Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Ortssuche (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Suche Ort Heckingen im „Schwabenland“ (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=192528)

kamikaz27 30.07.2020 13:57

Suche Ort Heckingen im „Schwabenland“
 
Hallo Zusammen

Ich brauche Eure Hilfe bei der Suche nach einem Ort im Schwabenland bzw. nach der Person, die dort geboren sein soll.

Es handelt sich um Ambrosius Baumüller (evtl. ähnliche Schreibweise Baumuhler, etc.)
Geboren oder getauft am 05.04.1707 (Chronik des Hofes, jetziger Wohnort der Nachfahren)

Laut der Chronik des Hofes ist er in „Heckingen im Schwabenland“ geboren.
Evtl. stützt sich „Schwabenland“ auf eine mündliche Überlieferung innerhalb der Familie.

Laut Hochzeitsurkunde ist er in Heckingen geboren (das jedenfalls lese ich)
https://data.matricula-online.eu/de/...2-04-H/?pg=102
3. Eintrag von unten 07.05.1748

Gefunden habe ich im Netz die Orte Hechingen https://de.wikipedia.org/wiki/Hechingen

In Hechingen gibt es laut einem Forumbeitrages keine genannten Baumüllers (Beitrag #8)
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ight=Hechingen

Das würde dem Eintrag von familysearch widersprechen, allerdings sind die Taufdaten identisch.
Die haben einen Ambrosius Buemiller aus Jungingen / Hechingen
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:NXGF-CD6
und in Sachsen-Anhalt https://de.wikipedia.org/wiki/Hecklingen
passt natürlich nicht zum Schwabenland

Zur Konfession kann ich nur sagen, dass er katholisch getraut wurde und alle Nachfahren ebenfalls katholisch sind.

Meine Frag an Euch : Gibt es vielleicht ein Heckingen als Flurbezeichnung, alter Ortsteil mit heutigem neuen Namen oder ähnliches ? Oder ist die Familienliste von Hechingen nicht vollständig, ggf. noch erweitert worden ? Vielleicht stützt sich die Hofchronik auch auf falsche Daten und alles ist anders als erwartet.
Für Hilfe jeglicher Gedankengänge, Vorschläge wäre ich dankbar.

Bleibt gesund
Gruß
Gereon

Anna Sara Weingart 30.07.2020 23:05

Hallo,
passt doch alles
Jungingen lag in der Grafschaft Hechingen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jungingen

Keine Ahnung wie der das damals ausgesprochen hat, dass der Schreiberling daraus Heckingen machte.


In Jungingen findet man heute den FN Bumiller

Hier mal eine Karte der Grafschaft Hechingen mit dem Ort Jungingen.
Da Du jetzt dort in der Gegend wohl noch öfter zu tun haben wirst. :wink:

https://mapy.mzk.cz/mzk03/001/060/880/2619268699/

Hier sind seine Geschwister aufgelistet:
https://www.familysearch.org/search/...nInCategory=on

benangel 31.07.2020 00:02

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1287654)
Hallo,
passt doch alles
Jungingen lag in der Grafschaft Hechingen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jungingen

Keine Ahnung wie der das damals ausgesprochen hat, dass der Schreiberling daraus Heckingen machte.


In Jungingen findet man heute den FN Bumiller


Das sehe ich genauso!

kamikaz27 31.07.2020 01:14

Hallo ihr Beiden ...
 
..... vielen Dank
Ach herje ......Irgendwie hab ich mich auf die Aussage gestützt ,dass es in Hechingen keine Baumüller gibt und dann ganz schnell dieses Jungingen mit einbezogen bzw. ignoriert...

Danke für die Karte , die ist Klasse . Ambrosius war später Förster und Rentmeister auf Gut Scheda / Nähe Bentrop/Fröndenberg.

Könnte ihr mir vielleicht noch sagen , wie oder warum ein Mann ca. 500 Kilometer zu der Zeit aus seiner Heimat fort ist Richtung Werl/Westfalen? Arbeit suchen ? , OK .... aber so eine Strecke ..... ich hab da keine Vorstellungskraft wie das früher so abgelaufen ist . War man auf der Flucht zu der Zeit vor was auch immer ?
Und gibt es Kirchenbücher für dieses Gebiet Hechingen.
Wenn man sonst immer rund um seiner Heimat gesucht hat , wo man sich halbwegs auskennt , komme ich mir jetzt ziemlich hilflos vor :roll:

Und zum ersten Mal habe ich jetzt gesehen , dass man bei familysearch die Suche durch * Platzhalter verbessert. Hab ich noch nie gemacht ..... und die Geschwister hätte ich so auch nicht gefunden.

Vielen Dank vorab für eure Mühe

Gruß
Gereon

Bachstelze1160 31.07.2020 02:04

Hallo Gereon,


von Hechingen kann man auf der Stadthp den Archivar Thomas Jauch finden und fragen, er hat mir auch schon geholfen.

Das war in Preußen, Königreich Preußen, Burg Hohenzollern ist da.

Auch unweit von Stuttgart gibt es ein Heckengäu, aber ein Heckingen kenne ich nicht, wir hatten mal einen Klavierspieler der Hecklinger hieß. Aber das sagt nicht, neulich fuhr ich rüber in Schwarzwald, eigentlich ganz nah aber las Orte, die ich noch nie gelesen habe.

Das Schwabenland war früher viel größer die Schweiz, Tirol und Westbayern gehörten dazu.

Es gibt noch andere Orte die in den anderen Einträgen stehen, zb Scheidingen, oder was heißt das andere Buderich oder Riederich? Würde ich auch mal suchen.

Um die Verwirrung größer zu machen ;-)

die Bachstelze,

ich fand in Hechingen meinem Urgroßvater, der aber aus Trillfingen war, katholisch geboren, evangelisch verheiratet, mit Urgroßmutter aus weil im Schönbuch

Anna Sara Weingart 31.07.2020 12:32

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von kamikaz27 (Beitrag 1287670)
..... War man auf der Flucht zu der Zeit vor was auch immer ? ...

Generell war der kleine Staat Hohenzollerrn-Hechingen, bzw. der Fürst, relativ arm. Hinzu kommt, dass es im 18. Jht. auch noch eine Revolte gegen den Fürsten und seine Förster gab, siehe Bildanhang

Die erhaltenen Kirchenbücher von Jungingen beginnen leider erst 1685, so dass die Forschung in dem Ort wohl nicht weit in die Vergangenheit zurückreichen kann.
Quelle: http://wiki-de.genealogy.net/Verzeic..._(Haug)/E-Book

Quelle für Anhang: https://fdokument.com/document/die-e...hechingen.html

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1287733)
Generell war der kleine Staat Hohenzollerrn-Hechingen, bzw. der Fürst, relativ arm. ...

Wennn nun ein Hechinger Förster außerhalb des Staates Hohenzollern-Hechingen eine Anstellung suchen wollte, hatte er ein Problem: er war katholisch, und im näheren und weiteren Umkreis waren die Nachbarstaaten zumeist evangelisch. Wenn er nun als Förster einen waldreichen katholischen u. wohlhabenden Staat suchen wollte, wo er Anstellung fände, wäre es nachzuvollziehen, dass es ihn letzlich bis nach Paderborn verschlug.

Die Proklamation und die Kopulation der Ehe der Eltern findest Du hier:
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:JHWJ-96B
https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:Q1K7-LY2M

kamikaz27 31.07.2020 13:15

Vielen Dank
 
#Bachstelze : Danke für die Kontaktinformation zum Archivar . Ich werde ihm mal eine Mail schicken .

#Anna Sara : Ich sitze hier auf dem Balkon und „google mir einen Wolf“ nach Informationen. Also Jungingen ist gefühlt Bumiller oder umgekehrt😄 und unter Stammbäumen der Nachfahren von Ambrosius der ausdrückliche Vermerk auf seine Religion -katholisch-
Und somit sind deine Recherchen voll und ganz nachvollziehbar und stimmig ,
wobei ich immer erstaunt bin ,wo du bzw. die anderen „alten Hasen“ diese Seiten/Infos hervorzaubert , entweder eine schier unglaubliche Datensammlung oder ihr habt das Internet erfunden.
Die Info der Kirchenbücher erst ab 1685 habe ich gefunden. Da wird wohl nicht mehr viel zu holen sein. Aber besser ein sicheres Ende als diese Umgewissheit ob man noch weiterkommen könnte.

Euch nochmals vielen Dank für die Hilfe und den Infos

Ich werd mich dann auf die Suche nach evtl. Urkunden der beiden Eheleute Bumiller aus Jungingen machen

Bleibt gesund
Ein sonniges Wochenende und Gruß aus Unna
Gereon


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.