Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Militärbezogene Familiengeschichtsforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=62)
-   -   VERLUSTLISTEN ab 1812 und Rückkehrer (1919) - Sammelordner (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=26075)

Kai Heinrich2 19.09.2011 10:52

Online-Buch Verlustlisten 1870-1871
 
Verlust-Listen der Königlich Preussischen Armee und der Grossherzoglich Badischen Division aus dem Feldzuge 1870 - 1871




.

Kai Heinrich2 19.09.2011 10:54

Online-Buch Verlustlisten 1866
 
Verlust-Listen der Königlich-Preußischen Armee Berlin 1866

Kai Heinrich2 21.09.2011 20:05

Deutschland, Verlustlisten im 1. Weltkrieg, 1914-1917
 
Deutschland, Verlustlisten im 1. Weltkrieg, 1914-1917
bei ancestry.de (kommerziell)

Kai

Jürgen P. 12.10.2011 22:57

VERLUSTLISTEN ab 1812 und Rückkehrer (1919) - Sammelordner
 
Hallo,

aus dem Buch: „Jäger vor! „ Autor: Gollwitzer, Fritz stelle ich ein paar Namen der Minenwerfer-Kompanie des bayer. Reserve-Jäger-Btl. No.2 ein. Die Namen sind in der Gedenkliste verzeichnet.

Gefallen am:
4.9.1918
Noll Karl, Jäger, *4.12.1898, Straßbessenbach, Ufr.
18.9.1918
Schumm Andreas, Jäger, *26.11.1897, Bamberg, Ofr.
22.9.1918
Wenz Georg, Gefreiter, *13.10.1885, Waldbrunn, Ufr.
Baumann Georg, Jäger, 10.11.1897, Bamberg, Ofr.
Demmerling Georg, Jäger, *5.5.1899, Orbis, Pf.
Geisberger Josef, Jäger, 6.9.1897, Arget, Obb.
Loch Johann, Jäger, 26.12.1897, Burgwindheim, Ofr.

Nach den abschließenden Recherchen über meinen Großonkel, gehe ich einen etwas ungewöhnlichen Weg. Die unter dem Datum 22.9.1918 gefallenen gehörten dem 1.Zug Rgt.Werf. an. Bis auf meinen Großonkel starben alle durch einen Artillerievolltreffer (Quelle:bay.Kriegsstammrollen), er wurde schwer verwundet und verstarb am 29.10.1918 im Lazarett in Braunschweig.

Möglich, dass es jemanden gibt der in den o.g. Familien forscht/oder forschen wird. Wenn, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.

Gruß Jürgen

Andi1912 19.11.2011 15:56

Verlustlisten 1870 - 1871
 
Zu dem Punkt

2.4. Gefallenen-Listen, Gräber, Friedhöfe, Erkennungsmarken

Verlustlisten 1870/1871:

kann ich folgenden Link (dort auf "Go" klicken) bzw. Buchtipp ergänzen, auf den ich durch Zufall gestoßen bin, und den ich hier im Forum anderweitig noch nicht finden konnte:

Friedrich Wilhelm von Varchmin
Walhalla. Deutschlands Opfer aus den Feldzügen der Jahre 1870 und 1871. Die Namen der gebliebenen und an Wunden gestorbenen Officiere und Officier-Aspiranten der Linie und Landwehr.. nebst biographischen Skizzen.

Wie der Titel schon sagt sind hierin (auf über 300 Seiten) "nur" die Offiziere und Offiziersanwärter verzeichnet. Dieses Buch ist (wie so oft) nur bei google-Books USA lesbar, wobei der vorstehende Link eine zeitlang funktionieren sollte. Für den pdf-Download muss man sich allerdings einen anderen US Proxy suchen.

Viele Grüße, Andreas

sucher59 09.08.2012 23:33

Gefallene u. Vermisste aus Burbach bei Mörsbach 1914-1918
 
Hallo zusammen

von einem Kriegerdenkmal(Friedhof) abgeschrieben.

Henn Ewald.......... *1895 ............ X 1917
Müller Wilhelm .......*1890 ....... gest. 1916
Müller Karl ............*1898 ........gest. 1919
Röder Wilhelm.........*1912..............X 1943
Bick Erwin..............*1925..............X 1944
Buchner Hermann....*1909..............X 1944
Buchner Fritz..........*1922..............X 1944
Schneider Wilhelm....*1913..............X 1944
Schneider Robert....*1911.........verm. 1943
Krug Emil...............*1904.........verm. 1944
Bick Wilhelm...........*1921.........verm. 1945

Foto´s von der Tafel und vom Friedhof kann ich gerne bei Bedarf über E-mail schicken.


LG sucher59

Ignatz 11.03.2013 17:57

Ir 35
 
Hallo Pendolino,

da du so viel Ahnung hast muss ich dich mal fragen: weisst du was über das IR 35 aus Böhmen, die nach Pilzen gingen?
Mein UrOpa ist 1914 im Dezember gefallen und war da angeblich eingesetzt. Doch bisher konnte ich ihn auf keiner Liste finden.

Vielen Dank.

Ignatz

med_Traveler 05.05.2013 16:18

Verlustliste "Russlandfeldzüge"
 
http://www.denkmalprojekt.org/images...DkmBanner1.gif

Hinweis: Im Jahre 1818 wurde der hannoversche Leutnant Heinrich Meyer von der preußischen Regierung als Kommissar nach Rußland geschickt, um in den vorhandenen Gouvernements-, Gerichts-, Polizei- und Hospitalakten nähere Einzelheiten über das Schicksal der zur Großen Armee oder zu den königlich westfälischen Truppenteilen einberufenen Soldaten herauszufinden. Es gelang ihm, die Schicksale von etwa 6000 Soldaten zu belegen und in 4 Listen zu ordnen, die von 1818 bis 1822 veröffentlicht wurden

http://www.denkmalprojekt.org/2009/v...yer_listen.htm

Matthias Möser 05.05.2013 16:36

Beachtliche Leistung des Herrn Meyer....!

Beggusch 26.05.2014 20:50

Buch zum 1. WK: Verlustlisten
 
Im Buch findet man Soldaten des 1. WK, ob verwundet, vermisst oder gefallen.
http://des.genealogy.net/eingabe-ver...n/search/index

Dann kann man Namen und/oder Orte eingeben. Es erscheinen viele Namen. Wenn man einen speziellen Namen anklickt, erscheint eine altdeutsche Buchseite. Eine Stelle ist dunkel. Wenn man da mit dem Cursor reingeht und hin und her wackelt, kann man alles lesen.

Beggusch


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.