Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Nerbas (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=176449)

eifeler 10.06.2019 10:37

FN Nerbas
 
Familienname: Nerbas, Nehrpass, od. ähnlich
Zeit/Jahr der Nennung: 1700 bis dato
Ort/Region der Nennung: Rheinhessen, Galizien


Guten Tag,

kennt Jemand die Herkunft, die Deutung des Namens Nerbas?

Frohe Pfingsten
Der Eifeler

Horst von Linie 1 10.06.2019 11:06

Guten Tag,
der Rheingau als Urheimat von Leuten mit diesem Namen?
Wäre mir neu. Ortsangaben werden daher gerne entgegengenommen.
Ich kenne Ulrike Nehrbaß geborene Hellwig (aus dem Fernsehen). Ich glaube, der Ehemann stammt aus der Alzeyer Ecke.

Anm. Mod.:
Eine derartige Antwort zeugt m.E. nach von Geringschätzigkeit - wenn nicht sogar Ignoranz - gegenüber dem Themenersteller
und ließe sich sicherlich angemessener formulieren

eifeler 10.06.2019 11:20

Guten Tag,
ich muss mich korrigieren, ich verwechselte wohl den Rheingau mit Rheinhessen, womit wir aber in der Alzeyer Ecke wären. Habe dies aber jetzt in meiner Anfrage geändert.

Ob er ursprünglich von dort stammt, ist mir unbekannt, doch die Linie meiner Nerbas
beginnt mit einem

Nehrbas, Johann
* Obersaulheim/Rheinhessen 1702
oo I. Obersaulheim/Rheinhessen 12.08.1727 Anna-Catharina Mohr
oo II. 27.05.1745 Maria-Elisabeth Gäntzler
o-o Maria-Elisabeth Gäntzler

dessen Sohn
Nehrbas, Philipp-Johann-Magnus
ev., Ansiedler, Bauer, Kolonist in Landestreu Hausnr.: 11/19
* Obersaulheim/Rheinhessen 25.09.1748
oo I. Obersaulheim/Rheinhessen 08.03.1778 Anna-Elisabetha Wagner
oo II. Landestreu .....1814 Anna Niebergall

in das ehemalige Kronland Galizien auswanderte.
Im Laufe der Jahre wurde Nehrbas in dieser Linie zu Nerbas abgeschliffen

Mit freundlichem Gruß
Der Eifeler

Laurin 10.06.2019 15:07

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

der FN Nerbas scheint neueren Datums zu sein - jedenfalls ist er in der Verbreitungskarte von 1890 nicht gelistet oder diesen gab es auch,
aber kein Gefallener des 1. WK trug diesen Familiennamen.

Die Hauptverbreitung ähnlicher Familiennamen im Jahre 1890 lag im genannten Bereich Rheinhessen sowie im Donnersbergkreis:
https://nvk.entless.org/mapbox/1890:...3%B6hrba%C3%9F
Anhang 111026

focke13 10.06.2019 18:42

Hallo
 
HalloHallo
So ganz neu ist er nicht Auswanderer 1743 usa
Mfg
Focke13

eifeler 10.06.2019 18:45

Hallo Laurin,
danke für den Hinweis.

Wie ich bereits schrieb, scheint er eine "modernere" Variante von Nehrpas/Nährpaß etc. zu sein, evtl. sogar in Galizien in Nerbas abgewandelt worden zu sein.
Leider ist damit aber immer noch die Herkunft im Sinne von "Bedeutung" des Names offen.

Freundlicher Gruß
Der Eifeler

Laurin 10.06.2019 18:54

Zitat:

Zitat von focke13 (Beitrag 1187114)
HalloHallo
So ganz neu ist er nicht Auswanderer 1743 usa
Mfg
Focke13

Ich hatte mich anfangs wohl etwas mißverständlich ausgedrückt - aber geschrieben
"... oder diesen (FN in der Schreibweise Nerbas) gab es auch, aber kein Gefallener des 1. WK trug diesen Familiennamen."

Bei der Registrierung von Einwanderern in die USA wurde häufig auch nur "nach Gehör" geschrieben und somit vielmals unbewußt "vereinfacht".

Laurin 10.06.2019 19:47

Zitat:

Zitat von eifeler (Beitrag 1187116)
Leider ist damit aber immer noch die Herkunft im Sinne von "Bedeutung" des Names offen.

Komme mit meinen onomast. Quellen leider nicht weiter - alles nur "Gerätsel", was keinen Sinn macht.
Habe Prof. Udolph über FB angeschrieben - vielleicht ist er so nett, und kann uns weiterhelfen.

focke13 11.06.2019 07:13

Hallo
 
Hallo
Der Nachname Nehrbass heißt vor 1700
Nörbaß in Partenheim
Mfg Focke13

Xylander 11.06.2019 09:23

Hallo zusammen,
in Lagis finden sich Belege für die Bestandteile nehr, baß und paß. Zwar betrifft das nicht exakt die gesuchte Region, aber immerhin wäre demnach ein Wohnstätten-Name deutschen (rheinfränkischen) Ursprungs denkbar. Zu nehr gibt es keine Deutung, bei baß wird die Form des Folterinstruments Baßgeige als namengebend für das Grundstück vermutet, bei paß dann erwartungsgemäß der Verkehrsweg, Durchgang (zu den Deutungen kann man sich durchklicken).

Eine andere Möglichkeit wäre hugenottischer Ursprung. Da habe ich auf die Schnelle nichts gefunden.
https://www.lagis-hessen.de/de/subje...it=LAGIS-Suche
https://www.lagis-hessen.de/de/subje...it=LAGIS-Suche
https://www.lagis-hessen.de/de/subje...it=LAGIS-Suche

Viele Grüße
Xylande


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.