Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Aktuelle Umfragen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=55)
-   -   Habt Ihr Fernverwandte übers Internet gefunden? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=154851)

Friedrich 09.11.2017 23:26

Habt Ihr Fernverwandte übers Internet gefunden?
 
Werte Umgefragten und Umgefragtinnen,

streiche: Umfrage dort.
setze: Umfrage hier.

Friedrich

Originaltext des ursprünglichen Ideengebers für die Umfrage:
eigentlich frage ich mich schon seit längerem, ob hier im Forum oder übers Internet jemand Fernverwandte gefunden hat.
Es gibt ja ab und zu mal einen entsprechenden Forenbeitrag, wo jemand sich hier nur aufgrund einer älteren Anfrage anmeldet, weil er/sie direkte Verwandtschaft zu erkennen meint.
Also ich habe hier mindestens einen eigenen Fernverwandten - aber wir kannten uns schon aus anderer Internet-Umgebung und haben uns hier nur wieder getroffen. Für meinen Mann weiß ich mindestens 2 Fernverwandte - es könnten mehr sein und für meinen Enkel kommt nochmal mindestens einer dazu, den ich aber auch schon in einem anderen Forum kennen gelernt hatte.
Tja und dann gibt es noch eine Forscherkollegin mit der habe ich einen gemeinsamen Ami-Fernverwandten - ich über meine und seine Vater-Linie - sie über seine Mutter-Linie. Diese Bekanntschaft besteht aber auch über mehrere Foren.
Wie sieht das bei Euch aus? Ich bin einfach neugierig.

Opa98 09.11.2017 23:45

Ja ich habe die Tochter der Cousine meines Opas gefunden. Sie hatte mir via ancestry geschrieben.

Makaber war, dass sie in der Stadt wohnt, in der meine Oma wohnt.

Wir lebten 2 Straßen weiter und kannten uns aber nicht. Heute haben wir herzlichen Kontakt.

Bin Ihr "3 Enkelkind":):)

Liebe Grüße
Opa98

Svenja 10.11.2017 00:13

Hallo

Ich komme durch meine Website immer wieder in Kontakt mit Amerikanern, manchmal auch mit Kanadiern oder Australiern, deren Vorfahren mehr oder weniger weit zurück mit meinen verwandt sind. So habe ich z. B. auch die Nachkommen von meinem Urgrossonkel in Kalifornien und Utah gefunden. Seitdem stehe ich mit ihnen per facebook in Kontakt und es werden immer wieder alte Fotos ausgetauscht.

Eine andere etwas weiter entfernte Verwandte habe ich durch ein Ahnenforschungsforum kennengelernt. Es stellte sich heraus, dass wir gemeinsame Vorfahren haben und dass ein anderer Vorfahre von mir an denselben Ort ausgewandert ist wie ihr Vorfahre. Sowohl diese Person als auch einige Amerikaner habe ich mal getroffen und in unserer gemeinsamen Heimat herumgeführt.

Was meine Forschung in Westböhmen betrifft, konnte ich sowohl in diesem Forum hier als auch in einer facebook-Gruppe wichtige Kontakte knüpfen. Bis jetzt konnte ich allerdings die Verbindung von meinen Verwandten zu den Vorfahren-Linien der anderen Forscher noch nicht finden.

Gruss
Svenja

Madeleine 10.11.2017 12:15

Durch Internet habe ich die Verwandschaft aus Argentinien gefunden. 2 GrossOnkel sind in den Jahren 1920 aus Italien nach Buenos Aires gewandert. Ich wusste es von meiner Oma. Die Suche war lang aber geschafft. Jetzt sind wir durch Internet/FB in Kontakt udn sogar einige kleinCousin sind nach Paris gekommen und wir haben uns getroffen.

Innerhalb Frankreich habe ich auch weitere Verwandschaft gefunden, mit den wir auch immer noch in Kontakt bleiben.

Grüsse aus Fr
Madeleine

sommi 11.11.2017 01:46

Hallo,
mich fanden Verwandte aus Kanada, Winnipeg über Geneanet. Es sind Kinder des Kusins meiner Mutter. Von Oberschlesien über BRD nach Kanada ausgewandert.
Auch habe ich entfernt Verwandte selber über Geneanet und Stayfrends gefunden. Kontakt aber nur nach Winnipeg.
Grüsse Sommi

Omarosa 11.11.2017 09:27

Ich habe von meiner Oma die Schwester die Enkelin in Canada gefunden,
sowie von meinem Ur Ur Großvater die Geschwister ihre Ur Ur Enkel gefunden, gleich mehrere, denn sie waren alle Kinderreich...
Seltsam ist es schon. Da sind so viele Verwandte in der Welt und man weis nix davon....

holsteinforscher 11.11.2017 10:50

Moinsen zusammen,
ich habe viele Verwandte über dieses Forum gefunden..., bzw. man hat
mich über das Forum gefunden u.a. aus Polen und den USA. Über ein
schwedisches Forum, Herkunft meiner Urgroßmutter, konnte ich viele
Kontakte knüpfen. Leider sind viele Kontakte wieder eingeschlafen...
echt schade...!!!
Beste Grüsse von der Kieler-Förde
Roland

maria1883 11.11.2017 11:52

Guten Morgen zusammen,
ich bin gefunden worden von einem Heimatforscher. Die Urgroßväter seiner Frau und mir waren Brüder. Das ist von meines Vaters Seite.
Aus meiner Mutterseite habe ich hier im Forum Verwandtschaft gefunden, die auf meinen UrUrgroßvater zurück geht. Der Kontakt ist leider abgebrochen.
Schönes Wochenende
Waltraud

GiselaR 11.11.2017 13:19

Eher wurde ich gefunden, aber manche habe ich auch von mir aus kontaktiert.

Friedrich 10.12.2017 20:53

Moin zusammen,

ich hatte letztes Mal schon über 5 Fernverwandte ankreuzen können, zu denen weitere dazu gekommen sind. Ich habe sie allerdings nicht (mehr) gezählt. Kann also sein, daß ich mittlerweile bei etwa 10 angekommen bin.

Das Lustigste in Sachen Fernverwandte gefunden habe ich hier. Beitrag 2952.

Friedrich

Tunnelratte 10.12.2017 21:29

habe so drei vier personen gefunden, halt nein, vier haben MICH gefunden und zwei habe ich gefunden :D

Kaktus 24.08.2018 18:06

Einmal habe ich selbst einen entfernten Verwandten gefunden und ein anderes mal wurde ich kontaktiert.
Kaktus

Araminta 24.08.2018 22:51

Theoretisch bin ich tatsächlich schon einige Male auf Fernverwandte gestoßen.
Ich zähle aber nur einmal, da hatte ich einen Stammbauminhaber förmlich angeschrieben und um Informationen gebeten. Er hat sehr nett geantwortet und meinte, dass wir das SIE doch lassen könnten, immerhin wären wir verwandt auch wenn es über sehr viele Generationen Mitte/Ende des 18. Jahrhunderts war. :)
Das fand ich sehr nett.
Selbst bin ich leider noch nie von einem Fernverwandten kontaktiert worden.

Socke13 25.08.2018 10:38

Hallo zusammen,


ich habe vor eingen Tagen wirklich einen Cousin 3. Grades finden können!:)
Nach akribischer Suche über Geburtsurkunden in Archiven, Anfrage an Standesämter, Nachgehen von Randvermerken und Suche im Internet half mir letzlich der schnöde Blick in das Telefonbuch8o!
Ich schrieb einen Brief, packte die Urkunden mit hinein und den Teil des Stammbaums den, wir augenscheinlich teilten, und schickte alles ab.
Nun haben wir Kontakt, tauschten schon Fotos aus und ich konnte sogar Personen eines Fotos, das ich besitze, und niemandem zuordnen konnte, Namen verpassen!

So macht Ahnenforschung nochmehr Spaß:volltoll:
Glücklich Grüße
Sirka

vonatta 25.08.2018 13:15

Über das Internet habe ich schon einige Fernverwandte gefunden, zu denen ich inzwischen persönlichen Kontakt habe - telefonisch oder per Mailkontakt.

Bisher habe ich die Verwandten gefunden und angeschrieben und fast immer sehr nette Antworten erhalten, mich hat noch niemand kontaktiert.

Ganz besonders habe ich mich gefreut, als ich bei ancestry jemanden gefunden habe, der Hilfe bei der Suche nach Vorfahren in Hessen angeboten hat. Ihn habe ich angeschrieben und er war unglaublich hilfsbereit und kannte sogar eine Verwandte von mir aus seiner Schulzeit. Er hat mir die Telefonnummer organisiert und ich habe dann ungefähr eine Stunde lang mit einer völlig fremden, aber verwandten Person gesprochen, als würden wir uns schon ewig kennen. Das war ein unglaublich tolles Erlebnis, zumal ich bis dahin absolut nichts über ihren Vater herausbekommen konnte und nun quasi alles aus erster Hand bekam, inkl. Fotos und Daten.



Daraus habe ich auf jeden Fall gelernt, dass es sich lohnt, den Kontakt aufzunehmen.



Ach ja, eine Einladung nach Amerika habe ich inzwischen auch bekommen.


Viele Grüße, Astrid

Ahrweiler 25.08.2018 13:57

Hallo zusammen
Einen habe ich im Forum gefunden.Die anderen fand ich beim Durchforsten der betreffenden Kirchenbücher die online kostenlos einzusehen sind.
LG
Franz Josef

Tunnelratte 25.08.2018 14:52

Zitat:

Zitat von vonatta (Beitrag 1114692)
und kannte sogar eine Vorfahrin von mir aus seiner Schulzeit. Er hat mir die Telefonnummer organisiert und ich habe dann ungefähr eine Stunde lang mit einer völlig fremden, aber verwandten Person gesprochen, als würden wir uns schon ewig

Astrid das verstehe ich nicht, eine Vorfahrin die noch lebt, das kann ja nur Mutter, Großuter oder Urgroßmutter sein, warum kennt man diese Damen nicht ? Oder meinst Du einfach eine ältere Verwandte, Tante Großtante Urgroßtante erstenzweiten höheren Grades ?.

EIne Vorfahrin ist eine Frau von der D direkt abstamst.

vonatta 25.08.2018 14:58

Zitat:

Zitat von Tunnelratte (Beitrag 1114717)
Astrid das verstehe ich nicht, eine Vorfahrin die noch lebt, das kann ja nur Mutter, Großuter oder Urgroßmutter sein, warum kennt man diese Damen nicht ? Oder meinst Du einfach eine ältere Verwandte, Tante Großtante Urgroßtante erstenzweiten höheren Grades ?.

EIne Vorfahrin ist eine Frau von der D direkt abstamst.


Okay, da habe ich wohl mal wieder nicht die korrekte Bezeichnung verwendet (habe es inzwischen korrigiert). Es ist eine Verwandte und keine Vorfahrin, eine Großcousine um genau zu sein. Aber der Freude über die Entdeckung hat es keinen Abbruch getan :wink:

Ashanti 25.08.2018 22:52

Hallo zusammen,
im Laufe meiner Forschung wurde ich von 2 Cousinen und einem Großcousin X (Enkel der Schwester meiner Großmutter) über die Veröffentlichung meines Stammbaums im Internet gefunden.
Der Cousin wohnt in den Niederlanden, die beiden Cousinen in Süddeutschland bzw. Frankreich. Meine Cousine aus Süddeutschland fand mich, als sie ihrem Sohn bei einer Schularbeit über Vorfahren geholfen hat. Die beiden anderen haben mich bei eigenen Forschungen gefunden.
So habe ich nach Jahrzehnten wieder Kontakt zu meiner (Groß-)Famile bekommen.

Tusnelda 26.08.2018 12:53

Hallo zusammen,

neben diversen Auswanderer-Zweigen in die USA habe ich vor allem eine Verbindung zwischen der Familie meines Mannes und der Familie meines Schwagers gefunden. Die Ironie dabei ist, dass die beiden sich zwar nicht besonders mögen, aber in der 6. Generation gemeinsame Vorfahren haben. Ansonsten natürlich vor allem in der Heimatregion meiner Mutter (bei Stade), weil dort im Ort ohnehin jeder mit jedem verwandt ist.

Viele Grüße
Tusnelda

Silke Schieske 02.09.2018 20:36

Hallo,


Mittlerweile hab ich wenigstens 3 Fernverwandte hier gefunden. In den USA habe ich 1:wink:


Allerdings warte ich immer noch auf den einen Verwndten in den USA.:frustrierend:


LG Silke

Mr. Black 04.09.2018 13:08

Ich habe bisher 107 Fernverwandte gefunden - oder sie mich. Mit 87 davon hatte oder habe ich Kontakt, zwei sind leider bereits verstorben und nur vier traf ich persönlich.

Nach einem persönlichen Kontakt streben wohl die wenigsten - zumindest meiner Erfahrung nach und jene betreffend, die hier in Deutschland leben.

Der intensivste Austausch besteht ausgerechnet mit meinen australischen Verwandten, die ich mehrfach traf und ja, vielleicht ist das der Entfernung oder Mentalität geschuldet?

Ein Verwandter fand mich unmittelbar nach Beginn meiner Forschung im Jahr 2004 und nie gelang es uns, eine Verbindung zu finden - trotz identischer Namen und Orte. Als es mir endlich gelang - im Jahr 2013 - war er kurz zuvor verstorben. Das erachte ich heute noch als höchst betrüblich.

Alles Gute,

Marcus

benangel 04.09.2018 13:14

Von den über 2000 Engelhorn in meiner Datenbank lassen sich über 90 % auf einen gemeinsamen Vorfahr zurück führen. Über das Internet fand ich und habe teilweise Kontakt zu Engelhorn's bzw. Nachfahren weiblicher Engelhorn's in Kanada, USA, Brasilien, Argentinien, Schweiz, Südafrika, Polen, Frankreich und natürlich viele in Deutschland. :)

SteffenHaeuser 28.01.2019 21:39

Zum größten Teil über MyHeritage, in einem Fall auch über einen Ancestry DNA-Test (wo dann der Abgleich der Stammbäume eine Übereinstimmung ergab). Und dann noch ein paar Fälle hier im Forum.

herThurstan 29.01.2019 21:21

Nein bisher "noch" nicht.


Frère Thurstan

Alhambra 30.01.2019 17:12

Ich habe drei Fernverwandte der väterlichen Linie übers Internet gefunden, eine Urenkelin des Bruders meines Urgroßvaters in den USA über Myheritage,
wi haben eine menge Informationen und Fotos über facebook ausgetauscht.


Einer, von dem ich weiß, dass wir gemeinsame Vorfahren haben, aber noch ist nicht geklärt, wie genau. Es suchte im Internet Leute, deren Vorfahren aus dem gleichen sehr kleinen Ort stammten, mit ihm bin ich über facebook im Kontakt.


Bei einem weiteren Kontakt weiß ich nicht genau, ob wir überhaupt verwandt sind. meine Urgroßmutter hatte den gleichen sehr seltenen Nachnamen wie mein Kontakt und beide Familien lebten max. 10km auseinander. Mit dem herrn bin ich im Briefkontakt und wir haben ihn bereits zweimal besucht.

KoH 01.02.2019 00:45

ja,drei. Eine über Anchestry,zwei über einen mailverteiler.
Der eine stammt vom bruder meines ururgorßvaters ab,der zweite stammt vom bruder meines anderen ururgroßvaters ab,und die dritte ist die enkelin von der Schwester meiner ururgroßmutter.

Ich bin geschockt das auch bei denen sowenig Fotos der Familie sind wie bei mir.


hinzuzufügen ist die enkelin von der schwester meiner urgroßmutter. sie Hat Bilder,aber sagt mir seit 2017 das sie die Bilder mir gleich schickt..
:frustrierend::nein::heul:

EmWe 03.02.2019 18:02

Hallo zusammen,


ich habe eine Chronik der Familie Hertzog aus Aschersleben erstellt. Und siehe da: es gibt lebende Nachkommen, mithin also Cousins und Cousinen x-ten Grades --- in Brasilien! Die sind um 1880 ausgewandert und leben um Blumenau. Pomerode usw. herum.
Die derzeitige "Großeltern-Generation" spricht bzw. versteht noch mehr oder weniger deutsch, aber die jüngeren Nachfahren im Allgemeinen nicht mehr.


VG,
EmWe

Balaban 04.02.2019 10:48

Ja,das habe ich ...zum Glück!

Schermer 09.03.2019 00:00

Im Moment finde ich alle paar Wochen ein neues entferntes Familienmitglied.
Am lustigsten war eine Geschichte:
Ich suchte nach Namesvettern alter Vorfahren aus Badewitz und fand einen Metzger in Bochum, der dort noch heute schlesische Spezialitäten herstellt.
Nach kurzer Forschung stellten wir fest, dass wir tatsächlich 3.Cousins 6.Grades sind.
Zudem habe ich die Nachfahren des im 2.WK verschollen geglaubten Bruders meiner Urgroßmutter wiedergefunden!


Es ist jeden Tag wieder spannend :)

Anna89 09.03.2019 22:45

@ Mr. Black: Wow, 107 Fernverwandte! Ich hoffe, du hast mit einigen auch Fotos, Geschichten o.Ä. austauschen können.

Ich habe 10 zählen können, welche ich über das Internet fand - oder sie mich. Ein paar weitere fand ich per Brief/ Telefon. Eine Cousine der Schwiegermutter fand ich über 3 Ecken und ich besuchte sie, sie hat mir Fotos gezeigt und sogar welche geschenkt!

Leider sind alle Kontakte eingeschlafen - nicht aber der Kontakt zu meiner Großcousine, welche mich kurz nach Weihnachten 2018 hier fand. Ich freue mich noch immer sehr darüber, denn ich hatte keinerlei Informationen und Fotos zu der Linie, ich bestellte hier und da mal eine Kopie vom Standesamt und kam Schritt für Schritt weiter. Nun beleben Geschichten und Fotografien diese Linie und ich lasse meiner Großcousine die Standesamt-Kopien zukommen und helfe beim Lesen wenn sie nicht weiterkommt.

Es gibt noch einige mehr auf myheritage, mit denen ich verwandt bin aber keinen Kontakt habe. Allgemein kommt es mir da mehr vor wie Datenhascherei statt Ahnenforschung, gebe ich auch nicht mehr sofort alles frei. Anfangs hab ich, wenn ich einen Verwandten fand, mühevoll zusammengesuchte Fotos (ich gehöre zu den Irren, die auf gut Glück Briefe/ Mails schreiben und ab und an nen Volltreffer landen) und all mein Wissen über die geteilte Linie geschickt, und bekam maximal ein Danke. Am nächsten Tag stand dann alles inkl. Fotos im Internet. Wobei diese Personen dann direkt an der Quelle sitzen und in Omas Fotoalbum blättern könnten, es sicher auch machen, aber nichts zurückkommt. Und das passierte mir öfters bei myheritage. Ich denke immer, optimalerweise sollte es ein Geben und Nehmen sein, oder ein Nehmen mit Dankbarkeit. So, genug Geschwafel am Thema vorbei.

consanguineus 09.03.2019 22:58

Hallo zusammen!

Heute habe ich eine große Familie dazubekommen. In Form eines Forenmitglieds. Das ist mal ein Geschenk! :D

Viele Grüße
consanguineus

fps 10.03.2019 11:10

Bei mir kommen immer wieder neue Fernverwandte dazu, bei den meisten liegt dann die Verwandtschaft allerdings schon einige Generationen zurück. Aber da mich die Abstammungslinien in beiden Richtungen interessieren, freue ich mich auch über sehr entfernte Verwandte, die wieder etwas mehr Aufschluss darüber geben, wie unterschiedlich sich die Abstammungswege gestalten. Und dann und wann ergibt sich, dass Linien, die nur "verschwägert" schienen, in Wirklichkeit eng verwandt sind, man muss nur das Bindeglied finden.

Verblüfft stellte ich letztens fest, dass ich mit einer Person, mit der ich in schriftlichem Kontakt stehe, gleich über vier Linien verwandt bin. In unserem Baum ist das wohl Rekord!

Mr. Black 10.03.2019 18:04

Hallo Anna,

das ist sehr schade, wenn man so viel Zeit, Energie und mehr investiert und es kommt nichts zurück. Derlei habe ich auch schon oft erlebt und bin nun entsprechend sensibilisiert und reagiere anders, vorsichtiger. Besonders ärgerlich ist es auch, wenn man korrekte Daten übermittelt und welche im Anschluß falsch im Netz landen (aktuell in Ancestry bei mir).

Zitat:

Zitat von Anna89 (Beitrag 1165358)
@ Mr. Black: Wow, 107 Fernverwandte! Ich hoffe, du hast mit einigen auch Fotos, Geschichten o.Ä. austauschen können.


Derzeit stehe ich bei 113 Fernverwandten – heute kam eine Dame aus Alaska hinzu. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird. Geschichten, Anekdoten und Photos durfte ich mit vielen austauschen; ich bekam sogar Bilder von meinen Urgroßeltern, die in meiner Familie unbekannt waren. Spätestens in diesem Moment erkannte ich, das Wissen über meine Vorfahren liegt in den Nebenlinien verborgen. Momentan sind zwei persönliche Treffen in diesem Jahr in Planung – doch wer weiß schon, wohin die genealogische Reise mich treiben wird.

So hat Deine Großcousine die schnöden Daten lebendig werden lassen – das sind die wundervollsten Augenblicke in der Forschung – wie ich finde. Möge der Kontakt dauerhaft bleiben!

Viel Glück und Erfolg weiterhin,

alles Gute,

Marcus

Alter Mansfelder 10.03.2019 21:32

Hallo zusammen,
Zitat:

Zitat von consanguineus (Beitrag 1165362)
Heute habe ich eine große Familie dazubekommen. In Form eines Forenmitglieds. Das ist mal ein Geschenk! :D

ich gestern auch, was für ein Zufall:wink::D

Es grüßt der Alte Mansfelder

fr3389 11.03.2019 10:55

Ja, tatsächlich habe ich für den vi0, für den ich forsche, ein paar gefunden. Schon witzig wie es manchmal so spielt.

Leider habe aber auch ich, oft garnicht erst Rückantwort bei möglichen Verwandten bekommen. Was das ganze irgendwie seltsam erscheinen lässt. Warum mache ich Ahnenforschung und zahle teilweise den Premiumbeitrag, wenn ich bei möglichen Treffern, es im Sande verlaufen lasse? Das ist doch wie, als würde ich ein Auto kaufen, obwohl ich eigentlich garkeine Autos mag.

consanguineus 11.03.2019 20:12

Hallo fr3389!

Was ist ein "vi0"? 8o

Viele Grüße
consanguineus

Niederrheiner94 12.03.2019 02:18

Zitat:

Zitat von consanguineus (Beitrag 1166022)
Hallo fr3389!

Was ist ein "vi0"? 8o

Viele Grüße
consanguineus


Der Benutzername.


Gruß
Fabian

fr3389 12.03.2019 11:59

Zitat:

Zitat von Niederrheiner94 (Beitrag 1166127)
Der Benutzername.


Gruß
Fabian

Ganz genau. :)

LG

Scherfer 12.03.2019 12:46

Es mag egozentrisch gedacht sein, aber sind hier wirklich so wenige, die 11+ Fernverwandte über das Internet kennengelernt haben? Allein über dieses Forum komme ich sicher über 10, weitere über Google-Suchen, Smartmatches bei MyHeritage und Hinweise via Ancestry etc sind wohl weitere 20. Und wenn ich dann noch die validierten DNA Matches hinzuzähle, bin ich vermutlich irgendwo über 50! Ist das wirklich so außergewöhnlich? Je nachdem, wie viele Vorfahren-Generationen man zurückgeht, potenziert sich ja die Wahrscheinlichkeit, entfernte Verwandte zu finden. Auch Zahlen über 100 würden mich da nicht überraschen!


PS: Ich forsche seit vielen Jahren, aber allein gestern sind weitere zwei Fernverwandte in unterschiedlichen Linien hinzugekommen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.