Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Auswanderung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=33)
-   -   1869 nach Sierra County, California immigriert (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=42801)

Schneeammer 16.09.2010 01:02

1869 nach Sierra County, California immigriert
 
Hallo, liebe Forumteilnehmer,

mein Altgroßvater Friedrich Wilhelm August Schnegula, * 01.02.1838, Goldberg in Schlesien,
ist 1869 nach Sierra County, California, USA ausgewandert und hat dort sich mit einer
gewissen Juana (Juanita), (* Juni 1870, Mexiko, 1884 nach Kalifornien, USA immigriert),
wiederverheiratet und im fortgeschrittenen Alter noch drei Kinder gezeugt hat, welche
unten angeführt sind:

* Carolina Schnegula, * März 1886, California, USA
* Emilia Schnegula, * Mai 1888, California, USA
* Antonia Rosalie Schnegula, * Jan. 1891 Cal., USA,
+ 02.11.1905, California, USA (r.* 18.01.1890?)

Er muss aber schon vor/um 1898 verstorben sein, da Juana 1899 in
San Francisco dem Seemann Juan Catalan (* Juni 1860, Mexiko) heiratete.

Bei der Trauerannonce von Antonia Schnegula werden als Eltern Juana und Frederick Schnegula angegeben.

Nun suche ich nach weiterführenden Infos zur Familie. Ich hoffe, ihr könnt mir behilflich sein.

Sonnige Grüße von der Schneeammer

wolfganghorlbeck 16.09.2010 08:10

Hallo Schneeammer,
möglicherweise hast Du ja Deine Informationen auch aus dem Census-Dokument von 1900 !?
Da lebte die Familie in San Francisco.

Viele Grüße
Wolfgang

Hier der (ein) Eintrag:

1900 United States Federal Census
about Carolina Schnegula


Name: Carolina Schnegula
Home in 1900: San Francisco, San Francisco, California
Age: 14
Birth Date: Mar 1886
Birthplace: California
Race: White
Gender: Female
Relationship to Head of House: Step Daughter [Stepdaughter]
Father's Birthplace: Germany
Mother's Name: Juana Catalan
Mother's Birthplace: Mexico
Marital Status: Single
Occupation: View on Image
Neighbors: View others on page
Household Members: Name Age
Juan Catalan 39
Juana Catalan 30
Carolina Schnegula 14
Emilia Schnegula 12
Antonia Schnegula 9
Ricardo Gonzales 33

Schneeammer 16.09.2010 11:02

Hallo Wolfgang

ja, genau. Ich habe die Daten vom Census 1900 übernommen, allerdings bei den Mormonen und nicht von Ancestry, da ich kein Mitglied bin. Habe irgendwo auch noch eine Jennie Schnegula, Witwe (widow) in San Francisco gefunden, die ich bislang meiner Familie nicht zuordnen kann. In welcher Beziehung steht Ricardo Gonzales zu meinen gesuchten Personen? Übrigens, recht lieben Dank für Deine Mühe und die vielen weiterführenden Links.

Gruß von der sonnigen Ostsee, Schneeammer

wolfganghorlbeck 16.09.2010 11:30

Hallo Schneeammer,

der Ricardo Gonzalez war 1900 bei der Familie Untermieter, gehörte also nicht zur Familie.
Leider finde ich bei ancestry zu dem Namen SCHNEGULA nur noch 1 oder 2 Personen in Australien und 1847 jemand im Hamburger Adressbuch:
Schnegula, Da. Friedr., Drechsler, Steinstr. No. 7, im ehemaligen Theaterhof, eine Treppe hoch, rechts die erste Thür.
Na da kannst Du ihn vielleicht mal besuchen !!!
Die Jennie finde ich momentan nicht, könnte das aber (mit abgewandelten Vornamen) nicht die Juana nach dem Tod ihres Mannes sein ?
Auch bei dem Census 1910 bis 1930 finde ich die Familie Catalan nicht mehr !? Die Kinder könnten ja in der Zwischenzeit auch adoptiert sein ?
Hast Du eine Ahnung, was man so aus dem Namen SCHNEGULA noch alles machen kann ? In der Datenbank von ancestry findet man ja nur, was von zahlreichen Leuten aus den handschriftlichen Dokumenten übertragen wurde. Und da kommt schon einiges vor !

Dein Abschluß: " Sonnigen Gruß von der Ostsee" wäre mir lieber "Gruß von der sonnigen Ostsee" !
Denn am Sonntag will ich dort meinen Urlaub verbringen, auf Usedom.

Viele Grüße
Wolfgang

Schneeammer 16.09.2010 13:10

Hallo, lieber Namensvetter!

Mein zweiter Vorname ist Wolfgang (der Name meines Vaters).
Früher war ich immer sehr stolz darauf, dass mein Familienname so selten ist,
heute sehe ich das anders. Es ist so schwierig meine Ahnen mütterlicherseits
zurückzuverfolgen. Sie waren nie länger als zwei Generationen am selben Ort
und bisher kenne ich niemanden, außer mir selbst, der die Familie Schnegula
erforscht. Befürchte daran wird sich in naher Zukunft auch nichts ändern.
So, nun bin ich vom Thema abgekommen. Tut mir Leid wollte mir das nur
einmal von der Seele schreiben. Weitere mir bekannte Varianten, die ich bis
dato ermitteln konnte, sind Schegula, Schepula, Schneegula, Schnegulau,
Schnegule, Schnehula, Schnigula und viele andere. Der Name lädt ja
gerade zum Falschschreiben ein. Jennie= Juana könnte durchaus möglich
sein. Auf jeden Fall eine interessante These von Dir. Mich wundert eben-
falls, dass die Familie Catalan weder 1910, 1920 noch 1930 irgendwo
wieder auftaucht, als hätten sie sich in Luft aufgelöst.

Gruß von der sonnigen Ostsee

wolfganghorlbeck 16.09.2010 14:11

Hallo,

na da gibt es ja einige Möglichkeiten zur Suche !
Ja, Catalan finde ich eigentlich fast nutr in Puerto Rico, was ja damals wohl zu den USA gehörte.
Könnte ja auch sein, dass die Familie zurück nach Mexiko ist. Der Juan und wohl auch die Juana waren doch aus Mexiko ?

Wie weit ist denn gesichert, dass die Auswanderung 1869 war ?
Da müsste man ja zumindest ihn beim Census 1870 und 1880 finden (mit den Namensvarianten).
Allerdings machen die Vornamen Friedrich Wilhelm August die Sache auch nicht leichter !
Da kommen dann noch die amerikanischen Möglichkeiten dazu ! Ist denn evtl. der Rufname bekannt ?

Ich werde heute nachmittag noch mal weiter suchen.

Gruß
Wolfgang

Schneeammer 16.09.2010 14:45

Hallo,

meine Großtante hatte in ihren Unterlagen zur Familie das Datum ins Spiel gebracht.
Woher sie die Kenntnis besass, ist mir leider nicht bekannt. In der Heiratsurkunde
meines Ururgroßvaters Wilhelm Paul August Schnegula, Sohn von Friedrich Wilhelm
August Schnegula wird Sierra County, California als die Wohnanschrift seines Vaters
angegeben. Vermutlich war Friedrich (Frederick) der Rufname. Ja, beide
(Juan + Juana Catalan) kommen gebürtig aus Mexiko.

heuermann 16.09.2010 17:40

Hallo
Name:Carolina Taylor
Home in 1920:Ventura, Ventura, California
Age:32
Estimated birth year:abt 1888
Birthplace:California
Relation to Head of House:Self (Head)
[Head]
Father's Birth Place:California ???
Mother's Birth Place:Mexico
Marital Status:MarriedRace:WhiteSex:FemaleHome owned:RentAble to read:YesAble to Write:
Members:NameAge
Carolina Taylor32
Carminia Taylor6
Harlinda Taylor2

Sie ist am 11.März 1887 in California geboren und am 13.4.1971 in Ventura, CA gestorben.

Bei den Suchkriterien Carolina ohne Nachname, war das der passenste.
Gruß Heuermann

Schneeammer 17.09.2010 08:25

Guten Morgen, Heuermann!

Herzlichen Dank für Deine Bemühungen und den Eintrag.
Ein neuer Ansatz, dem ich nachgehen werde.
Schönes Wochenende Dir.

LG, Schneeammer

Schneeammer 19.04.2011 01:52

Hallo, ihr Lieben!

In der Zwischenzeit konnte ich den Heirats- und Sterbeeintrag meines Altgroßvaters bei den Mormonen finden.
Mein 3-fach-Urgroßvater Friedrich Wilhelm August Schnegula hat am 24.05.1885 in Sierra City, California, USA
eine Juana Agala (Catalan) geheiratet. Laut dem Dokument muss sie ungefähr um 1865 in Mexiko geboren sein.
Also stimmt das angebene Alter von ihr im Census 1900 mit dem in der Heiratsurkunde nicht überein.
Aber ich weiß nun, dass sie und die drei gemeinsamen Töchter zu meiner Familie gehören und dass
Jennie und Juana Schnegula zwei verschiedene Personen sein müssen.Weiterhin ist es seltsam,
dass seine erste Ehefrau, meine Ahnin, Johanna Ernestine Friedrich ebenfalls nochmals geheiratet hat.
Auf ihrer Sterbeurkunde, die ich vorliegen habe, steht das sie angeblich verwitwet war, was nicht stimmen kann,
da er noch gelebt hatte. Er ist am 26.04.1891 in Sierra County, California, USA verstorben.
Zu diesem Zeitpunkt waren sowohl sie als auch er schon längst wiederverheiratet.
Bisher konnte ich keinen Hinweis für eine Scheidung der beiden finden, was eigentlich die logischste Erklärung wäre.
Vielleicht haben die zwei unabhängig voneinander jeweils geglaubt, der andere wäre zwischenzeitlich verstorben
oder haben sich sogar darauf geeinigt, so zu tun als ob. Die vierte Variante wäre, dass beide Bigamisten waren,
wobei ich das für nicht sehr wahrscheinlich halte. Plausibler sind die drei erstgenannten Gründe.

Liebe Grüße, Schneeammer


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.