Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Internationale Familienforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=75)
-   -   Dänisches Amtsträgerbuch (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=72460)

jele 06.07.2012 10:36

Dänisches Amtsträgerbuch
 
Hallo zusammen,

hat jemand Kenntnis von einem dänischen Amtsträger- oder Dienerbuch (des Hofes), das 17. Jahrhundert betreffend, also so etwas wie
Walther Pfeilsticker, Neues württembergisches Dienerbuch, oder Peter Bahl, Der Hof des Großen Kurfürsten?

Für jede Auskunft bin ich dankbar.

Gruß

jele

Hina 08.07.2012 22:40

Hallo jele,

so ein entsprechendes Buch gibt es leider nicht aber in "Historisk tidsskrift" könnte man zu dem einen oder anderen durchaus fündig werden. Um welchen Namen geht es denn, dann schau ich mal.

Viele Grüße
Hina

jele 09.07.2012 12:01

Hallo Hina,

das ist ja sehr freundlich.
Es handelt sich um Kaspar Rademacher (* um 1670 Altona ? - † 1708), Königlich dänischer Kanzleirat und Kammersekretär, Königlicher dänischer Major.
Seine beiden Heiraten in Cölln/Berlin (1696/1705) sind mir bekannt, es geht nur um seine Zeit vor 1696.
Der andere ist Johann Henrich Lincker (* um 1650 - † nach 1687), Königlich dänischer Sekretär der Königin. Er hat vermutlich in Kassel geheiratet.
Auch bei ihm interessieren mich vor allem die Umstände seiner Geburt/Taufe wie auch seine Aufgaben am dänischen Hofe. Auch wüsste ich gerne, wann und wo er gestorben ist.

Mit bestem Dank und Gruß

jele

Kasstor 09.07.2012 14:14

Hallo,

ich finde in den Internetbüchern nur einen Georg(e) Lincker, der von 1669 bis 1675 Gesandter des dänischen Hofs in Berlin war. zB hier: http://www.archive.org/stream/peters...ngoog_djvu.txt
darin stehen ab Seite 536 auch die "wichtigen" Personen am dänischen Hof insgesamt in der Zeit. ( aber wohl nur bis ca 1675.)

Der wird Hier: http://books.google.com/books?id=KLQ...201669&f=false auch als Hedwig Sophies Sekretär erwähnt.

hier : http://runeberg.org/dbl/10/0302.html und auf der vorigen Seite ist eine Kurzbiografie auf Dänisch, demnach 1700 gestorben und seit 1677 mit einer Agneta Taquet aus Hamburg verheiratet.

Frdl. Grüße

Thomas

russenmaedchen 09.07.2012 14:45

Hallo Jele,


in der Kurzansicht lässt sich folgendes erkennen:

Johann Henrich Lincker heiratet am 23.7.1677 Susanna

Quelle: Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde,

Band 11

Kasstor 09.07.2012 15:41

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

es handelt sich bei Susanna um eine geborene Du Mont vgl. Anhang ( aus HADIS). Danach ist Johann vor 1711 verstorben.

Frdl. Grüße

Thomas

Hina 09.07.2012 16:49

Ja, Johann Henrich Lincker ist 1687 verstorben aber auch in den dänischen Quellen wird er eigentlich immer nur mit dem Schlossbrand, bei dem er seine drei Söhne verlor erwähnt.

Zu Kaspar Rademacher konnte ich bisher noch nichts finden aber ich schau mal weiter.

Viele Grüße
Hina

jele 09.07.2012 17:21

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Informationen.
Neu für mich ist, dass Johann Henrich Lincker 1687 verstorben ist, im angenommenen Jahr der Geburt seiner Tochter Adelheid.
Der Geschichte mit dem Schlossbrand muss ich mal noch weiter nachspüren.
George Lincker könnte eventuell sein Bruder gewesen sein. Über ihn könnte man noch im Repertorium der diplomatischen Vertreter aller Länder, I. Band (1648-1715) fündig werden. Ich muss mich allerdings allein auf den Bruder konzentrieren.
Die Angaben der Hochzeit mit Susanna Dumont (s. anderer Thread von mir) und den Eltern der Braut Dumont hatte ich aus
Franz Gundlach, Das Casseler Bürgerbuch (Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde, Neue Folge, Elftes Supplement). 1895, S. 152f.

Gruß

jele

Hina 09.07.2012 18:58

Sorry jele, das mit dem Todesjahr war von mir flüchtig und übernommen. Nach 1687 ist natürlich richtig.

Da zum Geburtsjahr und den Eltern von Georg Lincker im Biographischen Lexikon nicht steht, vermute ich sehr stark, dass es keine entsprechenden Daten zu ihm im Rigsarkiv gibt. Für das Lexikon wurden die vorhandenen Personenakten eigentlich immer sehr genau studiert. Zum ihm scheint es nur die Besoldungsakte zu geben, in der man nachvollziehen kann, von wann bis wann er in dänischen Diensten stand, sowie einige zeitgnössische Dokumente, in denen er erwähnt ist. Das älteste ist seine Gesandtschaftsakte ab 1676 und die beinhaltet Instruktionen, königliche Ordern, Beläge und Konzepte, also auch keine Personenakte. Das meiste, was zu ihm existiert sind Korrespondenzkonzepte.

Zu Johann Heinrich Lincker existiert leider keine Akte im Rigsarkiv.

Viele Grüße
Hina

jele 09.07.2012 19:55

Hallo Hina,

danke nochmals.
Diese Geschichte mit dem Schlossbrand und den Todesfällen der drei Söhne des Johann Henrich Lincker treibt mich doch etwas um.
Wo kann ich mehr darüber erfahren?

Gruß

jele

Hina 09.07.2012 21:02

Zum Opernhausbrand am 19.4.1689 auf Amalienborg, bei dem auch das Schloß abbrannte, gibt es hier eine Beschreibung samt der Liste der bei der Aufführung umgekommenen 180 Personen. Leider sind die Namen der Söhne nicht angeführt, dort steht nur dass es die drei Söhne von Johann Heinrich Lincker sind. Es ist ein Ausschnitt aus Louis Bobés Buch zum Brand.

Dann habe ich nochmal die Namensliste der Opfer gefunden, wo sogar das Todesjahr von Johann Heinrich Lincke vermerkt wurde :). Er starb 1692. Sein Sterbeintrag ist im Leichenbuch der Reformierten Kirche (Kopenhagen) zu finden. Wenn Du Glück hast, ist dort auch sein Geburtsdatum vermerkt.

Viele Grüße
Hina

PS: Ich habe mir eben mal das Buch zum Brand gegriffen. Es hat 80 Seiten. Johann Heinrich Lincker ist dort nochmal auf S. 36 erwähnt aber auch nur mit der Bemerkung, dass seine drei Söhne dort umgekommen sind. Der Vermerk aus der zweiten Liste im Web mit seinem Sterbejahr stammt dort aus der Fussnote.

jele 09.07.2012 21:19

Hallo Hina,

das ist ja toll, vielen Dank nochmals!
Reformierte Kirche in Kopenhagen - das passt ausgezeichnet.
Den Kaspar Rademacher habe ich zu den Dänen geschlagen, weil er vermutlich in Altona geboren wurde, da zu dieser Zeit dänisch war, und weil er
bisweilen als Königlich dänischer Kanzleirat und Kammersekretär und Königlich dänischer Major bezeichnet wurde.
Vielleicht müsste ich aber eher bei den Holsteinern suchen?

Gruß

jele

jele 09.07.2012 21:33

Hallo Hina,

mein Dänisch ist leider inexistent.
Hos heißt aber 'neben, zu'.
Heißt das, dass er in Dronningen geboren wurde, oder dass er dort seine Güter hatte?
Ligbok heißt wohl 'Leichenbuch'?
Gehe ich recht in der Annahme, dass er in der Ref. Kirche zu Kopenhagen beigesetzt wurde? Oder ist er nur im Toten- bzw. Leichenbuch dort erwähnt?

Fragen über Fragen!

Gruß und Dank

jele

Hina 09.07.2012 22:25

Hallo jele,

das heißt dort

"Lincker, Johann Heinrich, Kanzeleirat und Kammersekretär bei der Königen, seine drei Söhne."

Das Grundwort ist Dronning (Königin), Dronning Margarethe II. - Königin Margarethe II. Das -en hinten bei Dronningen ist der Artikel. Wird immer hinten ans Substantiv geklebt ;).

Ja, Ligbog ist das Leichenbuch und wie es scheint ist er dann dort auch beigesetzt worden.

Viele Grüße
Hina

jele 10.07.2012 09:29

Hallo Hina,

ja, ja, die bekannte dänische Stadt Dronningen!
Vielen Dank für Deine behutsame Richtigstellung!

Gruß

jele

Hina 10.07.2012 10:01

Hallo jele,

noch ein Hinweis. Die Kirchenbücher der Deutschen Reformierten Gemeinde in Kopenhagen sind leider nicht in das Scanprojekt der dänischen Kirchenbücher einbezogen worden. Man kann nur in die Fiche im Landesarchiv in Kopenhagen Einsicht nehmen oder dort einen Suchauftrag stellen. Das kostet nicht die Welt, da Name und Jahr ja bekannt sind und die Gemeinde ganz klein war. Wenn Du Dir die Seite per Mail schicken lässt, wirds meist noch billiger bis kostenlos. Alles schon erlebt ;). Du kannst da problemlos auf Deutsch hinschreiben. Bei den Archivaren ist Deutsch Pflichtfremdsprache.

Kannst einfach da an die Staatlichen Archive ein Mail schreiben mailbox@ra.sa.dk, die sortieren das dann, wer dafür zuständig ist. http://www.sa.dk/content/de/ . Die Kirche ist "Den tyske reformerte kirke" in der Gothersgade in Kopenhagen. Ich würde ja drauf tippen, dass er auch aus Hessen stammt und mit Charlotte Amalie nach Kopenhagen kam.

Viele Grüße
Hina

jele 10.07.2012 11:08

Besten Dank, Hina!

Vielleicht verbinde ich das vor Ort mal mit einem kleinen Kopenhagen-Trip.
Ist ja eine sehr schöne Stadt!

Gruß

jele

Hina 10.07.2012 11:13

Das wäre noch besser. Kopenhagen lohnt immer :).
Vielleicht findest Du dann in dem Kirchenbuch auch noch weitere Einträge zur Familie.
Viele Grüße
Hina

jele 11.04.2013 20:54

Im Norden nichts Neues
 
Hallo zusammen,

laut Oberarchivrat Dr. Karl Peder Pedersen vom Rigsarkiv Kopenhagen handelt es sich bei dem Ligbog nicht um ein Kirchenbuch, sondern um ein Verzeichnis der beim Brand des Opernhauses umgekommenen Personen.
Was mich natürlich einigermaßen verwirrt, heißt es doch "reformet kirkes ligbog"!

Wie auch immer, er konnte jedenfalls keinen Eintrag im Totenbuch der Reformierten Kirche zu Kopenhagen finden, auch keine Trauung des Bendix Meyer um 1715 und auch keine Taufe 1687 der ersten Frau des Bendix, Adelheid, eine geborene von Lincker, eben des Johann Heinrichs Tochter.

Wo um Himmels Willen liegt denn nu' der gute Mann?!

Allmählich beginne ich zu verzagen, nicht dass ich im Alter noch wunderlich werde...

Mit gefasstem Gruß

jele

Jeffrey 14.03.2017 14:51

Johann Heinrich Lincker
 
Ich bin hier neu aber fand dieses Gespräch für mich sehr interessant. Es scheint Johann Heinrich Lincker und Susanne du Mont hatten noch eine Tochter Charlotte Amalie von Lincker geboren in Copenhagen die ein preuss. Oberstleutnant Jean Forestier in Hamburg geheiratet hatt. Ich bin auf der Suche für weitere Information bzw Geburtsdatum?

jele 15.03.2017 17:04

Hallo Jeffrey,

dazu habe ich leider keinerlei Informationen.

Gruß

jele

Jeffrey 19.05.2017 22:14

Jean Henry Limcker
 
Hallo,
Ich habe ein Artikel über Deutsche un Holländer in die Reformierte Kirche in Kopenhagen gefunden. Vieleichthilft es. Es bestätigt das Johann Heinrich Lincker fünf Kinder hatte. Leider bin ich in Kanada weit von Kopenhagen aber vielleicht hatt Jemand dort Kontakt.

Es gibt ein PDF fur (zum Teil auf deutsch):
Oplysninger om tyske og hollandske Reformerte i Kjøbenhavn 1690
K. C. Rockstroh
PDF
222-242

https://tidsskrift.dk/index.php/pers...ssue/view/4230

Alles Gute,
Jeffrey

jele 24.05.2017 14:38

Danke
 
Hallo Jeffrey,

ganz herzlichen Dank für den Hinweis!
Leider nichts Neues dabei.

Beste Grüße

jele

Scherfer 14.10.2017 10:30

Hallo jele,

ich weiß nicht, ob das hier noch interessant für Dich ist:

http://danmarkskirker.natmus.dk/uplo...y3_003-152.pdf

Auf Seite 106 unter "Gravminder" steht dort:

"Wir erfahren, dass am 21. Februar 1711 die Krypta von Särgen überfüllt ist. Dies wird in einem Brief mitgeteilt, in welchem die Königinwitwe Bescheid darüber gibt, dass einige Särge eingegraben werden sollen. Der Anfang soll gemacht werden mit den drei Kindern des Kammersekretärs Lincker, die beim Brand der Sophie Amalienborg 1689 umkamen und mit dem englischen Konsul Johann Paul. Linckers Kinder liegen in einem Sarkophag, heißt es, während Johann Paul in "einem einfachen und fast zusammengefallenen Sarck" liegt."

Weiter unten auf der Seite steht noch, dass die Begräbnisliste der deutsch-reformierten Kirche erst 1714 begonnen wurde.

jele 14.10.2017 11:55

Und ob!
 
Hallo Scherfer,

das ist ein sehr interessanter Fund, vielen Dank dafür. Ich vermute, dass es sich nie wird lösen lassen, ob der Vater auch dort beigesetzt wurde, obwohl diese Zeilen das nicht grundsätzlich ausschließen. Aber jetzt weiß ich, dass ein Totenbuch erst seit 1714 angelegt wurde.

Nochmals vielen Dank und besten Gruß

jele

Scherfer 14.10.2017 12:08

Hallo jele,

ich besitze ein Buch von Louis Bobé (1925) über die deutsche St. Petrigemeinde in Kopenhagen - leider ohne Personenverzeichnis. Hast Du das schon einmal selbst durchgesehen nach dem Herrn Lincker? Sonst werde ich das mal machen.

jele 15.10.2017 11:08

Hallo Scherfer,

dieses Werk habe ich auch und auch schon durchgearbeitet, aber leider nichts über die letzte Ruhestätte des Johann Heinrich Lincker.
Vielen Dank für das nette Angebot.

Einen schönen Sonntag!
Gruß

jele

Jeffrey 23.11.2017 21:03

Hallo!

Vielleicht ist dieses keine Nachricht aber ich hoffe jemand kann mir dabei helfen. Ich habe auf eine Anfrage über Lickers und die Deutsche Kirche in Copenhagen follgendes Email bekommen dass die Anzeige auf die Kirchenbücher gibt. Da alle Linckers die im 17ten Jahrhundert in diese Bücher zusammenhängen wäre eine Durchblätterung gering aber wichtig. Leider habe ich kein Kontakt mit jemand der an diesem Archiv in Kopenhagen hin kommt und ich in Nord Amerika zu weit weg bin.

Also fals jemand nach Kopenhagen kommt wäre ich sehr interessiert auf jene Hilfe.

Bestens,

Jeffrey

"Lieber Jeffrey xx
Wir haben den Kirchenbuch der ’Tysk reformerte kirke’, sehen sir hier:
https://www.sa.dk/daisy/arkivskabers...nt=&ep=&es=&ed=

Sir können es zu unsere Lesesal in Kopenhagen bestellen und durchschauen, wenn sie als Benutzer registriert ist:
https://www.sa.dk/daisy/auth/registration

Sie können auch eine Archivuntersuchung kaufen:
https://www.sa.dk/en/services/archiv...ch-order-here/

Mit vielen grüssen
Tyge Krogh

https://dl-mail.ymail.com/ws/downloa...CrswDUxzVMktRX
Tyge Krogh
Seniorforsker
Brugerservice og Formidling


Telefon: 33 92 33 10 | Direkte: 41 71 72 85
tk@sa.dk | www.sa.dk"


Jeffrey 23.11.2017 21:06

Hallo!

Vielleicht ist dieses keine Nachricht aber ich hoffe jemand kann mir dabei helfen. Ich habe auf eine Anfrage über Linckers (bzw Johann Heinrich/ Jean Henry) und die Deutsche Kirche in Copenhagen follgendes Email bekommen dass die Anzeige auf die Kirchenbücher gibt. Da alle Linckers die im 17ten Jahrhundert in diese Bücher zusammenhängen wäre eine Durchblätterung gering aber wichtig. Leider habe ich kein Kontakt mit jemand der an diesem Archiv in Kopenhagen hin kommt und ich in Nord Amerika zu weit weg bin.

Also fals jemand nach Kopenhagen kommt wäre ich sehr interessiert auf jene Hilfe.

Bestens,

Jeffrey

"Lieber Jeffrey xx
Wir haben den Kirchenbuch der ’Tysk reformerte kirke’, sehen sir hier:
https://www.sa.dk/daisy/arkivskabers...nt=&ep=&es=&ed=

Sir können es zu unsere Lesesal in Kopenhagen bestellen und durchschauen, wenn sie als Benutzer registriert ist:
https://www.sa.dk/daisy/auth/registration

Sie können auch eine Archivuntersuchung kaufen:
https://www.sa.dk/en/services/archiv...ch-order-here/

Mit vielen grüssen
Tyge Krogh

https://dl-mail.ymail.com/ws/downloa...CrswDUxzVMktRX
Tyge Krogh
Seniorforsker
Brugerservice og Formidling


Telefon: 33 92 33 10 | Direkte: 41 71 72 85
tk@sa.dk | www.sa.dk"

jele 24.11.2017 14:56

Hallo Jeffrey,

leider komme ich auch nicht so schnell nach Kopenhagen.
Für meine Fälle, nämlich die Eruierung des Ortes (und des genauen Datums) des Begräbnisses von JH Lincker 1692 und der Taufe seiner Tochter Amalie 1687 ist schon alles ausgeschöpft. Denn wie ich oben (#19) bereits mitgeteilt hatte, hat Oberarchivrat Dr. Karl Peder Pedersen vom Rigsarkiv Kopenhagen schon vergeblich sowohl nach seiner Beisetzung als auch ihrer Taufe gesucht. Warum sollte ich daran zweifeln?

Beste Grüße

jele

Jeffrey 26.11.2017 00:08

Hallo Jele,

Hast recht, aber ich glaube aber immernoch es wurde etwas übersehen. Ich habe jetzt heraus gearbeitet das Jean Henry Lincker hatte fünf Kinder ausser die drei Söhne die im feuer verbrandt sind. Dies habe ich von Steenberg der JH falsch als Georg Lincker identifiziert. Vier dieser kinder habe ich Namen für und einer hatt mir jemand im vorbeigehen aus den Kirchenbuch zu geschickt. Für das fünfte Kind weiss ich dass er existiert aber ich habe keinen Namen aber die Anzeige die ich gefunden haben zeigt dass es vor September 1690 geboren wurde. Also da muss mehr sein. JH und seine familie hatten den Kirchensitzabt. Nr 33. Auf dem Orginalplan der Kirche steht "Lincker Familie" aber Steenberg hatt es in sein Text als des von Georg und seine Gemahlin dagestellt. Ich glaube das da mehr unter "Georg" steht was eigentlich JH ist. ZB: Steenberg gibt als Referenz:
Børge Janssen: De reformerte i Danmark: historiske Billeder. Kbh. 1922, s. 37. und

TY. boks: Acta consistorii 16. okt. 1689, s. 22.
Beide diese sind nicht für Georg wie er schreibt aber für JH. Drum glaube ich man muss für welchimmer Lincker von der Tyske Reformerte Kirche suchen auch unter Georg. Man darf auch nicht vergessen dass die Königin Amalie Charlotte Johan Henrik gefragt hatt die Kirche zu neu erbauen in 1689/90 und JH hatt das Motto was noch in der Kirche zu sehen ist geschrieben obwohl bei der Renowierung nach dem Brand in 1728 Charlotte auf Carol. verkerrt dagestelt wurde. Aber wie gesagt hier wieder wird es Georg da gestellt obwohl er schon nicht mehr in Kopenhagen wohnte. Der Archivist hatt vielleicht nur auf Georg oder andere Vornahmen nach geguckt.
Alles Gute,
Jeffrey

Jeffrey 26.11.2017 00:26

Kirchenbuch
 
Ich hatte vergessen: Das eine King habe ich bei folgendes gefunden:
"Denmark Baptisms, 1618-1923," database, FamilySearch (https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:XYDL-S4M : 6 December 2014), Christian Emylius Lincker, 22 Apr 1690; citing DEN TYSKE REFORMERTE MENIGHED, KOBENHAVN, KOBENHAVN, DENMARK; FHL microfilm 44,587.
Also bei den Mormonen. Leider ist da keine Ablichtung da es sicher noch mehr da steht was nicht abgeschrieben wurde. Wenn man diesen Mikrofilm finden könnte dann müste man mehr haben. Denke ich also....

jele 26.11.2017 15:58

Hallo Jeffrey,

da hatte ich den Christian Emilius auch gefunden. Darüber hinaus habe ich noch - allerdings ohne momentan die Quelle nennen zu können - ein weiteres namenloses Kind aus dieser Verbindung, also insgesamt sechs Kinder. Mich interessiert aber nach wie vor ausschließlich die Tochter Adelheid, die 1687 geboren wurde, deren Taufe in der Ref. Kirche der obgenannte Oberarchivrat jedoch nicht finden konnte. Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein erfahrener Mann nicht auf alles anspringt, was im Entferntesten nach "Lincker" o.ä. klingt. Mehr aber noch interessiert mich deren Trauung mit Bendix Meyer, "um 1715", die aber auch nicht in den Kirchenbüchern der Ref. Gemeinde gefunden werden konnte. Da frug ich mich doch, ob sie zu dieser Zeit nicht doch schon Kopenhagen verlassen haben könnte.
Als Letztes noch: Hast du zufällig noch nähere Angaben zur Geburt/Taufe des JH? Ich habe bisher lediglich "um 1650 Mons" zu stehen.

Besten Dank für Deinen Einsatz, vielleicht haben wir ja noch Glück!

Viele Grüße

jele

Scherfer 26.11.2017 17:06

Hallo jele,

offenbar verstarb ein dänischer Amtsträger Bendix Meyer am 16.11.1721 in Berlin:

http://bestaendeuebersicht.schleswig...el=Nachl%E4sse

Hast Du in den nun umfangreich auf Archion vorliegenden Kirchenbüchern schon nach der Hochzeit gesucht?

Jeffrey 26.11.2017 20:46

Halo Jele,

Adelheid wohnte zuletzt in Berlin wo sie gestroben ist, wie wir wissen. Sie und ihrem Mann Bendix waren Mitglieder der Friedrichwerder Kirche. ich bin auf der Suche der Kirchenbücher in Berlin. Ihre Schwester Charlotte Amalie ist auf dem Forestier Gut Wölsickendorf gestorben und soll in der KIrchengruft begesetz wurden. Ich war dort letztes Jahr aber leider konnte nicht viel mehr finden. Da die zwei Lincker ¨(bzw Lyncker) Töchter in Berlin waren scheint es als möglich das Antworten dort zu finden sind. Charlotte Amalies Sterbeurkunde habe ich von meine Gemeinde in der Friedrichstadtkirche (Französisch. Tempel von Berlin) bekommen. Ich bin mir ziemlich sicher das Adelheid und Bendix in der Friedrichswerder Kirche geheiratet haben.

Wenn du ein email hast kann ich dir das Adelsbrief von Bendix senden.

Alles Gute,

Jeffrey

Jeffrey 26.11.2017 20:55

Vergessen,

Soweit ich es habe von familien Dokumente wurde Jean Henry 28 August 1643 in Cassel, Hessen geboren. Ich habe seine ganze Sippe zu die berümte Lincker Familie in Hessen (Daniel Lüncker, Appolonia Orth etc). Dies wurde in der 30er Jahre von ein Dr Teuscher vom Reichssippenforschungsamt etabliert für mein Grossvater.

=)
Jeffrey

jele 29.11.2017 11:50

Hallo zusammen,

danke für Eure Beiträge!

@ Scherfer: Bendix und seine Frau starben in Berlin und wurden in der Gruft der Parochialkirche beigesetzt. Ihre Heirat ist definitiv nicht in Berlin erfolgt, sofern ich nicht Tomaten auf den Augen hatte.

@ Jeffrey: Danke für das Geburtsdatum des JH. Was Adelheid und Bendix anbelangt, habe ich schon vor bald 20 Jahren Berlin erfolglos abgegrast.

Beste Grüße

jele

Jeffrey 30.11.2017 01:36

Hallo,

Das meint dasz die Mutter Susanne Lincker née Dumont, ihre Tochter und Schwiegersohn alle drei in der Gruft der Parochialkirche beigesetz wurden. Ich glaube doch an die Möglichkeit dasz Bendix und Adelheit in der Friedrichswerderkirche geheiratet haben da sie dort Mitgliede waren. Wenigstens möchte ich die Kirchenbücher durch blättern. Ich habe etabliert dasz diese Bücher noch existieren und bin auf die Spur durch meine Gemeinde - die Franz. Kirche v. Berlin.

Adelheid war ja Patenmutter von Johann Sebastian Bach (II) und der Vater ja befreundet mit Bendix. Bendix war auch der Pate von Johann Benedict von Forestier der sein Mittelnamen von Bendix bekamm.

Viele Särge haben in der Gruft überlebt. Vielleicht sind die noch da?

Ich habe die Dokumente aus Schleswig bestellt. Es sind in gesamt 8 Seiten und beziehen sich auf seine Beförderungen zum Oberst und zum Generalmajor. Mal sehen was drin steht. Wie gesagt, sein Adelsbrief habe ich schon bekommen.

Schritt für Schritt.

=) Jeffrey

Jeffrey 15.08.2019 05:24

Lincker
 
Hallo,
Ich habe so verschiedenes über Jean Henry Lincker gefunden. Wichtig aber is das er drei kinder verloren hatte im Brand vom Amelienborg. Es waren aber nicht drei Söhne sodern drei Kinder da das dänische Wort Boern meint nicht Söhne sondern Kinder. Darauf habe ich ein Brief der Königin nach dem Brand den sie an ihrem Bruder geschrieben hatte in dem sie spricht von ihrem armen Lincker un seine drei "Würmer". Sie erweitert und sagt das Charlotte (Amalie) Lincker nicht dabei war (sie hat später Jean de Forestier geheiratet) aber das traurigerweise ihrem lieblings tochter von Lincker Anne Margrete doch im feuer gestorben sei. Leider habe ich noch nicht die Namen der anderen zwei kinder gefunden.

jele 15.08.2019 12:16

Hallo Jeffrey,

lässt sich das nicht mithilfe des Taufbuches der Ref. Kirche feststellen?
Ich habe diesbezüglich zumindest zwei Taufdaten: Margaretha Adelheid 09.10.1687 und Christian Emil 22.04.1690. Darüber hinaus lebten doch, wie Du mir dankenswerterweise mitgeteilt hast, zwei weitere Töchter noch 1709: Charlotte Amalie und Juliane Elisabeth, die 1713 in Berlin Heinrich August Steinberg geheiratet hat.

Gruß

jele


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.