Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Soll ich es tun, oder nicht? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=150852)

MMR 21.07.2017 16:08

Soll ich es tun, oder nicht?
 
Hallo ihr Lieben,
meine Ur-urgroßmutter wurde 1878 in Frintrop/Essen als Tochter des Fabrikarbeiters Gerhard Limbeck und seiner Ehefrau Clara Franziska Hölschker geboren. Sie sind wohl zwischen 1878 und 1903 in Oberhausen gestorben. Ich habe eine lange Fahrt bis Oberhausen und es würde sich für mich nur lohnen, wenn ich wüsste, dass diese zwei auch gebürtigte Oberhäuser/Essener sind.
Nun könnte ich ja dann die Sterbesurkunden anfordern lassen,um zu schauen wo sie geboren sind (was evtl. nicht mal vermerkt ist), aber dies kostet pro Eintrag 6,30 Euro + für jede angefangene halbe Stunde 10 Euro. Ist teuer. Wenn ich dies aber machen würde und dort steht, dass sie in Essen geboren sind, fängt ja das ganze wieder an, da ich ja nicht weiß ob deren Eltern auch aus Essen sind. Hat jemand ein Tipp was ich tun kann?

LG
Marlon

Alter Mansfelder 21.07.2017 16:25

Hallo Marlon,

mach das, so teuer ist das nun auch wieder nicht. Sonst kommst Du ja an der Stelle nie vorwärts. Und das alles immer wieder von vorn losgeht, das ist in der Ahnenforschung nun mal so - es sei denn, die weiteren Vorfahren dieser Linie wären Dir egal. Das glaube ich aber nicht, denn sonst wärst Du hier ja nicht angemeldet:wink:

Es grüßt der Alte Mansfelder

katrinkasper 21.07.2017 16:27

Guten Tag,
1883 finde ich keinen Limbeck im Oberhausener Adressbuch:
http://adressbuecher.genealogy.net/a...start=L&max=25

OliverS 21.07.2017 17:28

Zitat:

Zitat von MMR (Beitrag 1022935)
kostet pro Eintrag 6,30 Euro + für jede angefangene halbe Stunde 10 Euro. Ist teuer.

Echt?? Wow wenn das ein Archiv ist würde ich gerne dort bestellen ;)
Hab heute erst wieder eine Rechnung über 30€ bekommen für Eheurkunden.
Also da bin ich ganz andere Summen gewöhnt, 25€ pro halbe Stunde sind da eher normal.
Aber ohne die Unterlagen wirst du immer wieder an dem Punkt stehen, Ahnenforschung kostet Geld, oder man hat viel Urlaub und guckt selbst vor Ort nach ;)

Dominik 21.07.2017 17:45

ich will nicht sagen das der betrag wenug ist aber ich habe durchweg für urkunden mehr bezahlt ..ich habe in kleinstädten auch schon mal urkunden umsonst bekommen aber bezhalte urkunden habe ich noch keine unter zehn euro gehabt

meine top-ausgabe ist immer noch irgendwas von ich glaube 145 euro...für einen namen und ein datum...

liebe grüße,

dominik

animei 21.07.2017 18:02

Ist der Name Hölschker sicher oder könnte er auch Hölscher sein?
Vielleicht ist das ja der Heiratseintrag von Gerhard und Clara: https://familysearch.org/ark:/61903/1:1:JHDN-3QZ

mesmerode 21.07.2017 18:35

richtig Anita,
diesen Eintrag hatte ich auch gefunden
da heisst er allerdings Lembeck
die Trauung fand 1865 in St. Victor Dülmen statt

Uschi

MMR 21.07.2017 19:22

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich denke das Limbeck-Lembeck und Hölschker-Hölscher ist kein großer Unterschied. Hier könnt ihr selbst naqchlesen:

http://dfg-viewer.de/show/?tx_dlf%5B...bcc6c22851151#

SteffenHaeuser 24.07.2017 10:30

Zitat:

Zitat von MMR (Beitrag 1022935)
Nun könnte ich ja dann die Sterbesurkunden anfordern lassen,um zu schauen wo sie geboren sind (was evtl. nicht mal vermerkt ist), aber dies kostet pro Eintrag 6,30 Euro + für jede angefangene halbe Stunde 10 Euro. Ist teuer. Wenn ich dies aber machen würde und dort steht, dass sie in Essen geboren sind, fängt ja das ganze wieder an, da ich ja nicht weiß ob deren Eltern auch aus Essen sind. Hat jemand ein Tipp was ich tun kann?

LG
Marlon

Man kann meist einen "Maximalbetrag" nennen ;-) Ich hab so was schon öfters gemacht (Daten angefordert), und bin im normalfall (telefonischer Kontakt!) darüber eingekommen, dass, wenn sie was finden, sie "weiter nach hinten" suchen, und dass man erstmal nen Maximalbetrag von 90 EUR festlegt, und "nicht weiter als das sucht". Am Ende liefs dann auf 10 EUR raus, ich glaub, die hatten das nicht "voll" abgerechnet. Waren sehr freundlich. Kann natürlich sein, dass ich da Glück gehabt habe. Bei den Archiven, wo ich das so machen liess, waren die Leute auch (zumindest der Rechnung nach ^^) ziemlich flott, mit dem raussuchen. Wenn man natürlich nur sehr grob weiss, in welchem Zeitbereich sie suchen müssen, könnte es teurer werden, klar.

Aber je angefangene halbe Stunde 10 EUR erscheint mir nicht teuer, bin pro angefangene halbe Stunde mind. 15 EUR gewohnt.

Gruß,
Steffen

Rheinländer 24.07.2017 11:44

Hallo zusammen,

im Kirchenbuch von St. Viktor gibt es allerdings nur den Hinweis, dass die Eheschließung in Essen stattfand:

http://data.matricula-online.eu/de/d...r/KB021/?pg=96

Viele Grüße!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.