielen Dank, Marlies,
den neuen Walbrumb kenn ich noch nicht. Zwar hab ich einige Namen und Daten aus dieser Zeit, aber zu den jüngeren Walbrunns fehlt mir die Zeit dazwischen, ich hab also noch keinen Zusammenhang. Vielleicht kann ich diesen am Donnerstag im Archiv herstellen.
Kann es sein, dass die sich z. T. Walbrumb genannt haben? Was für ein Name!?
Bei den Rödels bin ich erst bei 1807.
Die neuen Namen werde ich gleich notieren.

Vergelts Gott!
Elisabetta

Marlies 10.11.2007 17:01

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Zitat:

Original von Elisabetta
Kann es sein, dass die sich z. T. Walbrumb genannt haben? Was für ein Name!?
Hallo Elisabetta,

das kann nicht nur sein, das war so, so war die Schreibweise vor ein paar hundert Jahren, Du kannst also den Namen "Walbrumb" getrost als weitere Schreibweise in Deinen Unterlagen aufnehmen. :)

Schöne Grüsse
Marlies

Elisabetta 10.11.2007 19:35

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Mach ich,
danke, Margit

herby 03.01.2008 15:09

Hetrina
 
Gutes neues Jahr liebe Forscherfreundinnen und -freunde,

ist vielleicht jemand im Besitz der HETRINA - Hessische Truppen in Amerika (im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg) von Inge Auerbach, Archivschule Marburg?

freundliche Grüße
Herbert Scholz

www.scholz.q27.de

m.liensbergerbarth 18.01.2008 15:22

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Hallo zusammen,

ich habe mir angesehen, wer welche Bücher hat und dabei stellt sich mir die Frage:

Gibt es Familienbücher, Ortsippenbücher usw. überall zu kaufen?
Kann man diese auch in Büchereien ausleihen (eventuell über Fernleihe)?

lg

Martha

Marlies 18.01.2008 19:51

RE: Geschichte der Stadt Pleystein
 
Zitat:

Original von m.liensbergerbarth
Gibt es Familienbücher, Ortsippenbücher usw. überall zu kaufen?
Hallo Martha,

ja, man kann, jede gute Buchhandlung wird Dir behilflich sein, "Dein" Buch zu finden. Welche Bücher es gibt, findest Du hier: http://wiki-de.genealogy.net/Ortssippenbuch
online sind diese hier: http://www.online-ofb.de/
Man kommt aber auch an Bücher über z.B. ebay oder über diese Seite: http://www.rolf-freytag.de/fhilfe/boerse.php?cfrom=x, viele Heimatvereine bieten Bücher aus ihrem Umkreis an, Antiquariate und Flohmärkte nicht zu vergessen.

Zitat:

Original von m.liensbergerbarth
Kann man diese auch in Büchereien ausleihen (eventuell über Fernleihe)?
ja, die meisten Landes- und Unibibliotheken bieten diesen Service an

Viele Grüße
Marlies

Michael 18.01.2008 20:25

Hallo Martha,
die Familienbücher, Ortssippenbücher und Ortschroniken, die ich erwerben wollte, gab es nicht im Buchhandel. Der Buchhandel verwies auf den Exklusivvertrieb der jeweiligen Gemeinden, aber dort waren die Bücher bereits vergriffen.

Ausleihen kann man die Bücher in jeder Bibliothek, denn laut "Verordnung über die Abgabe von Druckwerken" muß der Verleger ein Exemplar kostenlos an eine Bibliothek abgeben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.