Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Programme (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Kekule und Ahnenschwund (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=95518)

offer 05.12.2013 16:00

Kekule, Ahnenschwund und mehr (KAum)
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 6)
Hallo!

Angeregt durch diesen Thread habe ich mich etwas mit den Themen "Kekule" und "Ahnenschwund" beschäftigt.
Herausgekommen ist dabei wieder ein kleines Programm, welches
  • eine GEDCOM-Datei einliest
  • Namen, Vornamen, Geburtsdatum, -ort, Taufdatum, -ort, Sterbedatum, -ort, Beerdigungsdatum, -ort in einer Liste darstellt
  • die Liste nach Name, Vorname, Geburts-, Tauf-, Sterbe- und/oder Beerdigungsdaten sortieren kann
  • die sortierte Liste oder einen Teilbereich in die Zwischenablage übernehmen kann zwecks weiterer Bearbeitung
  • Eltern, Ehepartner/-in, Kinder eines ausgewählten Probanden darstellt
  • alle Vorfahren eines gewählten Probanden in einer weiteren Liste darstellt
  • diese Liste enthält Spalten für Generation (Proband=1), Kekule-Zahl, Name, Vorname, Geburtstag und -ort
  • mehrfach vorhandene Vorfahren werden in der Liste farbig hervorgehoben (Ahnenschwund)
  • für eine bestimmte Generation die Zahl der vorhandenen Angehörigen festgestellt werden
  • für einen Probanden die Anzahl der Nachkommen feststellen
  • für einen Probanden eine Nachkommenliste erstellen
  • einige Informationen grafisch darstellt
  • PDF-Dateien der Vorfahren- und Nachfahrenliste mit Namenindex erstellt
  • für einen Probanden eine Liste der Spitzenahnen erstellt.

Die Bedienung
Hilfedatei im Programm durch Taste "F1" aufrufbar.

Hinweis:
Ich stelle dieses Programm so wie es ist zur Verfügung. Ich habe es aber nur in sehr begrenztem Umfang testen können, da mir einerseits nicht alle möglichen Varianten von GEDCOM-Datein zur Verfügung stehen und ich auch nicht in beliebigen Generationentiefen getestete habe.
Über Erfahrungsbericht zu meinem Programm, Fehlermeldungen, Änderungswünsche o.ä. würde ich mich sehr freuen.
Das Programm ist nicht freigeschaltet für Windowsversionen neuer als Win7!

offer

Kara 05.12.2013 21:32

hallo offer,

herzlichen Dank an dich, habe grade mal fix in das Programm reingeschaut. Ca 2500 Personen schnell geladen, Listen in maximal 30 Sekunden fertig (14 Generationen)

Alles in Allem tolle Sache, es wäre eventuell nur sinnvoll, die Tastenkombinationen in einer Textdatei mit in die ZIP zu packen.

:danke2:
Kara (die jetzt Stiefel vor die Tür stellt)

theodorus 07.12.2013 14:15

Hallo offer, danke für dieses kleine nützliche Programm. Gerne möchte ich deinem Wunsch nach Erfahrungen nachkommen. Bei mir ist das Problem aufgetreten, dass nur die Vornamen und nicht die Nachnamen übernommen wurden. Ich nutze FTM 2010 und generiere damit eine gedcom 5.5-Datei. Auch kann ich die Annahme bestätigen, dass man bei 21 Generationen ruhig eine Kaffeepause einlegen kann, was aber nicht weiter schlimm ist ;-). Gruß Theodorus P.S.: Hoffentlich hat der Nikolaus auch was gebracht.

offer 08.12.2013 17:46

@all
Sorry für die späte Rückmeldung. War über's WE kurz weg, trotz Xaver.
Ebenso habe ich gerade festgestellt, daß ich eine Tastenkombination
des Programmes vergessen habe: [UMSCH][ESC]
Damit läßt sich die Erstellung der Kekule-Liste abbrechen. (Wenn man nicht
so viel Kaffee trinken möchte? :wink:)

@Kara
Danke für Deine Rückmeldung.
Darf ich fragen, mit welchem Programm Du die GEDCOM-Datei erstellst?
Den Hinweis mit der Textdatei werde ich im Hinterkopf behalten, falls ich eine
mal eine überarbeitet Version hier einstellen sollte.
Solange kann man sich ja die entsprechenden Textteile hier aus dem Forum
herauskopieren.

@theodorus
Ebenfalls Danke für Deinen Beitrag.
Also 21 Generationen sind doch schon etwas mehr, als ich testen konnte.
Da reichte eine Tasse Kaffee wohl dann doch nicht. :D
Zu dem Problem mit den nicht übernommenen Nachnamen:
könntest Du mir da eine GEDCOM-Datei (mit fiktiven Personen) zukommen
lassen? Da kann ich das Problem sicherlich finden.
GEDCOM ist zwar ein Standart, aaaaaber.....
Getestet hatte ich übrigens mit Dateien erzeugt von Ages!, Familienbande und
GenProfi Stammbaum.
Was den Nikolaus betrifft: Da waren meine Frau und ich eher als Nikoläuse bei
den Enkeln tätig denn als Beschenkte. :wink:

Kara 08.12.2013 18:26

hallo offer,

ich nutze Ages, habe eber zu Testzwecken die gedcom auch mit Ahnenblatt, Legacy, FTB 7 und Gramps generiert (hatte am Wochenende Langeweile:eek: ). Funktioniert bei alles Gedcoms probelmlos (jeweils ca 2500 Personen in 14 Generationen)

Nur bei Ahnenblatt-Gedcom traten Probleme auf, die allerdings bei Ahnenblatt liegen, da dieses Programm nicht alle Felder der anderen Programme übernimmt. Beim Einlesen dieser Ged tritt Buchstabensalat in den einzelnen Feldern auf)
Bei einer in Ahnenblatt erstellten (also nicht aus anderem Programm übernommenen Gedcom) gibts dann keinen Buchstabensalat mehr.
Für mich ist dieses Problem allerdings Nebensache, ich nutze Ahnenblatt nur mobil und trage Daten in Ages händig ein.


Einen schönen Restsonntag
Kara

offer 08.12.2013 20:51

Hallo Kara!
Danke für die Antwort bezüglich der benutzten Programme.
Es scheint, daß grundsätzlich das Einlesen der GEDCOM-Dateien zu funktionieren scheint.
Jetzt muß ich nur noch die Ursache für das Nachnamenproblem beim FTM finden.
Wünsche allen noch einen schönen Adventssonntagabend.

theodorus 09.12.2013 12:54

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo offer,
anliegend eine FTM-Ged zu Testzwecken. Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. Ich habe sowieso den Verdacht, dass FTM den GED-Standart etwas freier auslegt :cry:. Bei der Konvertierung in andere Programme habe ich z.B auch immer ein Problem mit der Übernahme der Paten. Die kommen im GEDCOM-Standart aber auch gar nicht vor, oder?
Gruß Theodorus

offer 09.12.2013 22:24

Hallo Theodorus!
Zitat:

Zitat von theodorus (Beitrag 699556)
Hallo offer,
anliegend eine FTM-Ged zu Testzwecken. Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. Ich habe sowieso den Verdacht, dass FTM den GED-Standart etwas freier auslegt :cry:. Bei der Konvertierung in andere Programme habe ich z.B auch immer ein Problem mit der Übernahme der Paten. Die kommen im GEDCOM-Standart aber auch gar nicht vor, oder?
Gruß Theodorus

Ich habe nicht unbedingt den Eindruck, daß FTM den Standard freier auslegt
als andere Programme. Da nehmen die sich nichts. Alle haben so ihre Eigenarten.
Ich habe jedenfalls einen Weg gefunden, auch von FTM erzeugte GEDCOM-Dateien
zu verarbeiten.
Was die Paten betrifft habe ich beim Überfliegen des GEDCOM-Standards keinen
direkten Hinweis gefunden, wie diese einzubinden sind.
Zumindest in einer (inoffiziellen) deutschen Übersetzung aus 2012 für den Entwurf
zu Version 5.5.1 konnte ich dazu nichts finden.

Eine neue Version des Programms erscheint dann demnächst hier in meinem ersten
Beitrag. Damit läßt sich eine (wie von Dir gelieferte) FTM-Variante einlesen.
Übrigens ist dann auch die Zeit der langen Kaffeepausen vorbei. :wink:

offer 10.12.2013 10:59

Hallo!

So, eine neue (schnellere?) Version befindet sich jetzt als Anhang im ersten Posting.
Damit sind dann die Kaffeepausenzeiten vorbei, es darf wieder durchgearbeitet werden.
FTM-Dateien (jedenfalls die von theodorus) werden jetzt auch mit Nachnamen eingelesen.
Dem Wunsche Karas entsprechend findet sich auch eine kleine Textdatei mit der Befehls-
übersicht in der ZIP-Datei.

Sehr interssieren würde mich, ob das Programm wirklich alle Konstellationen des Ahnen-
schwundes erkennt.
Ich würde mich sehr über entsprechende Rückmeldungen dazu freuen.

1975reinhard 10.12.2013 13:58

Zitat:

Zitat von theodorus (Beitrag 699556)
Hallo offer,
.... Mir ist auch noch aufgefallen, dass alle Angaben zur Taufe nicht übernommen werden. ...
Gruß Theodorus

Für die fehlenden Taufen könnte es folgende Ursache geben:
Im GEDCOM-Standard sind für die Taufe unterschiedliche GEDCOM-Tags definiert, nämlich BAPM und CHR.
Das Programm Brother's Keeper z.B. generiert daraus die beiden Eingabemöglichkeiten "Taufe" und "getauft".
Die meisten Programme nutzen nur die Taufe mit dem GEDCOM-Tag CHR als Ersatz für fehlende Geburtsdaten, z.B. zur Altersberechnung oder in Ausdrucken.
Prüf doch kurz, welches Taufereignis in deinem GEDCOM-Export vorhanden ist.

Gruß,
Reinhard

theodorus 10.12.2013 22:09

Hallo offer,
klappt jetzt insoweit, dass die Nachnamen übernommen werden. Taufdatum und Ort jedoch nicht. Soweit ich es erkennen kann, wurden bei mir alle Konstellationen des Ahnenschwunds gefunden und zwar jetzt rasend schnell. Das reicht noch nicht mal für einen Espresso :wink:.
Vielen Dank

@reinhard,
Taufe wird bei mir in der FTM-GEDCOM folgendermaßen erfasst:

1 BAPM = Anmerkungen
2 DATE = Datum der Taufe
2 PLAC = Taufort

Die Paten werden unter

1 EVEN = Name
2 TYPE = Paten m. bzw. w.

Gruß Theodorus

offer 11.12.2013 10:38

Hallo theodorus!

Es tut mir leid. Die Tatsache, daß die Taufen aus Deiner GEDCOM-Datei nicht
übernommen hatte ich leider vergessen zu berücksichtigen. Ich hatte mich nur
auf den Nachnamen "gestürtzt".
Ich habe das jetzt so eingebaut, daß zuerst auf "CHR" und dann auf "BAPM"
geprüft wird. Das bedeute aber auch, daß vorhandene "CHR"-Daten durch vor-
handene "BAPM"-Daten überschrieben würden. Ich gehe aber erstmal davon aus,
daß entweder der "CHR"-Tag oder der "BAPM"-Tag Verwendung findet und nicht
beide. Falls diese Annahme nicht zutrifft, biite kurze Meldung an mich, damit ich
das ändere.

Die korrigierte Version stelle ich gleich im ersten Posting ein.
Darin enthalten sind noch zwei weitere Tastenkombinationen für die Kekule-Liste.
Ist ein Eintrag farbig als "Ahnenschwund" markiert und der erste (grüne) Eintrag
ausgewählt, kann mit
[STRG][N] der dazugehörige nächste Eintrag angesprungen und mit
[STRG][P] der dazugehörige vorherige Eintrag angesprungen werden,
wenn ein weiterer (roter) Eintrag ausgewählt ist.
Wird mit der Maus oder den Pfeiltasten ein roter Ahnenschwundeintrag angewählt,
springt die Liste sofort zum dazugehörigen ersten (grünen) Eintrag.

theodorus 11.12.2013 19:13

:danke2: funzt

offer 12.12.2013 16:12

Hallo!

Und nochmal eine neue Version. :)

Übernahme großer Listen in den Zwischenspeicher mittels [STRG][C] geht jetzt schneller.

Ich hoffe das Programm läuft so gut wie bei mir.
Sind schon Mängel bei der Ahnenschwunddarstellung aufgefallen?

offer 13.12.2013 11:54

Zitat:

Zitat von 1975reinhard (Beitrag 699829)
Für die fehlenden Taufen könnte es folgende Ursache geben:
Im GEDCOM-Standard sind für die Taufe unterschiedliche GEDCOM-Tags definiert, nämlich BAPM und CHR.
Das Programm Brother's Keeper z.B. generiert daraus die beiden Eingabemöglichkeiten "Taufe" und "getauft".
Die meisten Programme nutzen nur die Taufe mit dem GEDCOM-Tag CHR als Ersatz für fehlende Geburtsdaten, z.B. zur Altersberechnung oder in Ausdrucken.
Prüf doch kurz, welches Taufereignis in deinem GEDCOM-Export vorhanden ist.

Gruß,
Reinhard

BAPM- und CHR-Tag haben unterschiedliche Bedeutungen, die je nach Religion
und anderer Umstände genutzt werden (sollten).
Das BAPM-Tag (Batism) ist grundsätzlich für die Taufe gedacht. Jetzt muß aber
berücksichtigt werden, daß der GEDCOM-Standard von den Mormonen definiert
wurde/wird. Dort (und bei anderen) werden Kinder (bis ~8 Jahren) nicht getauft.
Ebenfalls berücksicht werden muß, daß der GEDCOM-Standard neben BAPM-
noch BARM-, BASM- und BLES-Tag definieren. Diese sind gleichbedeutend de-
finiert und werden je nach Religion genutzt.
Insbesondere in der evangelischen Religion wird die Kleinkindtaufe durchgeführt.
Für diesen Fall wird meistens der CHR-Tag (Christening) genutzt. Beachtet wer-
den muß hier aber, daß der GEDCOM-Standard CHR identisch zu BIRT definiert.
Bei der tatsächlich vorhandenen Bedeutung der Tags muß also auch immer die
Herkunft der Quelle (GEDCOM-Datei) beachtet werden.

Weitere Info:
http://en.wikipedia.org/wiki/Baptism
http://en.wikipedia.org/wiki/Infant_baptism
http://www.daubnet.com/ftp/gedcom-551-deutsch.pdf

Sir Michael 16.12.2013 23:41

Bug Report
 
Moin Offer,
ich bin noch nicht dazu gekommen, das Programm eingehend zu testen, jedoch fiel mir bereits beim Einlesen der GEDCOM-Datei eine *hust* Programmunschönheit auf.:wink:
Vorweg: Ich arbeite mit Ages 2.04. Dieses speichert bei Angabe mehrerer Namen den Geburtsnamen zuerst und anschließend z.B. Ehenamen, Varianten, Aliase et c. etwa wie folgt:
Zitat:

0 @I84@ INDI
1 _UID D5B46FE4D8956745AF7192440DAC731E0000
1 NAME Maria Elisabeth /Bäckert/
2 GIVN Maria Elisabeth
2 SURN Bäckert
1 NAME /Walter/
2 SURN Walter
2 TYPE married
1 REFN VI 109
1 SEX F
Wie man sieht, kommen die Ehenamen ohne Vornamen daher, bei Ages kann man - das ist auch richtig so - gar keine eingeben, da sie sich nunmal nicht ändern, wenn man heiratet.

Irritierenderweise wertet Dein Programm nur den letzten eingelesenen Namen aus, wobei der gewünschte aussagekräftige der jeweils erste wäre. Als Folge davon haben alle verheirateten Frauen - ca. 49% meiner Ahnenreihe - in der Liste keine Vornamen mehr.:(

Optimierungsvorschlag 1: Nach Einlesen des 1. NAME-Tags alle weiteren überspringen -> Geburtsname wird angezeigt.:)

Optimierungsvorschlag 2: Nach Einlesen des 1. NAME-Tags alle weiteren GIVN überspringen - (letzter) Ehename wird angezeigt.:-/ (Etwas suboptimal, falls noch Aliase oder Varianten folgen.)

Gruß, Michael

offer 17.12.2013 15:42

Hallo Michael!

Dein Beispiel zeigt mir, daß offenbar von Ages 2.0 auf Ages 2.04 etwas geändert wurde
und daß die einzelnen Programme eine sehr große Varianz in der Handhabung des
GEDCOM-"Standards" zeigen.
Ich habe eine mit Ages 2.0 erstellte GEDCOM-Datei zum Testen benutzt.
Darin werden, wie ich es auch erwartet hatte und wie es auch in den anderen, mir zur
Verfügung stehenden Dateien der Fall ist, weitere Verbindungen (und damit mögliche
[Nach-]Namenänderungen) über den FAMS-Tag geregelt.

Beispiel:
Zitat:

0 @I2766@ INDI
1 _UID C41472FAE27011458170B0A452DB27490000
1 NAME Lisebeth /OELTJEN/
2 GIVN Lisebeth
2 SURN OELTJEN
1 SEX F
1 FAMC @F300@
2 PEDI birth
1 FAMS @F523@ <-- Verbindung 1
1 FAMS @F520@ <-- Verbindung 2
Im INDI-Sub-Tag NAME werden normalerweise folgende Tags eingesetzt:
GIVN
SURN
NSFX
SPFX
NICK

In der deutschen Übersetzung des Entwurfs zum GEDCOM-Standard 5.5.1 habe ich
auch keinen Hinweis gefunden, daß in der INDI-Struktur der NAME-Tag mehrfach
erscheinen darf.
Könntest Du mir eine (Pseudo-)GEDCOM-Datei mit einigen Einträgen zum Testen zur
Verfügung stellen?

offer 23.12.2013 19:32

Neue Version
 
Hallo!

Ich habe eine neue Version des Programmes hochgeladen.
Zu finden ist es wie immer im ersten Beitrag dieses Threads.
Bedienungsanleitung liegt bei.

Frohe Weihnacht wünscht

offer

offer 27.12.2013 12:14

Zitat:

Zitat von Sir Michael (Beitrag 701864)
Moin Offer,
ich bin noch nicht dazu gekommen, das Programm eingehend zu testen, jedoch fiel mir bereits beim Einlesen der GEDCOM-Datei eine *hust* Programmunschönheit auf.:wink:
...

Zitat:

Zitat von offer (Beitrag 701976)
...
Könntest Du mir eine (Pseudo-)GEDCOM-Datei mit einigen Einträgen zum Testen zur
Verfügung stellen?

Kein *hust* Interesse an der Behebung der *hust* "Programmunschönheit"?

Sir Michael 29.12.2013 16:18

Weihnachtsferien
 
Zitat:

Zitat von offer (Beitrag 704441)
Kein *hust* Interesse an der Behebung der *hust* "Programmunschönheit"?

War über die Tage bei meiner Sippe im Norden:D Ich schicke eine GED mit ein paar Vorfahren, wenn ich eine PN mit Deiner eMail-Adresse bekomme, anscheinend kann man keine PNs mit Anhang machen...

Gruß und Gut Code
Michael

offer 29.12.2013 16:58

@SirMichael
Email-Adresse kommt per PN

offer 30.12.2013 20:51

Hallo!

Eine neue Version, in der hoffentlich die "Programmunschönheit" behoben ist.
Hinzugekommen sind für das Kekulefenster die Tastenkombinationen
[UMSCH][A] Nächster Ahnenschwundeintrag (grün oder rot)
[A] Nächster Ahnenschwundeintrag (nur grün)
Zusätzlich sind jetzt die Spaltenauswahl -und -position für das Kekulefenster gültig.

offer 15.01.2014 18:24

KAum
 
Hallo!

Es wurde mal wieder Zeit. Das letzte Update des Programms fand noch im
letzten Jahr statt. Es wurde also höchste Zeit für eine neue Version. :wink:
Die wichtigste Information vorweg: Das Programm heißt jetzt KAum!
(War da was mit Raider und Twix?)
KAum steht für Kekule, Ahnenschwund und mehr.
Das "und mehr" steht wiederum für ein weiteres Fenster, welches - aufgerufen
mit der Tastenkombination [STRG][i] - einige grafische Informationen darstellt.
Die Bedienung wird in einem Hilfetext erläutert, der mit der Taste [H] aufgeru-
fen werden kann.

offer 16.01.2014 13:50

Hallo!

Schon wieder eine neue Version. 8o

Ich habe einen Fehler bei der Auswertung einer von Ahnenblatt importierten GEDCOM-
Datei behoben.
Ahnenblatt hatte nicht berücksichtigt, daß Personen in anderen Programmen mit dem
Tag "DEAD" versehen sein können, auch wenn kein Sterbe- oder Beerdigungsdatum
eingetragen ist.
Das führte dazu, daß im Informationsfenster "Lebende" zum Ende der Zeitskala zuviele
Personen berücksichtigt wurden.

Zusätzlich habe ich in der Titelleiste des Kekulefensters die Anzeige der maximal mög-
lichen Zahl der Vorfahren bei gegebener Generationentiefe eingefügt.

Malle4 15.02.2014 00:08

Hallo

ist es möglich die zu öffnende gedcom Datei als Parameter beim Start gleich mitzugeben?
Würde das Programm gerne als Plugin in Ahnenblatt benutzen

Gruß

offer 15.02.2014 15:37

Hallo Malle4!
Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720027)
Hallo

ist es möglich die zu öffnende gedcom Datei als Parameter beim Start gleich mitzugeben?
Würde das Programm gerne als Plugin in Ahnenblatt benutzen

Gruß

Eine Parameterübergabe ist zur Zeit nicht vorhanden.
Ich werde mal sehen, ob ich das realisieren kann.

offer 15.02.2014 17:10

Ich habe mal zusätzlich zur Version 2.5.1 die Version 2.5.2 angehängt.
In der Version 2.5.2 ist jetzt die Übergabe eines Startparameters möglich.

Aufruf: KAum_v_2_5_2.exe "Pfad\GEDCOM-Datei.ged"

Der Startparameter muß in Anführungszeichen angegeben werden.
Wird die GEDCOM-Datei nicht erkannt, wird das Programm nach einer
Fehlermeldung beendet.
Wird der Startparameter nicht angegeben, öffnet sich wie gewohnt der
Filerequester.

Malle4 15.02.2014 23:04

Parameterübergabe funktioniert. Sehr schön. :-)

Habe jetzt auch mal etwas getestet und gleich auch ein paar Verbesserungsideen.
- Allgemein währe es besser die Fenstergrösse nicht fix zu machen.
Wenn ein Fenster so klein ist das es eh auf jeden Monitor raufpasst ist es ja kein Beinbruch. Das Infofenster ist allerdings für meinen Laptop (768 Zeilen) zu gross. Unten fehlt nen ganzes Stück. Ich glaub da sind auch noch Buttons....aber ich sehe sie nicht.
- Beim öffnen des Info fensters verschwindet das Hauptfenster, so auch aus der Taskleiste. Problem ist hier das Infofenster welches selbst _nicht_ in der Taskleiste erscheint. Wechselt man auf ein anderes Programm hat man Mühe es wiederzufinden
- Die Kekule Funktion stürzt ganz gerne ohne genaue Fehlermeldung ab. Konnte aber noch nicht festmachen woran es liegt.
-Mach mal hübsche Icons ;-). Auch für die Fenster. wg Taskleiste und so:-)
- unter Datei-öffnen geht wie gewohnt der "Datei-öffnen" Dialog auf. Schließe ich dieses Fenster bzw breche ab ohne eine Auwahl zu treffen dann schließt sich gleich das komplette Programm.

p.s. Wenn du möchtest dann kann KAum in die Download Sektion vom Ahnenblatt Forum aufgenommen werden. Das hat , für AB Nutzer, den Vorteil dein Tool bequem über den AB AppStore zu installieren, aktualisieren usw.

offer 16.02.2014 13:14

Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
Parameterübergabe funktioniert. Sehr schön. :-)
...

Das freut mich. :)

Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
...Habe jetzt auch mal etwas getestet und gleich auch ein paar Verbesserungsideen.
...

Oh, Oh, das bedeutet immer Arbeit. :wink:

Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
- Allgemein währe es besser die Fenstergrösse nicht fix zu machen.
Wenn ein Fenster so klein ist das es eh auf jeden Monitor raufpasst ist es ja kein Beinbruch. Das Infofenster ist allerdings für meinen Laptop (768 Zeilen) zu gross. Unten fehlt nen ganzes Stück. Ich glaub da sind auch noch Buttons....aber ich sehe sie nicht.
- Beim öffnen des Info fensters verschwindet das Hauptfenster, so auch aus der Taskleiste. Problem ist hier das Infofenster welches selbst _nicht_ in der Taskleiste erscheint. Wechselt man auf ein anderes Programm hat man Mühe es wiederzufinden
...
-Mach mal hübsche Icons ;-). Auch für die Fenster. wg Taskleiste und so:-)
...

Dazu muß ich mir mal Gedanken machen, wenn ich Zeit dazu habe. :(
Überigens sind im Infofenster am unteren Rand keine weiteren Buttons.
Beiden Tabs "Geburten" und "Lebende" befindet sich dort eine Scrollbar für
den unteren Bereich. Man kann allerdings beide Teilbereich mit dem mittleren
Schiebbalken verschieben. Der untere ist vorhanden, damit man (mittels [STRG])
den unteren Teil unabhängig vom oberen Teil verschieben kann.

Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
...
- Die Kekule Funktion stürzt ganz gerne ohne genaue Fehlermeldung ab. Konnte aber noch nicht festmachen woran es liegt.
...

Da wären genauere Infos hilfreich, damit ich das nachvollziehen kann. 8o


Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
...
- unter Datei-öffnen geht wie gewohnt der "Datei-öffnen" Dialog auf. Schließe ich dieses Fenster bzw breche ab ohne eine Auwahl zu treffen dann schließt sich gleich das komplette Programm.
...

Das ist so vorgesehen. Vielleicht ändere ich das noch. :wink:

Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 720285)
...
p.s. Wenn du möchtest dann kann KAum in die Download Sektion vom Ahnenblatt Forum aufgenommen werden. Das hat , für AB Nutzer, den Vorteil dein Tool bequem über den AB AppStore zu installieren, aktualisieren usw.

Das Programm kann jede(r), so wie es ist und ohne jegliche Gewährleistung,
nutzen wie sie/er es möchte. :!

Malle4 16.02.2014 22:39

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Am lebenden Objekt findet man Fehler immer am besten.
Deswegen habe eine Datei erzeugt und hochgeladen welche bei Person "a,a" abstürzt wenn du die Kekule Funktion darauf anwendest.

beim Probieren hab ich auch einmal geschafft das KAum komplett eingefroren ist.
Eventuell hat sich mit dem reparieren des anderen Fehlers dieser auch erledigt.

offer 17.02.2014 11:41

Ich seh' mir das mal an. Kann aber etwas dauern, da ich im Moment etwas
wenig Zeit für Hobbies habe.

offer 19.02.2014 21:22

KAum - Version 2.5.3
 
Hallo!

Ich habe eine neue Version im ersten Beitrag dieses Threads eingestellt.
Ich lasse aber mal die zwei vorherigen Version noch drin, falls in dieser Version
bei den Usern unerwartet schwere Fehler auftreten und damit nicht nutzbar ist.

Hauptgrund für eine neuer Version war die Tatsache, daß KAum abstürzen konnte,
wenn für ein Kind nur ein Elternteil in der GEDCOM-Datei angegeben war.
Bisher war mir noch keine GEDCOM-Datei begegnet, in der nicht automatisch ein
"Dummy"-Partner ("N.N., N.N.") eingetragen gewesen war. Ich habe dies jetzt eben-
falls durch einen Dummy (gekennzeichnet als "*** Platzhalter") behoben.
Die GEDCOM-Datei wird dabei natürlich nicht verändert.

Das Info-Fenster habe ich jetzt soweit verkleinert , daß es auch auf Displays mit
768 Zeilen dargestellt wird. Es wird nun auch in der Taskleiste angezeigt, so daß
es aus dem Hintergrund wieder nach vorne geholt werden kann.

Das Programm hat jetzt auch ein Icon erhalten. Ich bin aber kein Graphiker, deshalb
sind Klagen über das Icon zwecklos. :wink:

Zuguterletzt habe ich die Dateiauswahlroutine dahingehend abgeändert, daß nach
Betätigen des Abbruch-Knopfes das Programm nicht mehr beendet wird.

Die komplette Skalierbarkeit des Haupt- und des Info-Fensters habe ich nicht ein-
gebaut, da dieses zu große Änderungen am Programm erfordert.

So, das war's. Have fun!

Malle4 19.02.2014 22:02

sieht gut aus.

mit dem 2. N.N. Pflicht Elternteil wenns fehlt ist mir wieder rum völlig neu.
Die Frage wär ob das die Programme von selbst automatisch machen oder nicht eher die Benutzer.
Kann mir auch nicht vorstellen das es in der gedcom Defi vorgeschrieben ist.
Halte ich auch nicht für gut. Denn dann hätte ich ja hunderte "N,N" bei mir drin stehen. Mag zwar toll sein wenn man so leicht auf noch mehr Personen kommt aber es ist schon eher ein Selbstbetrug.
Naja ich mach es nicht :-)

Einen hab ich noch und ich will ja nicht allzu klugsch... :-D aber du zählst bei Kekule den Probanden in die Generation 1. Eltern Generation 2 usw.
Wiki sieht es so:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kekule-Nummer
Ka was richtig ist aber ich mach das auch immer so wie im Wiki. ;-)

Nachtrag:
Wiki wiederspricht sich aber auch selbst. Zumindest bei den Römischen Zeichen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Generationsbezeichnungen

p.s. falls nen Admin mitliest. Hab die Datei hier runtergeladen und der Zähler hat sich nicht erhöht.

offer 20.02.2014 09:26

Hallo!
Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 721525)
...
mit dem 2. N.N. Pflicht Elternteil wenns fehlt ist mir wieder rum völlig neu.
Die Frage wär ob das die Programme von selbst automatisch machen oder nicht eher die Benutzer.
Kann mir auch nicht vorstellen das es in der gedcom Defi vorgeschrieben ist.
Halte ich auch nicht für gut. Denn dann hätte ich ja hunderte "N,N" bei mir drin stehen. Mag zwar toll sein wenn man so leicht auf noch mehr Personen kommt aber es ist schon eher ein Selbstbetrug.
Naja ich mach es nicht :-)
...

Ich weiß nicht, wie Benutzer ihre Namen einpflegen und mit welchem Programm
und wie dieses Programm das handhabt.
Ich installiere nicht dutzende Programme und erstelle mir damit GEDCOM-Dateien.
Ich habe hier 6 "Musterdateien" unterschiedlicher Programme, die ich zum Testen
benutze. Darin hat keines einen "fehlenden" Elternteil. Dieses ist auch logisch, da
ein Kind immer Vater und Mutter hat, egal ob bekannt oder nicht. Was hat das mit
Selbsbetrug zu tun?
Die Ahnenblatt-GEDCOM war jetzt die erste dieser Art. Deshalb hatte ich diesen
Fall bisher nicht berücksichtigt. Und wenn ich danach ginge, was der GEDCOM-
Standard vorschreibt, würde ich keine einzige Datei einlesen können. Die kochen
alle ihr eigenes Süppchen.


Zitat:

Zitat von Malle4 (Beitrag 721525)
...

Einen hab ich noch und ich will ja nicht allzu klugsch... :-D aber du zählst bei Kekule den Probanden in die Generation 1. Eltern Generation 2 usw.
Wiki sieht es so:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kekule-Nummer
Ka was richtig ist aber ich mach das auch immer so wie im Wiki. ;-)

Nachtrag:
Wiki wiederspricht sich aber auch selbst. Zumindest bei den Römischen Zeichen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Generationsbezeichnungen
...

Da es hier kein "richtig" oder "falsch" gibt, habe ich es für mein Programm so fest-
gelegt, daß der Proband (natürlich :!) die erste Generation darstellt.

Malle4 24.02.2014 15:10

Das Programm ist jetzt fertig angepasst als Ahnenblatt Plugin im ABForum eingestellt.

click mich hier

offer 07.03.2014 11:51

Neue Version
 
Ich habe eine neue Version von KAum im ersten Beitrag angehängt.
Ich lasse aber noch einige Zeit die älteren Versionen ebenfalls da.

Was ist neu? Nicht viel.
KAum reagiert jetzt auf Abweichung von BOM / nicht vorhandener BOM
und der in der GEDCOM-Datei angegebenen Zeichenkodierung.

Anna-Frieda 28.06.2014 18:38

Version 2 6
 
Hallo offer,

habe schon länger überlegt, mir Dein Programm herunterzuladen.
Heute dann endlich getan, ausprobiert und ..... fasziniert!
Es ist super, ich liebe Statistiken. Habe keine Fehler entdecken können.

Btw; mit Ahnenblatt GEDCOM-Datei erstellt.

Vielen Dank an dieser Stelle :)
und viele Grüße
Anna-Frieda

offer 29.06.2014 12:25

Hallo Anna-Frieda!

Es freut mich, daß Dir mein Programm gefällt. :D

Nutzt Du das Programm als PlugIn für Ahnenblatt
oder als Standalone?

offer 29.06.2014 18:38

Da für das Programm noch Interesse besteht, habe ich einige
kleine Veränderungen/Erweiterungen vorgenommen:
- Die Grafiken des Info-Fensters können mit STRG-C in den
Zwischenspeicher zur weiteren Verarbeitung übernommen
werden.
- Die Hilfedatei kann jetzt aus allen Fenstern heraus mit der
Taste F1 aufrufbar.
- Die Hilfedatei ist entsprechend angepaßt.

Ich habe auch die älteren Versionen des Programmes entfernt,
da die Version 2.6 stabil läuft und somit diese obsolet sind.

Spargel 29.06.2014 21:58

Version 2.7 vom 29.06.2014
 
Hallo Offer,

habe mir eben neueste Version heruntergeladen.
Im Windows-Navigator wird die Version KAum_v_2_7.exe genannt.
Über die Info wird sie als 2.52 beschrieben !!
Bei der -Hilfe- 2.5
Im Ahnenblatt (AB)-Programm wird die Version 2.53 als Download angeboten.

Das Einlesen einer AB Gedcom-Datei mit 15.000 Personen ist mit 25 Sekunden
sensationell schnell.

Im Fenster -Kekule -Anzeigen ist die erste Zahl, die Anzahl der Vorfahren.
Was ist mit der 2. Zahl gemeint ?
Der blaue Balken verdeckt die grüne bzw. rote Schrift.
Platzhalter wird für ein fehlendes Elternteil aufgeführt. Das sollte noch in die Hilfe aufgenommen werden.

Ein schöner Nebeneffekt war die nach männlich und weiblich getrennte Vornamensliste,
die in keinem anderen mir bekannten Programm zu finden ist.
Und tatsächlich hatte ich einigen Personen das falsche Geschlecht zugeordnet.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.