Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Lese- und Übersetzungshilfe (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37)
-   -   [gelöst] ein Wort in Druckschrift (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=71413)

alex13 09.06.2012 17:13

ein Wort in Druckschrift
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Quelle bzw. Art des Textes:
Sundine: Unterhaltungsblatt fur Neu-Vorpommern und Rugen, Band 11

Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort/Gegend der Text-Herkunft:

Hallo,

habe hier ein gedrucktes Wort, dass ich nicht so richtig lesen kann:

entweder gekündigt, oder gesündigt. Wobei es mehr nach gekündigt aussieht, aber was heisst das dann? Kann jemand helfen?

gerhardlang 09.06.2012 17:18

Hallo Alex,
es handelt sich um Abkündigungen, also Gekündigt.
Als Vergleich das "k" in Friederike. Ein langes "s" ist auch irgendwo, musst nur suchen.

Viele Grüße
Gerhard

Mechthild 09.06.2012 17:20

Hallo Alex,

das heißt gekündigt, wohl im Sinne von verkündet (zur Eheschließung)

Viele Grüße
Mechthild

alex13 09.06.2012 17:21

Hallo Gerhard,

Vielen DANK! Das das Wort eher gekündigt heissen muss, habe ich mir schon fast gedacht, denn bei dem Wort gestorben sah das "s" ja anders aus.

Aber was ist mit Abkündigung gemeint? Da steht auch z.B. "zum 1. Mal" und wenige MOnate später nicht dann "zum 2. Mal" , etc.

@ Mechthild

das mit der Eheschliessung kann nicht stimmen, weil da oft 1. Mal und dann bei den selben Personen Monate später zum 2. Mal steht.

Mechthild 09.06.2012 17:25

Zitat:

Zitat von alex13 (Beitrag 542648)
@ Mechthild

das mit der Eheschliessung kann nicht stimmen, weil da oft 1. Mal und dann bei den selben Personen Monate später zum 2. Mal steht.

Hallo Alex,

ja, denn es war ja eine dreimalige Verkündigung notwendig

Viele Grüße
Mechthild

alex13 09.06.2012 17:26

Hi Mechthild,

Danke Dir sehr für Deine Hilfe. Das ist ja interessant. Für mich ist das komplett neu. Wieso musste es überhaupt in der Zeitung verkündet werden und dann auch noch so oft?

Mechthild 09.06.2012 17:30

Zitat:

Zitat von alex13 (Beitrag 542655)
Wieso musste es überhaupt in der Zeitung verkündet werden und dann auch noch so oft?

Hallo Alex,

es ging um Bekanntwerden eventueller Ehehindernisse, also: noch verheiratet, Blutsverwandtschaft usw. Die Zeitung hat nur gedruckt, was ihr die Kirche zur Verfügung stellte.

3 Verkündigungen sind normal, prüfe doch mal, obs stimmt :wink::)

Viele Grüße
Mechthild

alex13 09.06.2012 17:34

Hi Mechthild,

Du hast recht! Meistens 3 Verkündigungen. Sollte also so grprüft werden, ob jemand noch verheiratet war und durch die Verkündigung sich dann Leute melden sollten, die angeben konnten, das da was nicht stimmt?

Mechthild 09.06.2012 17:38

Zitat:

Zitat von alex13 (Beitrag 542659)
Du hast recht! Meistens 3 Verkündigungen. Sollte also so grprüft werden, ob jemand noch verheiratet war und durch die Verkündigung sich dann Leute melden sollten, die angeben konnten, das da was nicht stimmt?

Ja, Alex, wobei es sich ja nicht nur darauf bezieht, ob jemand noch verheiratet war, sondern ebenso auf Blutsverwandtschaft, Krankheiten usw. eben alles, was einer Ehe entgegenspricht.

Viele Grüße
Mechthild

alex13 09.06.2012 17:40

Das sehe und lese ich wirklich zum ersten Mal! Vielen DANK!!! Wieder etwas dazu gelernt ;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.