Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Adelsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Dunai vom Wappen Korwin (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=131762)

Highwayman 24.02.2016 19:47

Dunai vom Wappen Korwin
 
Ich suche mehr Informationen zu dieser polnischen Adelsfamilie und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei der Forschung über diese Familie behilflich sein könnte. Bisher habe ich leider nur sehr wenig über diese Familie gefunden.

Billet 24.02.2016 21:53

Herr v. Roy teilt hierzu mit :

Auch nach längerem Suchen finde ich das polnische Adelsgeschlecht D u n a j des Stammwappens Korwin lediglich im Netz unter "Korwin (herb szlachecki)" . Die Familie wird auch in Kaspar Niesiecki's umfangreichem Werk „Herbarz Polski“ (herausgegeben von J. N. Bobrowicz), Leipzig 1839 f., leider nicht genannt.

Mfg.

Kasstor 24.02.2016 23:42

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

bei Boniecki steht auch nur ein kleiner Artikel: allerdings ohne Erwähnung Korwin

DUNAJ, im Bezirk Mlawa. Wojciech, Sohn des Paul wegen Mordes an Konrad Krajewa verbannt 1533.
Michal, Stanislaw, Andrzej, Tomasz, Feliks i Maciej procesowani 1542 r przez marcina syna Pawla o wyrzucenie z dobr ( google Übersetzung macht nicht so recht Sinn ) ( Gr Ploc Wiecz I f 216, 2 f 6, 8 f 49 , 9 f 42)

EDIT: mit Korwin sh Anhang

Frdl. Grüße

Thomas

Billet 25.02.2016 13:12

Herr v. Roy schreibt :

Ausgesprochen wertvoll ist die vorstehende Angabe, daß das polnische
Adelsgeschlecht D u n a j im 16. Jahrhundert im Raum M ł a w a ansässig war. Die alt-polnische Stadt Mława liegt etwa 25 km südlich der ostpreußischen Stadt Neidenburg (jenseits der Grenze).
Etwa 12 km südlich von Mława findet man dann noch heute das alte Gut D u n a j , den Stammsitz des Geschlechts :!
Um dieses Gut dürften im Jahre 1542 die Herren Michael, Stanislaus, Andreas, Thomas, Felix und Matthias (de) Dunaj wohl prozessiert haben. Für den Fragesteller käme es nun darauf an, der von Kasstor angegebenen Quelle „Gr Ploc Wiecz“ und der Geschichte des Weichbildes Mława nachzuspüren.

MfG

Juergen 25.02.2016 18:37

Hallo,

ist es denn wirklich sicher, dass in dem polnischen bzw. lateinischen Heiratseintrag aus der kath. Kirche Kosten (Kościan)
Sophia "de" Dunaj steht?

Laut Poznan-Projekt, war die Braut Sophia Nowakowski eine geborene Dunaj[owo) verwitwet.

Katholische Pfarre Kościan [Kosten]
Eintrag 15 / 1828
Matthias Dziwak (46 Jahre alt, Witwer)
Zusätzliche Informationen: viduus post Catharina Dunai
Sophia Nowakowska geborene Dunajowa (26 Jahre alt, Witwe) 81%
Zusätzliche Informationen: vidua post Franciscus Nowakowski

de oder ze?

Als Kopie nicht online, so für mich nicht kontrollierbar.

Basia hat aber ein paar DUNAJ in der DB erfasst.
--> http://www.basia.famula.pl/de/

Die Kopien sind alle sehr schwer zu lesen (polnisch/ lateinisch, so für mich nicht ersichtlich,
ob dort jemand "de DUNAJ" hieß.

Polnischer Adel, muss meines Wissens nach auch nicht unbedingt ein "de" oder "von" führen.


Gruß Juergen

Juergen 25.02.2016 19:20

Zitat:

Unten ist noch bemerkt, dass Sohpia eine Witwe von einem verstorbenen Herrn Nowakowski ist und die vorherige Frau von Mathias Dziwak, Catharina de Dunai, vielleicht sogar die Schwester von Sophia Dunaj, verstorben ist:
Wie, in deutsch, Latein oder polnisch?

Hier sind noch 2 Dunay Trauungen im Index, nur finde ich diese im Buch nicht so recht.
--> http://szukajwarchiwach.pl/53/3352/0...aCU01BiPseUj9A

Basia half, Akt Nr.13: hier scheinbar Antonie DUNAY ohne "de".
--> http://szukajwarchiwach.pl/53/3352/0...RG1LrBDsDTgH7w

Kennst Du ja schon, was online ist:
--> http://szukajwarchiwach.pl/53/3352/0/6.1#tabJednostki

Zitat:

Wenn gewünscht wird, kann ich auch später gerne noch die Urkunde als Bilddatei hochladen.
Nun ja, warum nicht, wenn es keine Mühe macht.

Polen war einst ja eine Adels-Republik so waren dort viele adlig, ohne großes Eigentum an Land usw.

Viele Grüße
Juergen

Billet 26.02.2016 10:01

Herr v. Roy gibt hier zu bedenken :

Man schaue sich an, wie weit der Familienname
D u n a j im heutigen Polen verbreitet ist: http://www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/dunaj.html
Es darf wohl bezweifelt werden, daß es sich bei all diesen Namensträgern um Nachkommen
des alt-adeligen Adelsgeschlechts D u n a j des Wappens Korwin handelt.

MfG

Highwayman 26.02.2016 16:01

Ja, ich weiß ebenfalls, dass der Name sehr weit verbreitet ist und das fast niemand von all denen etwas mit dem Adelsgeschlecht etwas zu tun hat, aber aufgrund meiner Beweise und Hinweisen ist es meines Erachtens sicher.
Es ist ein ganz normaler bürgerlicher Name. Und ich habe glaube ich irgendwo gelesen, dass der Name meist auf jüdische Einwanderer zurückzuführen ist (finde leider nicht mehr die Seite, wo ich das gelesen hatte). Aber das "de" ist ja ein Beweis für den Adel.

MfG

animei 27.02.2016 00:47

Zitat:

Zitat von Highwayman (Beitrag 906273)
...aber aufgrund meiner Beweise und Hinweisen ist es meines Erachtens sicher.

Welche Beweise?

Zitat:

Zitat von Highwayman (Beitrag 906273)
Aber das "de" ist ja ein Beweis für den Adel.

Mir ist "de" beim polnischen Adel noch nicht untergekommen. Und Du hast es nur auf einer Abschrift.
Warum versuchst Du nicht erst mal die Geburtsurkunde Deiner Sophia zu finden, sondern fängst von hinten im 16. bzw. 17. Jahrhundert an?

Sorry, aber so funktioniert das mit der Ahnenforschung nicht.

Kasstor 27.02.2016 09:55

Hallo,

Frau Anna Kierzynka (geb. Łabędź) ist offensichtlich mit Dir verwandt. Die kommt im Stammbaum auch bis zu Maciej Dziwak.
moikrewni.pl , myheritage und und

Hast Du aber vermutlich auch schon gesehen.

Frdl. Grüße

Thomas


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.