Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Programme (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=11)
-   -   GEDCOMcleaner (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=173945)

offer 27.03.2019 20:05

GEDCOMcleaner
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo!

Auch wenn bisher keine große Resonanz zu meiner Frage nach Interesse auf
einen "GEDCOMcleaner" zu verzeichnen war, habe ich die begonne Arbeit da-
ran vorläufig abgeschlossen.
Das Programm und eine Hilfe in Form einer PDF-Datei sind im Anhang zu finden.

--MIKE-- 29.03.2019 16:45

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi offer,
wollte Deiner Arbeit mal Beachtung schenken und es testen. Leider bin ich in der Fehlermeldung gescheitert das es für Windows 10 nicht geeignet ist. Schade, denn Windows 7 ist demnächst dem Tod geweiht ;-)
Viele Grüße,
Mike

offer 30.03.2019 12:19

Hallo Mike!

Zitat:

Zitat von --MIKE-- (Beitrag 1171264)
...
Schade, denn Windows 7 ist demnächst dem Tod geweiht ;-)
...

Diese Aussage wird gerne propagiert.
Mir tun nur die vielen Win10-User leid, die auf solche Parolen hereinfallen.
Es wird zwar der Support durch MS eingestellt, aber Win7 läuft trotzdem
weiterhin.
Der Support durch MS besteht aber doch nur darin, eine (vermeintliche)
"Sicherheitslücke" durch eine neue Sicherheitslücke zu ersetzen.
Desweiteren wird mit Win10 der Weg zum Abo-Modell konsequent weiter-
gegangen.
Die Hoheit über den eigenen Rechner wird einem entzogen.
Unabhängige Programmierer sollen gezwungen werden, sich bei MS das
"Recht" zu erkaufen, die erstellten Programme laufen lassen zu dürfen.
MS will an jedem Programm mitverdienen.
Dieses ist ein vor Jahren (beginnend mit Vista) eingeschlagener Weg, der
auch noch über Jahre, sozusagen schleichend, fortgeführt wird, damit der
Nutzer dieses nicht als so gravierend empfinded. Der größte Clou von MS
war das "Verschenken" von Win10 an Win8, Win7- und WinVista-Nutzer.

Ich werde mir jedenfalls nicht den Ast absägen, auf dem ich als freier
(Hobby-) Programmierer sitze.

Ich kann Dir zum Testen aber gerne eine Test-Version erstellen, bei der
die Speicherfunktion deaktiviert ist. ;-)

JanX 30.03.2019 14:19

Hallo Offer,


vielen Dank für diese Klarstellung. Vielleicht erinnern Sie sich: Ich hab Sie auch schon gefragt, was Sie gegen Windows 10 haben. Leider gab es statt einer konstruktiven Antwort einige unflätigen Beschimpfungen, die auch noch durch die Mods gedeckt worden waren. Danach hab ich mich entschlossen hier nicht mehr mitzumachen. Obwohl ich zu Themen wie GEDCOM oder FamilySearch definitiv fachliches beizutragen vermag.



Um so schöner jetzt doch zu erfahren, wo das Problem eigentlich liegt.


Auf der einen Seite kann ich das absolut nachvollziehen. MS ist mit den letzten Windows-Versionen zu einem Datensauger geworden. Schlimm. Und leider ist der Verbeitungsgrad von MS-Software dermaßen hoch, das niemand sich ernsthaft dagegen zu wehren mag.


Aber: Die Aussagen oben zu Windows 7 und Windwos 10 sind falsch.


Windows 7 wird demnächst keinerlei Updates mehr bekommen. Das hat mehrere Nachteile: Neue Funktionen, die technologisch immer bedeutender werden, werden nicht nachgerüstet. Und Sicherheitslecks werden nicht mehr geschlossen. Ja, es stimmt, MS hat mit Updates teilweise neue Probleme geschaffen. Die dann aber später auch wieder geschlossen wurden. Jedenfalls wurde insgesamt mehr geschlossen als neu geschaffen.


Windows 10 ist keine Abo-Falle. Ich ärgere mich als Programmierer und Admin auch über (fast) jedes der halbjährlichen großen Updates. Weil da jedes Mal irgendwas am Unterbau rumgeschraubt wird, was neue Regeln erfordert. Und auch immer mal wieder meine Programmierung hintergeht. Aber insgesamt gesehen, wenn man da nicht immer sofort auf den fahrenden Zug aufspringt sondern auf die ersten Korrekturen wartet, ist auch hier der Nutzen größer als der Schaden. Und eines ist absolut klar: Die ursprünglich zu Windows 8-Zeiten propagierte Premisse, nur noch Software aus dem MS-Shop zuzulassen, ist längst hinfällig. Ich bin wie geschrieben selber Programmierer, und mir ist damals auch Angst und Bange geworden. Aber ich kann auch meine Programme für Windows 10 absolut frei verbreiten. Ohne jede Restriktion. Und ein Ende davon ist nicht absehbar.



Man mag ja über Windows 10 schimpfen, manchmal auch zu Recht. Aber man wird über die kommenden Jahre nicht umhin kommen, sich darauf einzustellen. Die Alternativen wären Apple, Linux oder andere Unix-Derivate, Raspi, BSD, oder ähnliches.

offer 31.03.2019 12:38

Zitat:

Zitat von JanX (Beitrag 1171431)
...
Vielleicht erinnern Sie sich: Ich hab Sie auch schon gefragt, was Sie gegen Windows 10 haben. Leider gab es statt einer konstruktiven Antwort einige unflätigen Beschimpfungen, die auch noch durch die Mods gedeckt worden waren. ...

Zur Klarstellung: Von meiner Seite gab es nie "unflätige Beschimpfungen". Solche hätten die Moderatoren nicht "gedeckt" sondern gelöscht oder abgemahnt.

Zitat:

Zitat von JanX (Beitrag 1171431)
...
Obwohl ich zu Themen wie GEDCOM oder FamilySearch definitiv fachliches beizutragen vermag.
...
Ich ärgere mich als Programmierer und Admin...
...

Im Gegensatz zu StefOsi und sogar dem Waltschrat haben Sie als Programmierer bisher hier keinen Nachweis Ihrer fachlichen Qualifikation erbracht.

Zitat:

Zitat von JanX (Beitrag 1171431)
...
Windows 10 ist keine Abo-Falle.
...

Habe ich auch nicht behauptet. Zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Das ist ein long term process, damit der Nutzer sich gaaanz langsam daran gewöhnt und letztendlich in der Falle sitzt.

Zitat:

Zitat von JanX (Beitrag 1171431)
...
Die ursprünglich zu Windows 8-Zeiten propagierte Premisse, nur noch Software aus dem MS-Shop zuzulassen, ist längst hinfällig.
...
Aber ich kann auch meine Programme für Windows 10 absolut frei verbreiten. Ohne jede Restriktion.
...

Noch. Der Zwang wird über die (zum Teil jetzt schon) zu erwerbenden Sicherheitszertifikate eingeführt.

Zitat:

Zitat von JanX (Beitrag 1171431)
...
Die Alternativen wären Apple, Linux oder andere Unix-Derivate, Raspi, BSD, oder ähnliches.
...

Apple ist keine Alternative. Nische und dort muß man bereits zahlen, wenn die Programme von Apple zugelassen werden sollen.
Linux ist auch keine Alternative mehr, seit dem MS durch "Mitarbeit" begonnen hat, Linux zu seinem Vorteil umzubauen.
Die weiter aufgeführten Beispiele sind Exoten.

So, das sollte reichen.
Ich setze Sie jetzt auf meine Ignorierliste, was ich schon lange hätte machen sollen.

JanX 31.03.2019 21:13

Hallo Offer,


mir war nicht bewußt das man hier als Programmierer erst eine gewisse Reputation durch - ja wie denn? - erlangen muß bevor man etwas zu dem Thema sagen darf.


Leider muß ich sagen das Sie schon seit meinen ersten Beiträgen hier permanent meine Beträge nieder gemacht haben. Ich stelle eine sachliche Frage, die wird nieder gemacht, ohne Angabe von Gründen. Ich gebe einen sachlichen Komentar ab, der wird nieder gemacht. Immer wieder. Und ich rede hier nicht von dieser persönlich gewordenen Diskussion. Sondern von fachlichen Fragen zu Grundlagen der Familienforschung, GEDCOM, Software, etc.


Wenn man sachlich nicht gegen jemanden ankommt oder sich mit den berechtigten Fragen nicht auseinander setzen kann, kann man denjenigen natürlich auch mal schnell auf die Ignorierliste setzen. Auch ein Weg.


Nach den letzten Beschimpfungen vor mehr als 2 Jahren hatte ich mich entschieden, hier nichts mehr zu schreiben, hatte das damals auch dem Admin mitgeteilt, der die Hand über Ihr Benehmen gehalten hatte, und nur mich abgemahnt hatten, obwohl nicht ich mit den ausfallenden Kommentaren begonnen hatte. Ich muß mir sowas nicht antun wenn ich einfach nur helfen oder fragen möchte. Es war purer Zufall das ich gerade hier vorbei kam als Ihre Begründungen gegen Windows 10 hier gepostet worden waren. Was genau die Antwort auf eine frühere Frage von mir war, die mir damals verweigert worden war. Ich sehe aber das es schon wieder ein Fehler war. Ich hab leider über die Zeit vergessen, das Sie hier selbstherrlich entscheiden können wer was schreiben darf, gegenteilige Meinungen abwürgen dürfen, unangenehme Fragen niedermachen dürfen. Sowas ist mir noch in keinem anderen Forum unter gekommen. Ich hoffe also, das sich über dieses Forum nie wieder stolpern werde.

Chris101 08.04.2019 10:13

Schön, dass es überhaupt ein Programm gibt.
Ich glaube ich habe auf dem Dachboden noch ein altes XP Notebook, was eigentlich noch eine Daseinsberechtigung sucht ;-). Würde das Programm damit laufen?

offer 08.04.2019 11:34

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Chris101!

Zitat:

Zitat von Chris101 (Beitrag 1173678)
Schön, dass es überhaupt ein Programm gibt.
Ich glaube ich habe auf dem Dachboden noch ein altes XP Notebook, was eigentlich noch eine Daseinsberechtigung sucht ;-). Würde das Programm damit laufen?

In der veröffentlichten Version höchstwahrscheinlich nicht, da es als 64-Bit-Version kompiliert ist.
Ich kann Dir aber gerne eine 32-Bit-Version des Programms erstellen. :wink:

Siehe Anhang. :idea:

Chris101 09.04.2019 15:52

Sehr genial... Danke :-)

beringei 02.05.2019 08:49

Hallo JanX, lass dich nicht entmutigen. Insoweit ich deine Einträge gelesen habe, waren diese durchgehend freundlich, inhaltlich korrekt und im Ton angemessen.

Die grundlegende Kritik an Microsofts Gebahren ist natürlich gerechtfertigt. Allerdings sind die Aussagen von offer zu den Themen "Wechsel W7 zu W10 unter Sicherheitsaspekten" und "Bereitstellung von Software unter W10" falsch, hanebüchen sowie teilweise gefährlich und jenen wird völlig zurecht von dir widersprochen. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.