Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Erfahrungsaustausch - Plauderecke (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Was sollte euer Ahnenforschungsprogramm können? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=14402)

honkytonk 16.08.2008 18:35

Was sollte euer Ahnenforschungsprogramm können?
 
Hallo liebe Forenteilnehmer,

sicher ergeht es euch so wie mir und ihr nutzt mehrere Ahnenforschungsprogramme,
weil keines all das kann was man gerne haben möchte!

Darum starte ich mal hier eine Umfrage und hoffe dass der ein oder andere Softwareprogrammierer hier auch rein schaut und sich unsere Wunsch- und Prioritätenliste anschaut.
[list=1][list=1][*]Schnelle Personen Eingabe und Zuordnung zu Familien[*]Einfache Quellenverwaltung: Medium, Standort, Name[*]Anzeige der Personen in einem Untermenü neben der Stammbaumanzeige[*]Verschmelzen von Personen, Orten, Quellen und Notizen[*]Neusortierung und Nummernvergabe der Daten nach Sossa, Kekule und Co nach Wechsel des Probanden.[/list=1]

Was habt ihr noch für Ideen und Wünsche?
Was ist euch wichtig?

Grüsse

Guido

Alex71 17.08.2008 11:34

RE: Was sollte euer Ahnenforschungsprogramm können?
 
Hallo Guido,

als Statistik-Freak würde ich mir erheblich mehr Statistiken von meinem Genealogieprogramm wünschen. Beispielsweise zeigt das Programm (FTM 2006) das durchschnittliche Lebensalter an, wenn ich hier aber nach Frauen und Männern unterscheiden, ausschließlich direkte Ahnen berücksichtigen oder Totgeburten ausblenden möchte, muss ich Excel bemühen, wo ich alle relevanten Daten noch einmal eingegeben habe.
Inzwischen arbeite ich zusätzlich mit Ahnenblatt, weil hier das Statistik-Angebot etwas besser ist als bei FTM 2006. FTM 2008 stellt übrigens einen Rückschritt in dieser Beziehung zu FTM 2006 dar.

Viele Grüße
Alexander

Uli 17.08.2008 13:57

Ebenfalls sehr wichtig ist der Im- und Export von und nach Gedcom. Auch das einbinden von externen Dateien wie Bilder und Audio.

BabyShacks 27.08.2008 14:16

Hallo,

mir ist die Eingabe von Berufen wichtig. Was ich allerdings noch in keinem Programm gefunden habe, dass es Felder für mehrere Berufe gibt. Wenn ich in einem Feld z.B. "Brinksitzer, Schlachter" eingebe, taucht dieses als ein Beruf in der Statistik auf. :(

Die Nummernvergabe nach Kekule ist für mich aber auch wichtig.

Liebe Grüße
Katrin

Alex71 27.08.2008 14:38

Hallo Katrin,

bei Family Tree Maker ist das möglich. Da kannst Du so viele Berufe eingeben, wie Du willst.

Gruß
Alexander

BabyShacks 28.08.2008 09:33

Hallo Alexander,

danke! :D Dann werde ich mir das Programm in nächster Zeit wohl mal zulegen müssen.

Liebe Grüße
Katrin

honkytonk 29.08.2008 11:58

Hallo zusammen,

ich selber nutze Gramps, auch dies kann mehrere Berufe erfassen.

Gramps hat den Vorteil, dass man per Plugin, zusätzlich eigen erstellte Programme für Stastistiken oder auch für Druck usw. hinzufügen kann, zudem ist der Quellcode offen und man kann sich das Programm auf seine Bedürfnisse selber anpassen.

Grüsse

Guido

emma2412 24.09.2008 00:33

Mehrere Berufe sind auch mit Legacy möglich.

Mehr Statistiken wären auch mein Wunsch! Ansonsten steht bei mir besonders die Anpassungsfähigkeit an meine eigenen Wünsche an oberster Stelle.

Whodunit 28.09.2008 12:31

Zwei Sachen sind mir wichtig, die ich jedoch noch nicht vereint gefunden habe - und wenn ja, war das gesamte Programm unzulänglich:

  • Eingabe von Unicode-Zeichen (z.B. bei heutigen Ortsnamen mit polnischen oder tschechischen Zeichen)
  • Erstellen eines "geraden" Stammbaums von oben nach unten oder andersherum. Beim Ahnenblatt wird alles der Platzsparnis halber kreuz und quer verschachtelt, beim PAF dagegen geht es nur quer von links nach rechts.

Wilhelmina 10.03.2011 17:04

Ich bin nach langer Suche mit dem Programm das ich jetzt habe eigentlich rundum zufrieden (MyHeritage) das einzige was ich noch ändern würde wäre die Grafikoption. Ich würde z.B. gerne einen Stammbaum erstellen in dem komplett alle Personen drin sind die ich aufgenommen habe egal wie verschwägert, eingeheiratet, adoptiert oder was weiß ich was sie sind. Das ging bisher noch in keinem (kostenlosen) programm das ich ausprobiert habe.

Cemijo 10.03.2011 23:25

Hallo Miteinander,

mir wäre am liebsten eine Mischung aus allen Programmen und viel mehr! Ich nutze eigentlich am liebsten FTM 2006, bin aber damit letzlich nicht zufrieden. Mir fehlt das "lebendige" in der Geschichte meiner Ahnen! Ein Programm, zu lesen wie eine Art Sachbuch, (eine Art Familiengeschichte mit Auflistung der Personen, der familiären Ereignisse, Statistiken, Bildern, Hintergrundberichte zu den Lebensorten etc., Zeitschienen) wäre für mich eine optimale Lösung. Alle Programme die ich kenne, wirken letztlich auf mich langweilig und können somit nicht zum Ausdruck bringen, welche Leidenschaft in der Ahnenforschung stecken kann.
Wenn man erst einmal tausend oder mehr Personen (incl. aller Nebenlinien) erfasst hat, wird es wohl niemals ein Programm geben, welches einem den Stammbaum übersichtlich auszugeben vermag.

Liebe Grüße,
Stefan.

Xtine 10.03.2011 23:45

Zitat:

Zitat von Wilhelmina (Beitrag 402287)
Ich würde z.B. gerne einen Stammbaum erstellen in dem komplett alle Personen drin sind die ich aufgenommen habe egal wie verschwägert, eingeheiratet, adoptiert oder was weiß ich was sie sind. Das ging bisher noch in keinem (kostenlosen) programm das ich ausprobiert habe.

Hallo Wilhelmina,

vielleicht solltest Du dann mal eins kaufen :wink: Da gibt es dann mehrere die das können. FTM z.B. allerdings wird es bei mehr als (na sagen wir mal) 100 Personen extrem unübersichtlich!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.