Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   Ausgefallene und außer Gebrauch gekommene Vornamen (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=1707)

Hintiberi 14.03.2008 09:28

Hallo Friedrich,

die Eltern streiten sich darum, auf welche Namen die Zwillinge getauft werden sollen; "Lukas und Johanna" oder "Georg und Maria" - ... -

dann klopft der Bierlieferant an die Tür und ruft "AUGUSTINER!"
Die Sonne erhellt das Kircheninnere, die Glocke schlägt ... spirituelle Musik -

dann sagt der Pfarrer:

"August, Tina - ich taufe euch im Namen des Vaters und des Sohnes und des hl. Geistes, Amen!" :D

Friedrich 14.03.2008 09:34

:D :wink:

Danke!

Friedrich

Fehrle 14.03.2008 09:49

na dann steuer ich auch mal paar Namen bei

Elmar
Walpurga
Notburga
Nancy (deutschland)
Fidel
henni
Emerentia
Creszentia
Yolanda
Weiland (wirklich als VN)
Petronilla
wunibald
Lidwina
Genovefa
Kasimir
Timotheus
Gallus
Evangelist
Borromae
Dominika
Magnus
Quirinus
Fortunata
Cyrill

Anton von Padua (wirklich als VN)
Juswino

vor allen Dingen die beiden letzten bringen mich ins Grübeln 8o

sockenvertilger 14.03.2008 10:00

Hallo,

ich forsche ja unter anderem auch in Ostfriesland und da sind Namen ja sowieso eine Sache für sich. Es ist kaum möglich einen Namen als männlich oder weiblich festzumachen, weil auch gerne mal ein männlicher Name an eine Tochter weiter gegeben wurde oder eben auch umgekehrt.

einen besonders schönen Fall hatte ich bei einer Person, bei der ich lange nicht wußte ob ich sie nun als männlein oder weiblein einordnen sollte.

im Taufregister hieß es nur "...ließ taufen sein Kindlein Ubben Tobias...".
Erst als später Ubben Tobias bei der Hochzeit eindeutig als Jungfer geführt wurde und später als Mutter von 6 Kindern, war klar, es handelt sich um eine Frau.

Da stell ich mir als schwangere Forscherin natürlich die Frage: könnte ich mit diesem Kirchenbuchausschnitt zum Standesamt gehen und und meine Tochter so nenen?

Liebe Grüße
sockenvertilger

ralf65 14.03.2008 10:26

Die frage ist nur, ob man das einem Kind antuen sollte :roll:

Luise 14.03.2008 12:02

Und da wird heute in Bezug auf unsere Ahnen immer behauptet, dass diese ihren Kindern stets "ordentliche" Namen gegeben haben, im Gegensatz zu heute :D

Wie gut, dass ich einen :D vernünftigen Namen bekam, denn von denen hier erwähnten, möchte ich wirklich keinen haben. Ich möchte auch nicht mit Vornamen Weimar, Erfurt oder Eisenach heißen :D

Wolfg. G. Fischer 14.03.2008 12:26

Merkwürdige Vornamen
 
Bei meinen eigenen Vorfahren empfinde ich Apollonia und Esajas als Highlights. Bei der US-amerikanischen Verwandtschaft stieß ich auf eine "Emory", die dann aber ein Sohn war.

emma2412 14.03.2008 12:39

Jui, ihr habt ja tolle Vornamen dabei!!

Also bei mir heißen wohl 90% aller Frauen Maria und Anna oder beides zusammen und Zäzilia kommt auch noch oft vor. Fast alle Männer Josef und Florian ;)

Ausgefalle habe ich höchstens einen Eustachius und bei den Frauen gefällt mir besonders gut meine Ururgroßmutter mit Namen Sidonie.

wolli222 14.03.2008 12:47

Wie wärs mit Gladys, Lilianne oder Erdreich?

meister hora 14.03.2008 15:41

RE: Ausgefallene Vornamen
 
Hallo

Der Anzeiger meiner Urgroßmutter Anna Maria Bischoff im Sterbakt vom

17.07.1909 war der Steinschläger

Salesius Bischoff.

Gruß Martin


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.