Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Namenforschung (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=32)
-   -   FN Fesselmar (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=184437)

hakredi 16.01.2020 15:22

FN Fesselmar
 
Familienname: Fesselmar
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung: BW


Hallo zusammen,
mir ist wieder einmal ein interessanter Familienname untergekommen: Fesselmar.
Hat jemand eine Ahnung woher der Name kommt und was er bedeutet?
Danke im voraus!
Dieter

Laurin 19.01.2020 14:54

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

bei der auffallend hohen Seltenheit des FN Fesselmar könnte eine Verschleifung durch falsches Interpretieren des evtl. "richtig" geschriebenen Namens vorliegen.
Der ursprüngliche Name könnte Fesselmann gelautet haben.

Zeitweise war es üblich, anstelle eines Doppelkonsonanten - hier nn - nur einen Konsonanten mit Überstrich (Macron) zu schreiben - hier n (leider gibt es dafür kein Tastatur-Zeichen).
Verwechselt nun der nächste Schreiber den (kursiv geschriebenen) Buchstaben n - wobei der Überstrich wohl übersehen wurde - mit dem (ebenfalls kursiv geschriebenen) Buchstaben r, hätten wir den "Salat".

Siehe auch http://www.obib.de/Schriften/AlteSch..._schriften.php

hakredi 19.01.2020 16:13

FN Fesselmar
 
Hallo Laurin,
danke für Deine Antwort.
Grüße
Dieter

Horst von Linie 1 19.01.2020 16:55

Guten Abend,
ich halte es ebenfalls für eine Verschleifung.
Ursprünglich Fes(s)elmayer und Fes(s)elmeier. 1x Feselmeier laut geogen in BW.
Vgl. Neumahr aus Neumayer.
Hier ein Beleg aus Wien zu Feselmayer aus Eger:
http://data.matricula-online.eu/de/o.../02-11/?pg=461

Laurin 19.01.2020 19:08

Hallo,

zur Antwort von HvL1:

Geogen listet:
  • Feselmeier in D 5 Einträge, in Österreich 0,
  • Fesselmeier in D 0, in AT 0,
  • Feselmayer in D 23, in AT 4,
  • Fesselmayer in D 0, in AT 0,
  • Fesselmahr in D 0, in AT 1
  • Feselmahr in D 0, in AT 0,
  • Fesselmar in D 4, in AT 2
  • Fesselmann in D 17, in AT 0 Einträge
  • Fesselman in D 0, in AT
Aus der heutigen Verbreitung - v.a. in D - ist für mich nicht eindeutig erkennbar, ob der FN Fesselmar auf Feselmayer oder auf Fesselmann zurückgeht.

hakredi 20.01.2020 12:12

Hallo zusammen,
kann man den Namensteil >Fessel< -mar von etwas ableiten?
Gruß
hakredi

Saraesa 20.01.2020 18:21

Gesicherte Informationen habe ich dazu nicht gefunden. Deshalb mutmaße ich einfach einmal:
Hier wird Fessel als Form von Fässl angegeben, nähere Details zum Wort in einem Buch deutscher Namenskunde.
Bei der Süddeutschen Zeitung heißt es:
Zitat:

Beim Zuteilen eines Familiennamens orientierten sich die Namensgeber - und das waren meistens die Matrikelschreiber - gerne am Fundort oder an der Fundsituation. Lag ein Findelkind in einem Korb, entfachte dieser Umstand die Fantasie der Namensgeber insofern, als sie ihm den Familiennamen Körbler verpassten oder Korbmayrin, wenn es sich um ein Mädchen handelte. Waren sie in Kisten, auf Fässern oder Wagen ausgesetzt, hießen sie Schachtlmayr, Fäßl oder Wagerl.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen...etzt-1.3846335
Ganz spekulativ würde ich daher vermuten, dass der erste Namensträger ein in einem Faß ausgesetztes Findelkind war. Wirklich sicher bin ich mir aufgrund der Informationslage nicht.

Verano 20.01.2020 20:05

Hallo zu "mar"

Mein Namenkunde Buch sagt:
Zitat:

Meier und Schulze, ….
die Häufigkeit der FN besonders in Westfalen und Süddtl. ist eine Folge der Ausweitung der Bezeichnung Meier in immer breitere bäuerliche Schichten.
… brachte über 1000 Zusammensetzungen mit -meier hervor.
Manchmal wird es verkürzt zu mar/mer.
Quelle: dv-Atlas Namenkunde, Abschnitt "Familiennamen aus Berufsbezeichnungen"

Laurin 20.01.2020 21:34

Hallo,

"Fessel-"--> evtl. zu mhd. vesel, fesel "Spreu, Stroh" (nach Köbler, Mhd. WB).
Das würde m.E. nach mit dem zweiten Namensbestandteil -mar = Verkürzung aus -meier korrespondieren.

Verano 20.01.2020 22:07

Gut, dass du Fessel,Vessel gefunden hast. Ich hatte die Variante ohne l am Ende.

Spelt, Fesen, Vesen oder Schwabenkorn … Getreideart,
https://de.wikipedia.org/wiki/Dinkel

Ein Fesselmar ist also so etwas wie ein Kornmeier:

https://drw-www.adw.uni-heidelberg.d...term=kornmeier


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.