Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Genealogie-Programme (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=11)
-   -   Was haltet ihr von dieser Software - Agelong Tree? (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=188303)

Steinfeld 12.04.2020 13:19

Was haltet ihr von dieser Software - Agelong Tree?
 
Hallo,
hat schon jemand eine Erfahrung mit dieser Software - Agelong Tree? https://genery.com/ (auch auf deustch)

Gibt es da Vor- u. Nachteile?

Vielen Dank!

nix 13.04.2020 07:56

Hallo Steinfeld,


sehr negativ fällt mir erstmal auf, das ich die Version nicht wirklich testen kann. Meine normale GEDCOM hat mehr als 20 Personen. Die kann ich zwar einlesen (was ansich positiv ist), aber an die Daten der Personen und Orte komme ich nicht mehr ran. Das geht nur mit Lizenz. Ich fände es ja in Ordung wenn ich nicht weitere Personen erfassen kann. Aber die Personendaten sollte ich doch zumdenist anschauen können.



Was mir aber sofort auffällt: Bilder importiert der nicht. Orte werden nicht vollständig importiert (es fehlen Längen- und Breitengrade, und die politischen oder verwaltungstechnischen Zuordnungen sind weg. Nur der eigentliche Ortsname wird übernommen.


Ich vermisse ebenfalls etwas wie ein Importprotokoll. Es werden nicht einmal nicht importierbare Daten in irgendwelche Notizen oder so geschrieben. Die sind also unwiederruflich weg.



Ich habe dann mal eine kleine GEDCOM eingelesen. Und die Enttäuschung hat sich vertieft. An Ereignissen scheint es nur Geburt und Tod zu geben. Nix Geburt, Beerdigung, usw. Auch bei Hochzeiten ist das ähnlich. Nur eine Hochzeit. Keine Trennung auf Standesamt oder Kirche, geschweige denn Verlobung oder Scheidung. Und die Möglichkeit der Dateneingabe ist generell extrem eingeschränkt.


Ich bin ein Fan von Ausgaben und Auswertungen. Was nützen mir die Daten wenn ich damit außer Anschauen nichts mehr anfangen kann. Aber das beschränkt sich hier auf eine nette Baumdarstellung, eine sehr simple Listenausgabe, und eine sehr simple Statistik.


Was ich aber nach Einlesen der kleinen GEDCOM sehe: Das mit den Orten ist nicht ganz so schlimm wie erst gedacht. Die werden immer noch sehr spartanisch aufgelistet. Aber wenn man auf das Dreieck davon klickt, kommt man in den Strukturen tiefer. Und auch die Längen- und Breitengrade sind dann vollständig vorhanden.


Unglücklich finde ich in dem Zusammenhang, das man Orte nur erfassen kann indem man sich durch diese Ortsliste durchklickt. Das ist extrem mühsam, wenn man mehrere Orte eintragen möchte bei mehreren Personen. Ein Eintippen mit Autovervollständigen gibt es nicht.


Dieses umständliche Durchklicken setzt sich leider in mehreren Bereichen fort. Für mich ist das nichts. Wenn ich mehrere Personen erfassen möchte muß das relativ geschmeidig von der Hand gehen. Mich bei jedem Ereignis bei Ort, Quelle, Notiz, etc. erst mühsam durchklicken zu müssen nimmt einem die Freude daran.


Die Oberfläche ist recht nett gemacht. Wenn man sich da erstmal eingearbeitet hat dann findet man alles schnell wieder. Wobei es ja leider wie beschrieben auch nicht viel zu finden gibt.



Der Preis ansich ist recht moderat. Aber es gibt Freeware (z. B. Ahnenblatt 2.xxx oder Familienbande) die weitaus mehr können.

Steinfeld 19.04.2020 14:11

Hallo nix,


also das nenne ich eine Bewertung, ist ja fast eine Doktorarbeit. :)
Vielen Dank Dir! Hat mir auf jeden Fall geholfen.



Ich habe noch ein vielversprechendes Programm gefunden. Kannst Du vllt auch drüber ein Auge werfern, oder ist das schon frech zu fragen?
GEDKeeper heißt das -> https://gedkeeper.github.io/
Die deutsche Übersetzung ist an menchen Stellen schlecht und lustig, aber ich könnte das ändern, da der Quellcode offen ist.



Gruß

Xtine 19.04.2020 15:32

Hallo

Warum nimmst Du denn keines der bekannten Programme, sondern suchst lauter so Exoten raus?

nix 20.04.2020 05:41

Steinfeld,


da muß ich Xtine Recht geben. Warum immer diese Exoten? Alleine unter den Genealogieprogrammen aus Deutschland mit deutschem Support gibt es eine reiche Auswahl an unterschiedlichsten Programmen. Da muß doch was bei zu finden sein das passt.



Ich hab mit GedKeeper mal schnell vor der Abfahrt zur Arbeit angeschaut. Und genervt abgebrochen. Den Import einer GEDCOM kann der nicht. Der öffnet aber eine GedKeeper GEDCOM-Datei. Warum eine GEDCOM-Datei eine GedKeeper-Datei sein soll erschließt sich mir da nicht wirklich. Auch Ages! arbeitet mit GEDCOM als Datenbasis, nent die deswegen aber noch lange nicht AGES!-GEDCOM-Dateien.



Und der kann auch meine GEDCOM nicht öffnen. Gibt nur eine Meldung raus das da ein Fehler aufgetreten sein. Was für einer sagt der nicht. Tja, alle anderen von mir getesteten Programme können aber meine GEDCOM öffnen. Daran liegt das also nicht.



In den Samples gibt es ein paar GEDCOM, die der öffnen kann. Mit recht spartanischen Inhalten. Wenn man die dann bearbeiten möchte sind auch die erfassbaren Daten mehr als spartansich. Dagegen war ja Agalog schon luxuriös ausgestattet.


Auch hier: Es gibt andere kostenfreie Programme, die erheblich mehr können.

luna101 21.04.2020 20:02

Hallo Steinfeld,
nimm zum Übersetzen "deepl Übersetzer".

www.deepl.com/translator

Da must du nicht mehr lachen.
Guss Martin

Steinfeld 26.04.2020 15:24

Zitat:

Zitat von luna101 (Beitrag 1263212)
Hallo Steinfeld,
nimm zum Übersetzen "deepl Übersetzer".

www.deepl.com/translator

Da must du nicht mehr lachen.
Guss Martin


Das ist kein Problem, ich beherrsche beide Sprachen sehr gut.

Steinfeld 26.04.2020 15:26

Zitat:

Zitat von nix (Beitrag 1262849)
Steinfeld,


da muß ich Xtine Recht geben. Warum immer diese Exoten? ...


Vielen Dank Dir!
Irgendwie gefällt mir außer Ahnenblatt kein Programm, und Ahnenblatt ist voller Bugs, daher suche ich was neues.
Mal sehen vielleicht finde ich doch was. :)

Xtine 26.04.2020 16:10

Dann nimm Gramps, das ist OpenSource und du kannst es selbst anpassen (wenn du es kannst :wink:)

Die Bugs bei Ahnenblatt mußt du halt melden, die basteln doch ständig dran rum.

ReReBe 26.04.2020 18:52

Zitat:

Zitat von Steinfeld (Beitrag 1264290)
… und Ahnenblatt ist voller Bugs ...

Naja, das ist ja eine sehr krasse Aussage. Kannst Du diese unterstellten Bugs denn irgendwie belegen, und von welcher Version sprichst Du denn?

Gruß
Reiner


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.