Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=57)
-   -   [gelöst] Fädung (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=180307)

Verano 03.10.2019 13:50

Fädung
 
Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1670 und später
Region, aus der der Begriff stammt: SH



Hallo zusammen,

kennt jemand den genauen Begriff für Fädung?
Ich habe das Wort im Schuld- und Pfandprotokoll 1670.

Ausgehend von feeding habe ich mir das mit Fütterung übersetzt;
Die Kinder sind noch zu Hause und werden versorgt.


Leider kann ich meine Protokoll-Seite nicht finden. Hoffentlich ist die nicht aus Versehen gelöscht.
Da stand auch das Alter dabei, ich glaube 12 Jahre.

Im Beitrag von Silke taucht Fädung auch auf.

https://forum.ahnenforschung.net/sho...light=f%E4dung

Anna Sara Weingart 03.10.2019 14:05

Hallo,
wenn man von folgender Bedeutung ausginge, siehe: https://en.wiktionary.org/wiki/fæðing
dann würde es auch einen Sinn ergeben.
Jedenfalls in dem von Dir verlinkten Beispiel. Aber nicht wenn das Kind schon 12 war.


Das erwähnte isländische Wort hatte aber wohl zwei Bedeutungen:
1.) Geburt
2.) Fütterung
https://en.wiktionary.org/wiki/fæða#Icelandic

Verano 03.10.2019 15:48

Danke ASW für deinen Beitrag und dein Suchen.

Aus einer Sprachfamilie aus dem Norden wird schon sein.


Warum findet man nichts zu Fädung im deutschen Sprachraum in der Literatur oder im Wörterbuch?

Anna Sara Weingart 03.10.2019 15:55

niederländisch voeding = Speisung -- https://de.pons.com/übersetzung?q=vo...nl&lf=nl&qnac=


Das dänische føde meint, neben den bisher bekannten Bedeutungen füttern und gebären, auch das was hier auf englisch "support" meint; ich würde es vielleicht mit "Unterhalt leisten" übersetzen -- https://en.wiktionary.org/wiki/føde#Danish


Ich würde Dein Fädung mit "Unterhalt" übersetzen.

Verano 03.10.2019 16:45

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1211955)

Ich würde Dein Fädung mit "Unterhalt" übersetzen.


Danke ASW, das kommt hin.


Aber trotzdem ärgerlich, dass ich den Begriff nicht finde. Weder im Netz noch in meinen Unterlagen.:(

Verano 03.10.2019 16:56


Unterhalt ist aber etwas zu allgemein. Das erhalten ja auch z.B. Altenteiler. Es werden hier ja ausdrücklich Kinder genannt.


Versorgung der Kinder bis sie selbstständig sind. Und das in einem Wort. Kinderlebensunterhalt.

Ich suche weiter.

Forschi 03.10.2019 17:40

Hallo Verano,

ich habe das Wort "Födung" in alten Texten meiner Forschungsunterlagen. Immer im Zusammenhang mit Alimenten, die aus Nachlässen an unmündige Kinder gezahlt wurden. Das waren Kinder, die noch in "Födung" standen und mittels der Alimente "gefördert" wurden. Nicht nur ernährt, auch in die Ausbildung gebracht.
Ich habe daher den Begriff als "Förderung" gedeutet.

Anna Sara Weingart 03.10.2019 17:53

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Damit ist das geklärt.

Wörterbuch der Holsteinischen Sprache:

Födung = Lebensunterhalt

@Forschi
das Wort fördern (bedeutet eigentlich "weiter nach vorn bringen") ist eine Ableitung von "fürder" (= "weiter, ferner"), welches wiederum vom Wort "fort" (= "vorwärts, weiter") abstammt.

Beispiel eines verwandten Wortes: further (engl.) = des weiteren

(Quelle: Duden - Das Herkunftswörterbuch)

Verano 03.10.2019 20:10

Zitat:

Zitat von Anna Sara Weingart (Beitrag 1211980)
Damit ist das geklärt.

Wörterbuch der Holsteinischen Sprache:

Födung = Lebensunterhalt


Hallo ASW, nein noch nicht geklärt.
Einspruch, da steht Fütterung, auch Lebensunterhalt.

Am besten gefällt mir noch das niederländische Voedung, Speisung.


@ Forschi,
danke auch dir für deine Mitarbeit. An "Förderung" glaube ich nicht. Es muss etwas mit der Versorgung der Kinder zu tun haben.


Ich glaube, der Abend ist mit Suchen in meinen Unterlagen verplant.

Verano 03.10.2019 21:08

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
So, gefunden.

Unter Vödung, deshalb hat die Suchfunktion für Fädung nichts angezeigt.


Bestehen Bleiben, also auch der Vater oder Besitzer
dagegen schuldig, die töchter Biß dahin, daß ein
jedwede 14 Jahr alt bey sich in der Vödung Zu behalten,
dieselbe mitler Zeit mit Eßen und trinken, Kleidern
und Schuen, Leinen und Wüllen, redlicher weise
und Notturfft nach Zu Versorgen, so wollauch


Vödung = Kost, Nahrung

https://books.google.de/books?id=kKp...B6dung&f=false

https://books.google.de/books?id=8CE...B6dung&f=false

https://books.google.de/books?id=5yE...B6dung&f=false

https://books.google.de/books?id=FdI...B6dung&f=false

Ich bedanke mich bei ASW und Forschi für´s Mitdenken und Hilfe bei der Suche nach der Lösung und wünsche einen schönen Abend.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.