Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Ich suche das Buch ... Wer hat es? Diskussion/Anfragen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=5894)

wuschel-w 20.11.2006 20:40

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Hallo zusammen,

ich möchte mich gerne einbringen und mitteilen, daß ich folgende Bücher habe und auch gerne Anfragen dazu bearbeiten werde. Aus Erfahrung möchte ich jedoch darauf hinweisen, daß ich mich bei größerem Arbeitsaufwand über eine kleine Aufwandsentschädigung sehr freuen würde - Sie entscheiden selbst.

Berni Rula, Generálni Rejstrik ke Vsem Svazkum,
(vydaným i dosud nevydaným), Berni Ruly z Roku 1654, Dopléný,
(tam, kde se nedochovaly), O Soupis Poddaných z Roku 1651,
Bd. 1 (A-L) und 2 (M-Z), von: Vaclav Cerveny; Jarmila Cervena,
Praha 2003, ISBN: 80-7277-058-6

Ist ein Gesamtregister der Auswertung aller Berni Rula / Steuerrolle (1654) und Seelenlisten (1651). Besteht aus alphabetischen Namenslisten in denen der Name, Vorname und der Beruf der Person aufgelistet wird und Kreis, Gemeinde, Gerichtsbezirk, Herrschaft in denen sie lebte sowie Angabe aus welcher Quelle die Daten stammen, (inkl. Seitenzahlen bei vorhandenen veröffentlichten Büchern der jeweiligen Berni Rula oder Seelenliste). Die Namen der Orte und Herrschaften sind nur in Tschechisch.

Herzliche Grüße,
Katrin

helmut kamlah 26.11.2006 12:44

RE: Kamlah im Dt. Geschlechterbuch CD 4/BD.25-32
 
Hallo,
bin per Zufall googlend auf Ihre Anfrage gestossen. Mein Vater hat einige Seiten aus dem preussischen Geschlechterbuch kopiert, jedoch hauptsächlich den Teil vor 1777 beginnend mit den Asche Kamlah(s). An einer CD-Kopie wäre ich auch interessiert, falls es davon Kopien gibt.
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Kamlah
kamlah@t-online.de

Christel Captijn-Müller 13.12.2006 23:07

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Ich habe nur ein Heft, schaue aber gern nach, und zwar:

Blätter des Bayerischen Landesvereins für Familienkunde
16. Jahrgang 1938, Nr. 3/5

Freundlichen Gruß
Christel

Petra 14.12.2006 15:10

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Hallo,

kennt jemand oder hat vielleicht jemand das Familienbuch aus Bettenfeld oder Deudesfeld oder Birresborn?

Viele Grüße
Petra

schaefera 14.12.2006 16:34

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Zitat:

Original von Petra
Hallo,

kennt jemand oder hat vielleicht jemand das Familienbuch aus Bettenfeld oder Deudesfeld oder Birresborn?

Viele Grüße
Petra
Hallo Petra,

schau mal hier
http://freepages.genealogy.rootsweb.com/~pick/

die Seiten helfen dir bestimmt vorerst weiter.

Astrid

Petra 14.12.2006 17:43

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Hallo Astrid,

danke für den Link-Tipp.

Den kannte ich allerdings schon, ich dachte nur, die Familienbücher gäbe es noch extra.

Viele Grüße
petra

schaefera 14.12.2006 20:37

RE: Wer hat welche Bücher? Diskussion/Anfragen
 
Zitat:

Original von Petra
ich dachte nur, die Familienbücher gäbe es noch extra.

Viele Grüße
petra
Hallo Petra,

suche selbst nach Birresborn (für eine Bekannte), vielleicht meldet sich ja jemand der die FB als Buch oder auf CD hat.

Schöne Grüße

Astrid

J.Hannema 16.01.2007 10:03

49. Jahresbericht Hist. Ver. Gr. Ravensberg
 
Hallo Forenteilnehmer,

ist jemand von Ihnen zufällig auch im Besitz vom 49. Jahresberichts des Historischen Vereins Grafschaft Ravensberg und ist eventuell bereit nachzuschauen ob in der Liste der Konfirmierten und in der Liste der Getrauten - total 28 Seiten - Namensträger STORCK vorkommen? Wenn ja, bitte alle Namen mit Datum wie in der Eintragung erwähnt. Genannter Jahresbericht ist nämlich nicht mehr lieferbar beim Verein. Vielen Dank im Voraus!
Jacobus Hannema / Holland

maryza 30.01.2007 15:49

RE: Wer hat welche Bücher? Verzeichnis
 
Hallo,
ich bin neu hier und auch neu in der Ahnenforschung. Ich muss sagen, dass ist eine SUCHT!
Interesse hatte ich schon lange dafür, es war mir nur zu mühsam alles "zu Fuß" gehen zu müssen. Aber hier übers Internet zu recherchieren, dass ist ja ein Wahnsinn!!!

Erfolge habe ich noch keine, lese aber so viel neues...wie hier über Bücher.
Was sind das für Bücher? Welche Bücher könnten mir behilflich sein auf der Suche nach meinen Vorfahren? Mein Urgroßvater hieß Wilhelm Zacharias, geb, ca. 1874 und sein Sohn Julius Wilhelm starb in Lemgo/Lippe. Mein Vater allerdings ist in Neuenkirchen oder Scheune in der Nähe von Stettin geboren.

Die Ehefrau meines Urgroßvaters soll Emilie oder so ähnlich geheißen haben.
Sagen euch die "Mennoniten" etwas? Denn bei meiner Suche ist mir aufgefallen, dass der Name Zacharias zu bestimmten Jahrhunderten nur in bestimmten Ländern und Region zu finden war. Und diese Zeiten und Orte stimmen überein mit der "Völkerwanderung" der Zacharias(se). Mein Vater ist evangelisch/reformiert. Und die Mennoniten haben was mit dem Evangelischen zu tun. (Wikipedia).

Das ist einfach spannend!!!

Danke an alle
Maria Zacharias

schaefera 11.02.2007 15:45

RE: Wer hat welche Bücher? Verzeichnis
 
Hallo Uli,

Anfrage zu.

Erinnerungsblätter deutscher Regimenter Bayerische Armee das K.B. Infanterie Regiment Prinz Ludwig Ferdinand (herausgegeben vom bayer. Kriegsarchiv).

Würdest du bitte so nett sein,falls ein Namenregister vorhanden ist,nach folgenden Namen zu sehen

Asel
Massong
Couman
Zirfass

Vielen Dank

Astrid

Gen-Felix 07.04.2007 00:16

Urkundenbuch Obernkirchen (Wippermann)
 
Liebes Forum,

besitzt jemand von Euch das Urkundenbuch des Stifts Obernkirchen von Carl Wilhelm Wippermann?

Falls ja, so maile er mir bitte!
Über eine Antwort freute ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen aus Schwaben,

F. Arndt

felix_arndt@gmx.net

Xtine 05.06.2007 22:20

Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo zusammen,

hat zufällig jemand das Bestandsverzeichnis der Zentralstelle in Leipzig Teil I?

Mich würde interessieren ob dort auch KB's aus Danzig sind.
Konkret bräuchte ich Geburtsurkunden aus den Jahren 1884 und 1878 und dann natürlich die der dort gefundenen Eltern .......

Da es in Berlin ja etwas länger dauert :roll: , wäre es schön zu wissen, ob ich auch dort was finden könnte.

Vielen Dank und viele Grüße
Christine

Friedhard Pfeiffer 05.06.2007 22:51

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo,
von Danzig sind keine verfilmten Kirchenbücher in Leipzig, Nur von Danzig-Neufahrwasser hat es Filme von 1816-1872.
Was im Evangelischen Zentralarchiv Berlin vorhanden ist, kann unter http://www.ezab.de/d/bframe.html doch selbst nachgesehen werden.
Das Staatsarchiv Danzig hat außer den Standesamtsregistern, soweit sie älter als 100 Jahre sind, Kirchenbücher von 18 ev. und 4 kath. Kirchengemeinden.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Xtine 06.06.2007 09:00

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo Herr Pfeiffer,

vielen Dank! :danke2:

Leider muß ich in Danzig-Emaus und D.-Oliva suchen und katholisch waren sie auch. Na, dann werd ich mich mal auf eine lange Wartezeit einstellen und auch schauen, was das Staatsarchiv so für mich hat.

Viele Grüße
Christine

Friedhard Pfeiffer 06.06.2007 17:45

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo,
Danzig-Emaus gibt es erst seit 1906. Vorher war St. Nikolai zuständig. Von dieser ist - mit Ausnahme der Trauungen von 1921 bis 1936 - die Kirchenbücher vor Ort erhalten. Das Bischöfliche Zentralarchiv Regensburg hat noch Filme: ~ 1743 - 1874, oo 1743-1888, # 1759-1878.
Von Danzig-Oliva - Heiligste Dreifaltigkeit - sind vor Ort erhalten: ~ ab 1879, oo und # ab 1941. Das Bischöfliche Zentralarchiv Regenburg hat noch Filme: ~ 1593-1878, oo 1597-1912, # 1646-1882.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Xtine 06.06.2007 23:54

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo Herr Pfeiffer,

nochmals herzlichen Dank!
Daß St. Nikolai für Emaus zuständig ist, wusste ich schon, daß aber das Bischöfl. Zentralarchiv in Regensburg auch Filme hat, noch nicht.
Gibt es dort auch Filme für Danzig-Ohra? Laut dem Verzeichnis auf westpreussen.de müsste es hierfür ausser im Staatsarchiv Danzig auch Mikrofilme bei den Mormonen geben. Wenn Regensburg hier allerdings auch Filme hätte, könnte ich bei meinem nächsten Besuch bei meinen Eltern mal hinfahren, dann hätte ich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Viele Grüße
Christine

P.S. Wo finde ich denn das Verzeichnis von Regensburg? Gibts das online?

Friedhard Pfeiffer 07.06.2007 03:21

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo,
von Danzg-Ohra = Danzig-Altschottland - St. Ignatius - sind im Bischöflichen Zentralarchiv Regensburg verfilmte Kirchenbücher: ~ 1616-1642, 1695-1697, 1713-1877, oo 1615-1642, 1645, 1650, 1695-1697, 1643-1739, 1821-1886, 1721-1816, 1830-1864. Das Kirchenbuchverzeichnis gibt es meines Wissens nicht online, nur beim C. A. Starcke-Verlag, Limburg.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Xtine 07.06.2007 15:42

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo Herr Pfeiffer,

:danke: :danke2:
Vielen Dank!

Vielleicht sollte ich mir dieses Verzeichnis auch mal zulengen, denn in Regensburg war ich schon mit anderen Familienzweigen beschäftigt.

Viele Grüße und schönes langes Wochenende!
Christine

Xtine 07.06.2007 16:11

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo Herr Pfeiffer,

ich bin's nochmal.
Haben Sie eine Idee, wo ich die Kirchenbücher von Ohra für 1878 (Geburten) finde?
In Regensburg gehen sie nur bis 1877 und die Zweitschriften in Danzig sogar nur bis 1874 :cry: Und die der Kirchengemeinde Alt-Schottland fangen erst wieder 1880 an. Ist meine Uroma etwa in einem leeren Loch geboren??

Viele Grüße
Christine

Friedhard Pfeiffer 07.06.2007 16:23

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo,
wenn die Kirchenbücher eine Lücke aufweisen, helfen auf jeden Fall die Standesamtsregister. Diese werden, soweit sie jünger als 100 Jahre sind, bis 1944 im Standesamt Danzig = Urzad Stanu Cywilnego, ul. Nowe Ogrody 8/12, PL-80-832 Gdansk, soweit sie älter sind, ab 01.10.1874 beim Staatsarchiv Danzig = Archiwum Panstwowe w Gdansku, ul. Waly Piastowskie 5, PL-80-958 Gdansk, aufbewahrt. Anfragen an Standesämter müssen in Polnisch erfolgen, sonst keine Antwort. Anfragen an Staatsarchive können Deutsch gehalten werden, die Antwort fällt immer Polnisch aus.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Xtine 07.06.2007 16:33

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Danke!

Laut westpreussen.de hören die Bestände im Staatsarchiv in Danzig leider 1874 auf, aber vielleicht führen sie Ohra ja unter dem Stadtgebiet weiter, dann hätte ich Glück. Ich hatte gehofft, das Standesamt in Danzig nicht mehr beanspruchen zu müssen, dort habe ich gerade erst 68 Euro für 2 Kopien gezahlt.

Viele Grüße
Christine

Friedhard Pfeiffer 07.06.2007 19:31

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Hallo,
meine Angaben habe ich aus den Verzeichnissen "Kirchenbücher und Personenstandsunterlagen in polnischen Archiven" und "Deutsche Personenstandsbücher und Personenstandseinträge von Deutschen in Polen". Die Gebühren der Staatsarchive sind erheblich moderater als die der Standesämter.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Xtine 08.06.2007 21:37

RE: Bestandsverzeichnis Teil I aus Leipzig ???
 
Nochmals herzlichen Dank!

Gruß
Christine

Petra 09.07.2007 14:05

Hallo,

jetzt möchte ich hier auch mal mein Glück versuchen. :-)

Hat jemand von Euch folgendes Buch:
Die Aufnahme und Eingliederung der Vertriebenen und Flüchtlinge in Hamburg 1945-1953 (Taschenbuch) von Evelyn Glensk?

Viele Grüße
Petra

Barbara Eckrath 31.07.2007 19:10

RE: Adressbücher u.a.
 
Hallo Georg

Könntest du im Telefonbuch von Berlin einmal nach KNICKMANN sehen?

:danke2: und einen schönen Abend

Barbara

Georg Breitenstein 31.07.2007 19:35

RE: Adressbücher u.a.
 
Hallo Barbara,

Knickmeyer gibt es, aber leider keinen Knickmann. Tut mir sehr leid für Dich.

Der einzige Rat, den ich Dir geben kann, schau doch mal ins Adressbuch der Stadt Berlin. Dort kannst Du ab 1799 - 1943 alle Namen online durchstöbern.
Vielleicht findest Du dort, was Du suchst.

http://adressbuch.zlb.de/

Einfach "Suche in den Adressbüchern anklicken" und los geht's.

Herzliche Grüsse

Georg

ifhero 13.10.2007 00:28

Ortssippenbuch von Twiste
 
Hallo Barbara Eckrath,

in der Hessen-L Liste bin ich Mitglied,

hier sucht ein Forscher aus NL etwas über eine
Susanna von Twiste aus Waldeck.
Soweit ich gelesen habe, haben Sie das Ortssippenbuch von Twiste.
Evtl. können Sie ihm ja helfen.
Seine eMail lautet:

<moutonrp [AT] tiscali [DOT] nl>
Wer kann mir helfen? Ich suche die Geburtsdaten u. Eltern u. Vorfahren von SUZANNA ELISABETH TWISTE, geb. TWISTE (Waldeck) rund 1755. Peter Mouton


Bitte setzen Sie sich evtl. direkt mit ihm in Verbindung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Grüße
Ingelore Frank

Löwenherz 1965 23.10.2007 03:22

Hallo zusammen,

vielleicht kann ich jemanden mit folgende Die Kartei Nolde - Verfasser Herbert Nolde - Bearbeiter Fritz Ströfer Salzburger Exulanten in Ostpreußen, einschl. eines Personenverzeichnisses und eines ostpreußischen. Ortsverzeichnisses, Band 1- 5 etwas weiterhelfen.

Dort sind viele Salzburger Emigranten verzeichnet. Auch stellenweise mit dessen Vorfahren aus den Salzburger Land.

Einfach eine PM schreiben.

Antwort kann aber etwas dauern, da ich noch ein RL leben habe und nicht immer am PC bin.

Ich hoffe, dass ich damit jemanden glücklich machen kann :D

Weitere Bücher findet ihr in "Adressbücher, Lexika, Verzeichnisse" von mir.

Viele Grüsse

Löwenherz

Marlies 23.10.2007 05:24

Hallo Löwenherz,

super, dass Du uns Deine Hilfsbereitschaft kundtust :danke2:

Könntest Du bitte Dein(e) Bu(e)ch(er) hier auch hier eintragen?

Adressbücher, Lexika, Verzeichnisse


:danke: und viele Grüße
Marlies

herby 23.10.2007 09:33

RE: Adressbücher u.a.
 
Hallo Georg,

1.vielen Dank für den geniale Link ins alte Berlin.
Konnte da die Familie meiner Frau finden.

2. Habe lange Zeit mit einem Joe Breitenstein in Topeka,Kansas
korrespondiert, mit dem ich in einer Ahnenlinie im Eichsfeld zusammentreffe. Vielleicht Verwandtschaft?

Gruß
Herby
www.scholz.q27.de

emma2412 23.10.2007 11:17

Hallo,

gibt es auch Adressenbücher/Telefonverzeichnisse von Berlin nach 1960?

Ein ONkel von mir ist Ende der 1960er Jahre von Österreich nach Berlin gegangen und seither weiß niemand mehr etwas von ihm. Im aktuellen Telefonbuch ist er nicht eingetragen. Er heißt OZBOT.

Bin für jeden hilfreichen Tipp dankbar!

wolli222 23.10.2007 11:53

Ich habe:

Die Bestände des Landeskirchlichen Archivs Kassel (EKKW)

Sonderschrift 17 Altansääsige deutsche Bauerngeschlechter (vom vffow)

Altpreußische Geschlechterkunde Neue Folge Band 6 1969 bis 1971 (vom vffow)

Raschjutta 23.10.2007 12:07

RE: Wer hat welche Bücher?
 
[*]Grundstückskäufe u.Testamentsveröffentlichungen v.Salzburgern in Ostpr. 1732-1776

Hallo Woody,
meine Vorfahren gehörten zu den Salzburgern, die nach Ostpreussen kamen.
Sie waren z.T. Landwirte bzw. Hofbesitzer.
Wäre es möglich nachzusehen, ob folgende Namen darin zu finden sind, oder Namensähnlichkeiten:

- LUXA
- KANACHER
- NADOLNY
- MATISCHEWSKI

Liebe Grüße sendet
Jutta

Raschjutta 23.10.2007 12:23

RE: Ich habe auch Bücher
 
Hallo Barbara!
[*]Orstsippenbuch von Berndorf

Einen schönen Gruß vom Niederrhein sendet Jutta.

Wäre es möglichnach folgenden Namen im Ortssippenbuch Bendorf nachzusehen:

Schlemmer
Neunkirchen
Birkenbeul
Rasch
Meurer

Ich möchte mich schon im Vorraus für Deine Mühe bedanken.http://forum.ahnenforschung.net/imag...icon_smile.gif
lächeln

liseboettcher 23.10.2007 17:29

Bestände des Landeskirchenarchivs Kassel
 
Hallo Wolli, ich suche Geisel in Marburg oder Kassel. Was beinhaltet denn das Buch: Die Bestände des Landeskirchlichen Archivs? Ist das nur ein Register, welche KB wo sind? Freue mich über einen Hinweis Lise

Joachim v. Roy 23.10.2007 17:36

Salzburger Glaubensflüchtlinge in Ostpreußen
 
Hallo Jutta,

ich habe das „Stammbuch der ostpreußischen Salzburger“, bearbeitet von Hermann Gollub, Gumbinnen 1934 (das Original, nicht den verkürzten Text aus dem Internet) nach den Namen LUXA / KANACHER / NADOLNY / MATISCHEWSKI (oder ähnlich) durchgesehen: leider vergeblich.

Bei den Namen NADOLNY und MATISCHEWSKI hätte man ohnehin keine Salzburger Provenienz vermutet. Doch sucht man unter den Salzburgern auch den oberdeutsch klingenden Namen KANACHER vergeblich (genannt wird hier lediglich eine Familie KONWALD, auch KANWALD u.ä. geschrieben).

Beim Namen LUXA könnte man an eine Herkunft aus dem Bistum Salzburg glauben, da sich das Geschlecht LÖRTZER auch LUXER schrieb. Da aber der Name der Familie LÖRTZER meist LIRTZER, LICHTZER, LÜTZER, LISCHZER, LÜRTZER, LUTZER, LITZEL, LÜTZNER, LIERZER und LÖRCHZER, nicht aber LUXA geschrieben wurde, so dürfte auch eine Herkunft der Familie LUXA aus dem Salzburgischen ausscheiden.

Freundliche Grüße vom Rhein

wolli222 23.10.2007 18:54

RE: Bestände des Landeskirchenarchivs Kassel
 
Zitat:

Original von liseboettcher
Hallo Wolli, ich suche Geisel in Marburg oder Kassel. Was beinhaltet denn das Buch: Die Bestände des Landeskirchlichen Archivs? Ist das nur ein Register, welche KB wo sind? Freue mich über einen Hinweis Lise
Hallo Lise,
also das Buch beinhaltet eine vollständige Liste über alle im Archiv in Kassel verfilmten Kirchenbücher. Ich habe es mir besorgt, weil in dem Gebiet in dem ich suche, die Kirchenbücher teils verfilmt wurden und teils noch in den Pfarrämtern liegen. Jetzt weiss ich, an wen ich meine Anfragen senden kann. Von Marburg sind wohl auch allerlei Bücher verfilmt!

EvelynGl 24.10.2007 22:33

Hallo Petra, habe noch Exemplar meiner Dissertation. Warum interessierst Du Dich so für das Buch?
Herzliche Grüße Evelyn

Lia 26.10.2007 00:21

RE: Wer hat welche Bücher? Verzeichnis
 
Hallo, Maryza,

ich heiße auch Zacharias (mein Geburtsname von der väterlichen Seite).

Mein Großvater Willy Arnold Zacharias ist 1916 in Frankreich geboren.
Seine Eltern (also meine Urgroßeltern) hießen Max Bruno Otto Zacharias und Emilie Thusnelda geb. Schmieder.

Mir fiel hier nur die Parallele mit dem Vornamen der Urgroßmutter "Emilie" auf... Vielleicht gibt es hier ja eine Verbindung. Oder es ist nur Zufall.

Wäre schön, von dir zu hören und zu erfahren, ob du etwas neues erfahren konntest.

Ich habe heute das erste Mal dieses Forum hier besucht...

Gruß -
Lia

Raschjutta 28.10.2007 18:10

Familienbuch Bendorf
 
Hallo an alle,

nochmal die Frage, ob jemand das Familienbuch von Bendorf hat.

Bin in meiner Forschung etwas weiter gekommen und suche noch Details bzw. Vorfahren zu folgenden Personen:

- Johannes Schlemmer, verheiratet im Februar 1697 in Bendorf mit
Anna Maria Neunkirchen
- Hermann Birkenbeul *zwischen 1687 und 1717
- Veronika Schlemmer *09.09.1700 ? in Bendorf-Sayn ?
- Peter Rasch *zwischen 1732 und 1774 in Bendorf-Sayn
- Peter Rasch *15.051792 in Bendorf-Sayn ?

Würde mich sehr freuen über Mithilfe.

Grüße vom Niederrhein
Jutta


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.