Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=57)
-   -   [gelöst] Unterschiede zweier lateinischer Berufsbezeichnungen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=220127)

Martor 11.05.2022 09:05

Unterschiede zweier lateinischer Berufsbezeichnungen
 
Jahr, aus dem der Begriff stammt:
Region, aus der der Begriff stammt:


Guten Morgen zusammen,

aktuell habe ich lateinische Begriffe, bei denen ich den Unterschied nicht so richtig ausmachen kann:

1. „Hospes“ und „Colonus“
Bedeuten beide Begriffe im eigentlichen Sinne "Landwirt"? Was wäre der genaue Unterschied?
Bei "Hoseps" wird mir oft die Übersetzung "Gastwirt" genannt. Wenn das so wäre, dann bestände der halbe Ort aus Gastwirten...

2. „Faber“ und „Faber ferrarius“
Im Kirchenbuch wird einmal nur "Faber" geschrieben, dann wieder "Faber Ferrarius". Handelt es sich hier beides mal um einen "Schmied", oder wird dann tatsächlich unterschieden zwischen "Schmied" und "Eisenschmied"?
Manchmal habe ich für "Faber" auch lediglich "Handwerker" gelesen.

Über eine kurze Erläuterung würde ich mich freuen!

Besten Dank und viele Grüße

Sbriglione 11.05.2022 18:31

Hallo,

"Faber" heißt tatsächlich "Handwerker" (wenn auch gar nicht so selten für "Schmied" genutzt) und "Faber ferrarius" steht eindeutig für Schmied.

"Hospes" hatte ursprünglich gleich mehrere Bedeutungen: Gastwirt, Gast und "Fremdling". Die Bezeichnung wurde aber seit dem Mittelalter auch für bäuerliche Untertanen genutzt, mehr oder weniger parallel zur Bezeichnung "Colones", das nach meiner Auffassung wohl am ehesten mit bäuerlichen Pächtern gleichzusetzen wäre, ohne, dass ich genau sagen könnte, ob und inwiefern beide Ausdrücke unterschiedliche Gruppen bedeuten. Möglicherweise sollten sie den Unterschied zwischen Lehensbauern und Pachtbauern ausdrücken oder zwischen Leibeigenen und persönlich freien Pächtern - sicher bin ich mir da aber leider keineswegs und daher sehr gespannt, ob sich hier noch jemand meldet, der diesbezüglich genauer Bescheid weiß.

Viele Grüße!

Anna Sara Weingart 11.05.2022 19:42

Hallo
relevant sind sicher Zeit und Ort zur Bewertung Deines Falls

Zitat aus Rheinisches Wörterbuch:

Hospes =
a. der Ehrenname für den Inhaber eines grösseren Anwesens, den Bauer auf den Hofe, Gutsbesitzer, bes. Anrede seitens des Gesindes
b. Hausvater, Gatte ebd.
c. Hauswirt, Verpächter eines Hauses oder Gutes
d. Gastwirt
e. Meisterknecht
f. Gast
g. Geliebter, Schatz, Bräutigam
h. Gefährte, mit dem man zusammen arbeitet, geht oder wohnt

Sandby 11.05.2022 19:50

Hallo,

bei den bei mir auftretenden "hospes" stand immer der Name des Gasthauses dabei, z.B. hospes ad S. Angelum. Da war es eindeutig immer der Gastwirt. Alternativ wurde cauponis verwendet.

Sandby

Martor 11.05.2022 20:09

Guten Abend zusammen,

vielen Dank für die Antworten!

Der Begriff "Hospes" wird vor 1800 verwendet. Die Nachfahren der "Hospes"-Personen sind dann in der Regel selbst "Colonus".
Nach 1800 wird "Hospes" nicht mehr erwähnt, sondern nur noch "Colonus".

Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit einer Pacht oder einem Lehen auf sich. Das war ein guter Tipp!
Mit einem Gasthaus/Gaststätte hat es vermutlich eher weniger zu tun, denn sonst wären über 50% des Ortes Gastwirte gewesen.

Danke und beste Grüße!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.