Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Filor (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=172091)

deutschlandschlesien 14.02.2019 01:11

FN Filor
 
Familienname: Filor
Zeit/Jahr der Nennung: 1800
Ort/Region der Nennung: Margsdorf, Kreuzburg, O/S


Hallo an alle,
ich suche nach der Namensbedeutung von Filor aus Kreuzburg, O/S.
Andere Schreibvarianten sind mir nicht bekannt.
LG

Laurin 05.03.2019 12:12

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

die heutige sehr gestreute Verbreitung des FN in Dtld. läßt auf eine Zuwanderung (infolge des 2. WK) schließen.
Anhang 107980
In PL ist der FN Filor sehr selten, lediglich 4 Einträge in Częstochowa (Tschenstochau).
Rymut, Nazwisk Polaków, hat keine Definition für Filor.
Ein ähnl. poln. Wort wäre filować mit den Bedeutungen "schielen; spicken, mogeln", auch "rußen (Lampe, Kerze).

Huber Benedikt 05.03.2019 14:00

evtl. auch poln. filar
Pfeiler , Stütze auch übertragen Rückhalt, Unterstützung,
für jemand der anderen gerne hilft (wie ich z.B ) :):)

Zusatz:
Und dass ausm A ein O wird gibts ja auch in Bayern
gell Hubert* "Opfesoft"

*Anm. Laurin - fer de Preißn: Aiwongr
*Anm vo mia: fer = fränggesch fia normalbairisch "fia" (hochdeutsch: für)

Xylander 05.03.2019 14:09

oder zu lateinisch, italienisch filare - spinnen ?
Viele Grüße
Xylander

Laurin 05.03.2019 14:09

Zitat:

Zitat von Huber Benedikt (Beitrag 1163965)
evtl. auch poln. filar
Pfeiler , Stütze auch übertragen Rückhalt, Unterstützung,
für jemand der anderen gerne hilft (wie ich z.B ) :):)

Rymut führt lediglich an:
Fil 1462 - od imion Teofil, Filip: Fila 1743, ... Filak, ... Filas 1766, ... Filuk, ..., aber nicht Filo-.
Das bringt uns leider auch nicht weiter :(

Laurin 05.03.2019 14:26

Zitat:

Zitat von Xylander (Beitrag 1163967)
oder zu lateinisch, italienisch filare - spinnen ?
Viele Grüße

Zu fila- / filo- hat GANINO keinen passenden ital. FN.

deutschlandschlesien 08.03.2019 18:14

Zitat:

Zitat von Laurin (Beitrag 1163933)
Hallo,

die heutige sehr gestreute Verbreitung des FN in Dtld. läßt auf eine Zuwanderung (infolge des 2. WK) schließen.
Anhang 107980
In PL ist der FN Filor sehr selten, lediglich 4 Einträge in Częstochowa (Tschenstochau).
Rymut, Nazwisk Polaków, hat keine Definition für Filor.
Ein ähnl. poln. Wort wäre filować mit den Bedeutungen "schielen; spicken, mogeln", auch "rußen (Lampe, Kerze).

Okay, dankeschön!

deutschlandschlesien 08.03.2019 18:15

Zitat:

Zitat von Huber Benedikt (Beitrag 1163965)
evtl. auch poln. filar
Pfeiler , Stütze auch übertragen Rückhalt, Unterstützung,
für jemand der anderen gerne hilft (wie ich z.B ) :):)

Zusatz:
Und dass ausm A ein O wird gibts ja auch in Bayern
gell Hubert* "Opfesoft"

*Anm. Laurin - fer de Preißn: Aiwongr
*Anm vo mia: fer = fränggesch fia normalbairisch "fia" (hochdeutsch: für)

Vielen Dank!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.