Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Einfach mal schreien ... oder so (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=187352)

hessischesteirerin 12.05.2020 09:33

Zitat:

Zitat von Ursula (Beitrag 1268385)
@ fajo
Das Blümchen nehm ich gerne.

@hessischesteirerin
Leider ist die Anna nach dem zweiten Kind verstorben. Weitere Variationen ihres Namens konnte ich deswegen nicht mehr "genießen." Der Pfarrer (immer noch der gleiche) trägt sie bei Ihrem Tod mit ihrem Ehenamen ein. :roll:

Liebe Grüße
Uschi

ach die arme, aber Ich sags dir, Euer Pfarrer war irgendwann bei uns - im Kirchenbuch steht: Der Pfarrer arbeitet widerlich
nicht nur das, er hat 20 Jahre lang nix gearbeitet - kein wunder, das Schankhaus meiner Ahnen lag direkt neben dem Pfarrhaus

Bergkellner 12.05.2020 13:33

Zitat:

Zitat von hessischesteirerin (Beitrag 1268456)
ach die arme, aber Ich sags dir, Euer Pfarrer war irgendwann bei uns - im Kirchenbuch steht: Der Pfarrer arbeitet widerlich
nicht nur das, er hat 20 Jahre lang nix gearbeitet - kein wunder, das Schankhaus meiner Ahnen lag direkt neben dem Pfarrhaus

Immer diese Versuchungen!!!

Kann sein, dass er auch bei uns war, ich habe gestern erst auf einer Kirchbuchseite den Abdruck eines Bierkrugs gefunden.:):D:p

hessischesteirerin 12.05.2020 15:10

Zitat:

Zitat von Bergkellner (Beitrag 1268487)
Immer diese Versuchungen!!!

Kann sein, dass er auch bei uns war, ich habe gestern erst auf einer Kirchbuchseite den Abdruck eines Bierkrugs gefunden.:):D:p

bestimmt - er hatte ja genug zeit, er hat bei uns 20 Jahre lang kein Kirchenbuch geführt .. was mich gerade zum Wahnsinn treibt...

Schischka 12.05.2020 17:15

Falls jemand die Muße hat, mal in desem Kirchenbuch blättern zu wollen https://www.archion.de/de/viewer/?no...494cccabefff42 (Klein Lübars 1644-1766 < Elbe-Fläming < Magdeburg): verschiedene Jahrzehnte stehen mitunter auf einem Blatt (Schreiben, wo gerade Platz war), einige male beginnen die Register im selben Zeitraum, enthalten aber jeweils andere Einträge (vllt. hatten Pfarrer, Kirchenältester, Küster je eine Kladde zu Hause und jeder schrieb fortlaufend ein, was gerade ihm gemeldet wurde) und die Abteilungen verteilen sich auseinandergerissen auf den Film ... (vielleicht war einfach auch nur mal die Bndung aufgegangen und irgendjemand hat das recht lieblos wieder zusammengeflickt - am Wahrscheinlichsten ist die Kombination aus allem.) Aber einen Stern kann ich vergeben: die Vorschau ist größtenteils gut lesbar.


(P.S.: Archion macht irgendwie, daß man schon mit recht wenig zufrieden ist :D)

Tunnelratte 12.05.2020 20:29

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1268110)
Ich finds überhaupt nicht schlimm, eher kurios: bei jedem Kind schreibt der Pfarrer (immer der selbe) den FN des Vaters (immer der selbe) anders:

FEIEL, FEYEL, FEIHEL, FEYHELL, FEYL, FEIL, VEIL, VEYHEL

Es wird ja auch immer gleich ausgesprochen :p


Einer meiner Ahnen war Pfarrer, und auf einer Seite des Taufbuches erwähnt er sich selbst dreimal, dreimal unterschiedlich geschrieben ;)

Ursula 12.05.2020 21:28

Zitat:

Zitat von hessischesteirerin (Beitrag 1268456)
ach die arme, aber Ich sags dir, Euer Pfarrer war irgendwann bei uns - im Kirchenbuch steht: Der Pfarrer arbeitet widerlich
nicht nur das, er hat 20 Jahre lang nix gearbeitet - kein wunder, das Schankhaus meiner Ahnen lag direkt neben dem Pfarrhaus

Lücken hat er anscheinend nicht gemacht, aber widerlich gearbeitet hat er trotzdem, viel durchgestrichen, rauf und runter schräg geschrieben und eben die Uneinigkeit mit den Namen, Parentes und Patrini verwechselt, durchgestrichen, drübergeschmiert usw. Eine Klaue hatte er zudem.
Ein Wirtshaus neben dem Pfarrhaus wäre eine Möglichkeit, das muss ich rausfinden. Aber der Messwein im stillen Kämmerlein, bis spät in die Nacht am Schreibtisch genossen, hat ihm vielleicht schon genügt, das würde auch die Klaue erklären.
Ein paar Jahre später bekam er anscheinend einen Vikar. Der hat wirklich schön geschrieben. Des Pfarrers Schrift kommt dann nur noch zwischendurch bei einzelnen Einträgen nochmal vor.

@fajo
ja, ich hab Dir ein paar Blättchen übriggelassen. Jetzt sind eh alle gestorben, ich muss nicht weiter zupfen.

@Claudia
Den Abdruck eines Bierkruges? Das lässt tief blicken, bzw. der Pfarrer hat tief hineingeblickt.

Liebe Grüße
Uschi

fajo 13.05.2020 05:44

Guten Morgen ihr Lieben!
Nun ist aber schluß mit lustig, das Thema hieß doch schreien.... :wink:...

PS.:
>@hessischesteirerin
Leider ist die Anna nach dem zweiten Kind verstorben. Weitere Variationen ihres Namens konnte ich deswegen nicht mehr "genießen." Der Pfarrer (immer noch der gleiche) trägt sie bei Ihrem Tod mit ihrem Ehenamen ein.<

Naja, hast du mal überlegt :idea:, vielleicht war es ein Verkehrsunfall (beide gemeinsam vom Pferd gefallen)?

Ich biege mich hier bei dem Thema...:D...8-)


@Ursula, 8o danke ein Blättchen bringt mich aber gar nicht weiter..

Saraesa 13.05.2020 11:21

Ich äußere auch mal einen Wut- und Befreiungsschrei und lade hiermit einen Martin Hermann, seinen Vater Martin Hermann, sein Großvater Martin Hermann und seinen Urgroßvater Martin Hermann sowie die tausend anderen Martin Hermanns in und um diesen Ort ab.

Xtine 13.05.2020 11:38

Hallo Saresa,


sei froh, daß die Martin Hermanns nicht auch noch Brüder namens Martin hatten. Überlebende natürlich, nicht kurz nach der Geburt gestorbene!
Ist alles schon vorgekommen 8-)

Svet_Lin 13.05.2020 11:46

Zitat:

Zitat von Ursula (Beitrag 1268603)
Ein Wirtshaus neben dem Pfarrhaus wäre eine Möglichkeit, das muss ich rausfinden.

Da fällt mir doch gleich das passende Lied ein: Da Pforra saffd heit Bäia (Der Pfarrer säuft heute Bier) von Segam & Andi B. (Zeitgenössisches Liedgut aus meiner oberpfälzischen Heimat Oberpfalz :D)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.