Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Abofallen und andere genealogische Reinfälle bzw. Fallen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=39)
-   -   onGen - Datenbank (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=220009)

HelenHope 08.05.2022 11:33

onGen - Datenbank
 
Hallo,

mich würden mal eure Erfahrungen und Empfinden zu onGen interessieren.

Ich bin gerade ehrlich etwas bitter. Ich hatte dort einen Eintrag zu Vorfahren gefunden, deren Ehe ich noch nicht hatte, und der Sucheintrag ließ glauben, dass es sich um das Eheregister des Paares handelt.
Ich habe dieses Dokument bestellt und bekam einen Auszug aus dem Tauf- und Sterberegister, Geburt des Bräutigams und Tod des Vaters. Das ist zwar nice to have, ist aber nicht das, was ich wollte. Im Großen und Ganzen weiß man also gar nicht, was man da überhaupt bestellt, es ist dann halt irgendwas, was mit der angegebenen Quelle zu tun hat. Die Katze im Sack.

Davon ab finde ich es auch wirklich interessant, dass Kirchenbucheinträge, die man kostenlos bei Matricula einsehen kann, 2,50 in druckbarer Version kosten sollen und 80 cent für die bloße Ansicht, nachdem aber bereits ein Abo abschließen musste, um überhaupt eine Suche durchzuführen. (man hat einige wenige Suchen am Beginn frei) Man zahlt also ein heiden Geld einzig für die Bereitstellung von Suchergebnissen, die dazu noch mäßig aussagekräftig sind, und dann zusätzlich für die Bereitstellung einer Bilddatei, die man sich auch kostenlos selbst raussuchen kann. Von den Kosten für die Urkundenbeschaffung mal ganz abgesehen.

Ich bin immer gern bereit, für bereitgestellte Daten auch etwas zu zahlen, denn dahinter steckt Arbeit, ganz logisch. Aber das empfinde ich schon echt als sehr fragwürdig.

Xtine 08.05.2022 15:07

Hallo Helen,

ich habe mir die Seite gerade mal angesehen. Sehr professionell sieht sie ja nicht gerade aus.

Hier läßt sich offenbar jemand seine selbst erstellte Namensdatenbank der frei zugänglichen Kirchenbücher teuer bezahlen! Auch fehlt ein Hinweis darauf, daß die Dokumente kostenlos im Internet zu finden sind! Hier fehlt eindeutig die Transparenz!

Und die Abo Preise für lediglich eine Datenbankabfrage sind auch nicht gerade günstig.

Andererseits kann man die frei zugängliche Namensdatenbank mit den zugehörigen Jahreszahlen aber auch wieder gut für eine eigene Forschung in den Kirchenbüchern nutzen.

Im Großen und Ganzen kommt mir die Seite aber nicht sehr vertrauensvoll vor.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.