Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Heraldik und Wappenkunde (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Wappen Zipf (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=184586)

Müldner 20.01.2020 17:12

Wappen Zipf
 
Hallo

ich bin auf der Suche nach ein Wappen der hessische Beamtenfamilie Zipf, der um 1790 geadelt worden ist. Wo wurde ich diese eventuell auffindig machen? Die Familie starb warscheinlich innerhalb von 100 Jahre im Mannestamme aus.

Kasstor 20.01.2020 17:25

Hallo,

Siebmacher hat es schon mal nicht: https://reader.digitale-sammlungen.d...00000000000001

Gruß


Thomas

Kasstor 20.01.2020 17:41

Erwähnt wird v Zipf in "Der deutsche Herold" Bd XIV, S 37 und Bd XVII, S 61 u 103. leider, soweit zu sehen, nixht online verfügbar.


Thomas

Saraesa 20.01.2020 19:04

Bei Heraldik-info.de gibt es ein Wappen zur Familie Zipf, allerdings werden keine näheren Angaben gemacht. Vielleicht lohnt sich eine Anfrage beim Anbieter?
Im hessischen Archiv liegt eine Akte namens "Materialsammlung zum Wappen Zipf, Lauterbach". Ob es sich um das von dir gesuchte Wappen handelt, kann ich leider ebenfalls nicht sagen. Auch hier könnte sich aber eine Nachfrage im Archiv lohnen.

Billet 20.01.2020 21:59

Herr v. Roy teilt hierzu mit :
Das Wappen der Adelsfamilie v. Zipf soll bei
„Die Wappen des hessischen und thüringischen Adels“,
Reihe Siebmacher Bd. 20, herausgegeben vom Verlag
Bauer & Raspe, Neustadt a.d. Aisch 1977, zu finden sein.

Seltsam, daß die Adelsfamilie nicht in dem modernen,
vom Deutschen Adelsarchiv herausgegebenen „Adelslexikon“
genannt wird. Sollte hier ein „persönlicher“ Adel verliehen
worden sein, der nicht vererbt werden konnte?

MfG

kalex1946 22.01.2020 01:58

Bei 4crests.com findet man dieses Wappen zum Familiennamen Zipf


https://s2.imagebanana.com/file/200122/gTAOJ96A.PNG

In wieweit dies der Wahrheit entspricht vermag ich nicht zu sagen.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Duppauer 22.01.2020 03:27

Zitat:

Zitat von Kasstor (Beitrag 1238646)
Erwähnt wird v Zipf in "Der deutsche Herold" Bd XIV, S 37 und Bd XVII, S 61 u 103. leider, soweit zu sehen, nixht online verfügbar.
Thomas

Hallo Kurt,

vielleicht kannst Du die Bände von Amiland aus öffnen und in den o.g. Bänden nachschauen
https://www.rambow.de/vierteljahrssc...enealogie.html

Bei mir funktioniert es nicht !

Wenn es sich denn überhaupt im o.g. Link um das von Thomas genannte Werk handelt.

Kasstor 22.01.2020 06:47

Hallo,

zumindest im Bd v 1883( XIV) wird nur ein Theodor namentlich erwähnt. 1886 ist bei anc...y leider nicht vorhanden.


Thomas

Duppauer 22.01.2020 11:54

Wie ich grade sehe lassen sich die Links https://www.rambow.de/vierteljahrssc...enealogie.html jetzt bei mir öffnen.

Leider muß ich feststellen das die Werke unter o.g. Link nicht mit den von Thomas genannten des Deutschen Herolds übereinstimmen.

kalex1946 22.01.2020 15:33

Hallo an die Runde,

Habe erst jetzt Dieters Vorschlag und dann Antwort gesehen. Damit wohl erübrigt.

Vielleicht meldet sich Jens (hospes). Er hat wohl ein Exemplar der Hessischen Wappenrolle - Band 1. Evtl. steht dort etwas mehr.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Duppauer 22.01.2020 16:39

Hallo Kurt,
wenn Du dieses Werk http://wiki-de.genealogy.net/Hessisc...emrolle_Band_1
meinst, findet sich dort kein Eintrag. Auch in Band 2 nicht.

Scherfer 22.01.2020 17:23

Hallo Müldner,

ich weiß nicht, ob es zur Klärung beiträgt, aber in Frankfurt/Main - Hausen heiratet am 12.10.1821 (Dokument online bei Ancestry) ein fürstlich-leiningischer Justizrat Friedrich August von Zipf, geboren am 22. Februar 1787 in Kassel. Als sein Vater wird im Traueintrag genannt der verstorbene Kurfürstliche Geheime Kriegsrat Carl Friedrich Zipf (ohne "von" !)

In Kassel wird 1814 ein Friedrich August Zipf (noch ohne "von") zum Kriegskommissar ernannt (auf dieser Seite links unten). Vorausgesetzt es handelt sich um die gleiche Person, müsste die Adelsprechung also zwischen 1814 und 1821 erfolgt sein.

Siehe auch dieser Netzfund.

Kasstor 22.01.2020 17:31

Hallo,

der Kriegsrat ist wohl der hier genannte: https://books.google.de/books?id=-EU...K2D-EQ6AEIQTAD bzw. https://books.google.de/books?id=ZT8...K2D-EQ6AEIZjAI
Dies hier: https://books.google.de/books?id=B9B...6hC9EQ6AEIKTAA führt mich zu http://www.kohlstaedt-ahnen.de/getpe...334&tree=tree1 , Herkunft und Geburtsjahr würden stimmen.

Thomas

Kasstor 22.01.2020 17:46

Zitat:

Zitat von Scherfer (Beitrag 1239162)
Hallo Müldner,

ich weiß nicht, ob es zur Klärung beiträgt, aber in Frankfurt/Main - Hausen heiratet am 12.10.1821 (Dokument online bei Ancestry) ein fürstlich-leiningischer Justizrat Friedrich August von Zipf, geboren am 22. Februar 1787 in Kassel. Als sein Vater wird im Traueintrag genannt der verstorbene Kurfürstliche Geheime Kriegsrat Carl Friedrich Zipf (ohne "von" !)

In Kassel wird 1814 ein Friedrich August Zipf (noch ohne "von") zum Kriegskommissar ernannt (auf dieser Seite links unten). Vorausgesetzt es handelt sich um die gleiche Person, müsste die Adelsprechung also zwischen 1814 und 1821 erfolgt sein.

Siehe auch dieser Netzfund.


Evtl ja dieser Capitän ( Spalte rechts ): https://books.google.de/books?id=-4M...ipf%22&f=false
Hier 1813 aber schon als von(?) https://books.google.de/books?id=FYV...nau%22&f=false
Aber da spielt sich das ja auch in Hanau ab. Ist es nun derselbe? https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...01.011.001.001
Carl Friedrich hier 1820/21 ohne von https://books.google.de/books?id=3wF...cassel&f=false

kalex1946 25.01.2020 15:10

Hallo an die Runde,

Ein Justizrat oder Kriegskommisar Zipf mußte bestimmt auch diverse Dokimente siegeln. Wurden dafür nur zum Amt gehörenden Dienstsiegel verwendet oder persönliche Siegel? Vielleicht hier nachforschen.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Duppauer 25.01.2020 19:19

Zum Wappen:
Da in den einschlägigen Werken kein Wappen Zipf gefunden wurde, würde ich den Vorschlag von Saraesa folgen und den Akt beim HStA einsehen. https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/...ailid=v3249033 ob es sich bei dem Wappen um das gesuchte handelt, bleibt dahingestellt. In frühren Zeiten haben Amtspersonen, durchaus mit ihrem persönlichen Wappen gesiegelt ! Aber ob dies noch im Zeitraum 1790-1850 zutrift, kann ich im Moment nicht beantworten.

Zum Adel:
Vielleicht hilft dieser Akt im HSTA ja weiter!
https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/...ailid=v1696788

Gemeint ist hier bestimmt dieser. https://adressbuecher.genealogy.net/...b0f0a2e3673068 aus dem Adressbuch von Wiebaden 1876/1877

https://books.google.de/books?id=WZ5...20zipf&f=false

http://www.adelskartei.de/167.htm siehe unter "Z" hat auch was! Die Anfrage ist mit Kosten verbunden und fraglich was bei herauskommt. Evtl. nur die o.g. Informationen.
Aber Kosten entstehen auch bei Anforderung/Einsichtnahme der o,g, Akten beim HStA.

Wer mehr über die Zipf wissen möchte, kann sich ja hier informieren :
https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/...hesuche.action einfach nur Zipf eingeben. :wink:

Ob der Themenstarter "Müldner" überhaupt noch mitliest?

Wie dem auch sei, würde ich dem Themenstarter raten, sich die 2 Akten aus dem HStA zu besorgen, oder einzusehen.
Schön wäre es natürlich wenn er dann berichten würde, was in Bezug auf das Wappen und den Adel herausgekommen ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.