Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Seltsame Todesursachen und "interessante" Sterbefälle (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=28720)

renatehelene 13.07.2017 12:53

Hallo,

gerade gesehen KB Erfurt 1839

Dort stirbt ein 1 Jahr 2 Monate alter Junge; Todesursache "böses Wesen"


:confused:

Artsch 13.07.2017 19:21

Zitat:

Zitat von renatehelene (Beitrag 1021281)
Hallo,

gerade gesehen KB Erfurt 1839

Dort stirbt ein 1 Jahr 2 Monate alter Junge; Todesursache "böses Wesen"


:confused:

Hallo,

böses Wesen umschreibt Epilepsie, auch Fallsucht genannt.

Beste Grüße
Artsch

renatehelene 13.07.2017 20:13

Danke Artsch; wieder etwas dazugelernt;

Weltenwanderer 14.07.2017 17:45

Hallo,

im Standesamt Piassetzna Kreis Tarnowitz bin ich eben über eine Todesserie 1893 gestolpert, die eine halbe Familie dahingerafft hat:
Nummer | Todesdatum | Alter | Name
55 | 14.05.1893 | 7,5J | Ignaz LYSCHIK
56 | 15.05.1893 | 9J8M | Agnes LYSCHIK
57 | 16.05.1893 | 17J11M | Anna LYSCHIK
58 | 18.05.1893 | 11J10M | Albina LYSCHIK
Epidemien sind mir zwar schon früher untergekommen, aber nicht so viele Todesfälle aus derselben Familie in Folge.
Eltern waren der Johann LYSCHIK und die Karoline geb. SZCZYGIOL aus Rybna Kreis Tarnowitz.

LG,
Weltenwanderer

renatehelene 14.07.2017 19:48

Hallo Weltenwanderer,

was hat der Pfarrer denn als Todesursache angegeben?

Weltenwanderer 14.07.2017 20:12

Hallo,

keine Ahnung, die Totenbücher der Pfarrei Friedrichshütte sind leider noch nicht online.
Auch in der Pfarrei Alt Tarnowitz nebenan lässt sich keine Epidemie erkennen.

LG,
Weltenwanderer

Friedrich 15.07.2017 20:56

Moin zusammen,

es wird wieder scharf geschossen:

Beerdigung am 16. Januar 1674 in Berleburg:
Johann Rötger Hartenroth, junger Gesell, ist, da er außm Hessenland zurückkommend, zwischen Elsoff und Berlenburg, obig dem Gebach, von einem gottlosen Buben und Soldaten, mit 5., einem großen, und 4 kleinen Kugelen, zu seinem Rück hinein geschoßen, worauf er alsobald nidergefallen, zu Gott geseuffzet, Herr meinen Geist befehl ich dir, mein Gott, mein Gott, weich nicht von mir, etc.: Und anderthalb Stunde hernach, beyseins Mannus Baltens, Bürgers alhir uf der Struht, seinen Geist aufgegeben, mit höchster, herztlicher Betrübniß, als eines eintzigen, frommen, fleißigen und wolgerathenen Sohns, seiner Elteren, Geschwistern, Freund u. Zuwanten [?].

Friedrich

Geufke 15.07.2017 22:37

Zitat:

Zitat von renatehelene (Beitrag 1021621)
Hallo Weltenwanderer,

was hat der Pfarrer denn als Todesursache angegeben?

Moin,
ich würde auf Diphterie tippen. Das ist mir schon öfter untergekommen und daran sind hauptsächlich Kinder und junge Erwachsene gestorben.

Friedrich 17.07.2017 20:11

Moin zusammen,

zur Abwechslung mal ein Tod, der nicht gewaltsam erfolgte:

Auis dem KB Vöhl (Tod Merten Dieterich): ... Ist 80 Jahr alt gewesen, und ist den 2ten July an welchem war das Fest der Heimsuchung Mariae auff einen Kirschenbaum gestiegen, und ist ein Ast unter ihm gebrochen das er gefallen, und nur eine Stunde gelebet, und gestorben. ...

Friedrich

renatehelene 17.07.2017 20:27

Wau, mit 80 Jahren noch auf einen Kirchbaum klettern:sensationell:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.