Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Forum Allgemeines (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Leopold Fritsch 2.Weltkrieg (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=197978)

Leti030 26.12.2020 15:00

Zitat:

Zitat von Horst von Linie 1 (Beitrag 1322471)
Stimmt. Der Preis geht an Thomas.
War der 1888 geborene L. F. mosaischen Glaubens?

Nein das denke ich nicht

Kasstor 26.12.2020 15:16

1957 gibt es eine Anna Fritsch ohne Berufsangabe in der schon erwähnten Kolonie Haveleck, Parz. 54.

Thomas

Leti030 26.12.2020 15:20

Kannst du mir die links von beiden schicken ich find das selbst nicht

sonki 26.12.2020 15:30

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Das sind hier übrigends die Ergebnisse vom Volksbund für "Leopold Fritsch". Vielleicht ja irgendwann hilfreich.

Leti030 26.12.2020 15:31

Zitat:

Zitat von sonki (Beitrag 1322478)
Das sind hier übrigends die Ergebnisse vom Volksbund für "Leopold Fritsch". Vielleicht ja irgendwann hilfreich.

Vielen Dank ich hoffe

sonki 26.12.2020 15:35

Zitat:

Zitat von Leti030 (Beitrag 1322472)
Es existieren sowohl von beiden Person keine Geburts oder Sterbeurkunde

Ich meinte ja auch eher, das du dir diese Urkunden aus dem Archiven/Standesämtern bestellen solltest, wenn ihr selbst diese Unterlagen nicht in eurem Privatbesitz habt.

Kasstor 26.12.2020 15:42

Hallo,

wenn ich mal von Berlin ausgehe, habe ich hier einen Anwärter, allerdings keinen Leopold.
Ein Paul Gustav Fritsch, geb. 8.6.1903 Berlin, heiratet ( 3. Ehe ) 1940 in Berlin-Reinickendorf ( 679/40) und verstirbt am 16.12.1943 im Artillerie-Lazarett Nordbahnhof, Paris, an den Folgen eines Autounfalls. Ist allerdings ein Schuss ins Blaue. Auf der Verlustmeldungskarte keine Angaben zu Angehörigen. Grab in Paris-Ivry.

Frdle. Grüße

Thomas

Leti030 26.12.2020 15:52

Zitat:

Zitat von Kasstor (Beitrag 1322482)
Hallo,

wenn ich mal von Berlin ausgehe, habe ich hier einen Anwärter, allerdings keinen Leopold.
Ein Paul Gustav Fritsch, geb. 8.6.1903 Berlin, heiratet ( 3. Ehe ) 1940 in Berlin-Reinickendorf ( 679/40) und verstirbt am 16.12.1943 im Artillerie-Lazarett Nordbahnhof, Paris, an den Folgen eines Autounfalls. Ist allerdings ein Schuss ins Blaue. Auf der Verlustmeldungskarte keine Angaben zu Angehörigen. Grab in Paris-Ivry.

Frdle. Grüße

Thomas

Ne denke ich nicht laut Verwandtschaft ist er im Krieg gefallen

Manni1970 26.12.2020 16:16

Zitat:

Zitat von Kasstor (Beitrag 1322482)
Ist allerdings ein Schuss ins Blaue.

Ich würde das Feuer einstellen u. Posamentierers bzw. sonkis Hinweis folgen, sich aus dem Landesarchiv Berlin Annas Sterbeurkunde schicken lassen, vielleicht mit Begleitpapieren, falls vorhanden. Danach ihre Geburtsurkunde in der Hoffnung auf Erstregister mit Heiratsvermerk und dann endlich die Heiratsurkunde von ihr und dem im Krieg gefallenen Leopold Fritsch besorgen.

Horst von Linie 1 26.12.2020 16:34

Feuer einstellen?
 
Die Grabstelle der Karnabrunner Familie von Leopold Fritsch:
https://tng.adler-wien.eu/showmedia....cemeteryID=597


Und der Leopold 1910-1941 hatte einen 1917 geborenen Bruder Karl Fritsch:
https://data.matricula-online.eu/de/.../01-05/?pg=205
Sein Grabstein enthält auch eine Fotoplakette.
https://tng.adler-wien.eu/showmedia....cemeteryID=597

Die Witwe könnte noch - hochbetagt - leben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.