Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Seltsame Todesursachen und "interessante" Sterbefälle (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=28720)

gudrun 16.11.2009 22:36

Hallo,

im Lexikon der historischen Krankheitsbezeichnungen steht
Natur: Veranlagung, Konstitution

Wahrscheinlich hat sich die Konstitution geändert. Vielleicht hatte die Frau Tuberkulose?

Viele Grüße
Gudrun

ottmut 16.11.2009 23:00

Friedrich!
Tz-tz-tz-tz!!!
Freimut

maria1883 16.11.2009 23:36

Hallo Gudrun,
ich beteilige mich auch an den Mutmaßungen und werfe mal die Wechseljahre
in die Runde.
Liebe Grüße
Waltraud

Klingerswalde39_44 21.10.2010 20:05

Was ist bei euren Ahnen die kurioseste Todesart?
 
Hallo,
ich versuch mal ein Thema zu starten. Wenn's das schon gab, bitte löschen.

Und ich antworte auch gleich mal:

ein 8jähriger Junge Valentin Deklerski starb 1884 "durch Mißhandlung durch den Lehrer"
Das fand ich wirklich sehr ungewöhnlich.

Ich hoffe, Euch interessiert das auch.

Gruss, Gabi

Der Suchende 21.10.2010 20:09

Todesart
 
Hallo Gabi,
ich hab eine grausige:
Während die Mutter in der Kirche war haben die Schweine das Baby angefressen.
Viele Grüße
Heinrich

Silke Schieske 21.10.2010 20:17

Hallo Gabi,

Ob meine Vorfahren an Ungereimtheiten oder kuriosen Todesfällen ihr Leben verloren, weiß ich nicht. Bis jetzt war meistens das Alter oder Krankheiten der Grund.

Aber interessant zuwissen, dass es schon damals Todesfälle in Schulen gab. Zumindest vom Lehrer ausgeübt. Weiß man, ob der Lehrer seines Amtes enthoben wurde?

LG Silke

Karla 21.10.2010 20:25

Hallo Gabi!
Auch ich habe eine schlimme Geschichte zu schreiben. Eine Vorfahrin von mir ist einer abgerissenen Brust wegen unter grausamen Schmerzen gestorben. Warum die Brust abgerissen wurde, konnte ich nicht ermitteln. Vermutlich war sie mit der Sense auf dem Feld und hatte sich dabei verletzt.

Klingerswalde39_44 21.10.2010 20:32

Zitat:

Zitat von Silke Schieske (Beitrag 353924)
Hallo Gabi,

Ob meine Vorfahren an Ungereimtheiten oder kuriosen Todesfällen ihr Leben verloren, weiß ich nicht. Bis jetzt war meistens das Alter oder Krankheiten der Grund.

Aber interessant zuwissen, dass es schon damals Todesfälle in Schulen gab. Zumindest vom Lehrer ausgeübt. Weiß man, ob der Lehrer seines Amtes enthoben wurde?

LG Silke

Hallo Silke,

nein, darüber ist nichts bekannt. Allerdings hab ich die Verbindung zu dieser Familie erst vor ein paar Tagen zuordnen können.

Gruss, Gabi

Klingerswalde39_44 21.10.2010 20:34

@ Heinrich und Karla,
also das sind ja wirklich richtig gruselige Geschichten. Und wenn man dann noch die medizinische Versorgung früher bedenkt, waren das sicher schmerzhafte Todesarten.

Gruss, Gabi

mini 21.10.2010 22:09

Hallo,

da hätte ich auch noch 3 kuriose Todesarten:

Einer Vorfahrin von mir wurde das ungeborene Kind laut Kirchenbuch"mit Hilfe des Chirurgus ganz und gar zerstückelt aus dem Mutterleib geschnitten" sie starb dann wenig später an Brand.

Eine Vorfahrin von mir wurde von irgendjemandem in ihrem Stall ermordert, als sich der Mann in der Kirche befand. Nach dem Kirchgang fand er seine Frau.

Ein Vorfahre fiehl beim Heumachen vom Heuboden herunter und brach sich das Genick.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.