Ahnenforschung.Net Forum

Ahnenforschung.Net Forum (https://forum.ahnenforschung.net/index.php)
-   Heraldik und Wappenkunde (https://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Wappenschild der Familie de Joncis, Lüttich (https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=193691)

Corrado 28.08.2020 18:42

Wappenschild der Familie de Joncis, Lüttich
 
Hallo!
Eine Familie de Joncis/des Joncs/van den Biesen, seit Ende 15. Jh in Lüttich, davor in Maastricht, führte ein Wappenschild, dessen Blasonierung ich nur auf französisch (und holländisch) habe. Ich hoffe aber, daß die Fachleute hier das verstehen können.
De salle sable à 3 tierces d'argent; au chef d'or chargé à dextre d'une gerbe de joncs de sinople et à senestre d'un Lion issant de sable; armé et lampassé d'argent.
Einfache Übersetzung: Der Schild ist quergeteilt im Verhältnis 1 (oben) zu 2 (unten). Der untere Teil ist schwarz und hat 3 silberne Querstreifen. Der obere Teil ist golden und führt heraldisch rechts ein(natürliches) Binsenbündel in grün und heraldisch links einen wachsenden Löwen in schwarz; Krallen und Zunge silbern.
Nach meiner Kenntnis erste Abb. bei Loyens, Recueil héraldique des bourguemestres de la noble cité de Liège, 1720, S. 269 und S. 350, für Jean des Joncs (Vater) und Jean de Joncis (Sohn). Dort keine Blasonierung, nur Abb. s-w. Bild und Blasonierung bei Rietstap S. 1047 (Text) für eine angebliche "Familie der Barone von Lüttich" (nur der Letzte der Familie war Baron).

Frage: Ich suche nach dem Wappen eines Guillaume Sire des Joncs, der 1525-28 in Goffontaine und Cornesse östlich von Lüttich erwähnt wird (fenderie in Goffontaine bis 1527, Herrenhaus in Cornesse 1528), in dem ich einen Sohn von Jean des Joncs (Vater) vermute. Bislang konnte ich keinen Wappenschild von ihm finden. Er k ö n n t e diesen Schild geführt haben, ebensogut aber auch den Schild der Familie de Horion, denn seine vermutliche Mutter war Maria de Horion, aus deren Familie (Leitname Guillaume) er sehr wahrscheinlich seinen Vornamen hatte und wohl auch das Wappen. De Horion: Auf metallfarbenem Grund (anfangs meist golden) ein Diagonalstrich (Farbe in etlichen Variationen überliefert; Strich kann auch ein Doppelstrich sein mit schwarzer! Trennlinie).

In einem Periodikum von 1868 (Publications de la Société historique et archéologique dans le duché de Limbourg, Bd. V, 1e u. 2e livraison, S. 151) wird der Wappenschild (der Familie?) ganz anders angegeben: A la croix denchée, au francquartier 4 fusées. Vermutlich aber war das nur das Siegel des Schöffen Paul van den Biesen (frz. Paul des Joncs) in Maastricht 1419 und 1435, dessen genaue Verwandtschaft mit den des Joncs in Lüttich nicht bekannt ist. Mein Problem mit dieser Blasonierung ist, daß ich sie nicht verstehe und mir also auch kein Bild davon machen kann (Kreuz mit 4 Spindeln?). Festzustehen scheint, daß es zwei Siegel mit diesem Bild gibt an 2 Pergamenturkunden, die im Archiv der St. Servatiuskirche in Maastricht lagern (1878), ob heute noch? Ich habe hingeschrieben, noch keine Antwort. Die Siegelumschrift beweist, daß es Siegel des Schöffen Paul van den Biesen sind.

Ich wage kaum zu hoffen, daß ihr mir weiterhelfen könnt, aber ich wollte es mal probiert haben.

Alles Gute von
Corrado

Hracholusky 28.08.2020 19:28

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Corrado,


die Blasonierung A la croix denchée, au francquartier 4 fusées bedeutet:


im Schild ein Kreuz und in der rechten oberen Vierung 4 Rauten (Wecken)


sieht dann etwa so aus:

Corrado 29.08.2020 12:27

Hallo Gerd,

vielen Dank! Sieht ein bißchen anders aus als ich dachte. Die 4 Rauten gibt's nur in der rechten oberen Ecke?

Alles Gute
Corrado

Hracholusky 29.08.2020 13:09

Hallo Corrado,


franc-quartier bedeutet rechte obere Vierung. Hier ist eine Seite zur Ontologie der Heraldik. Da wählt man oben vor Suchen die Sprache aus und gibt dann das Wort ein. Die Schreibweise weicht manchmal von der alten ab. Da muss man dann etwas probieren wie hier mit dem Bindestrich. Oben ist dann meist noch eine Abbildung dazu und unten dann die Bedeutung in verschiedenen Sprachen.


Was im Blason nicht steht ist die Anordnung der Rauten. Die könnten auch alle nebeneinander sein oder noch anders.

Hracholusky 29.08.2020 14:11

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
noch eine Korrektur von mir. Da steht croix denchée. Das habe ich nicht beachtet. Das bedeutet Spickelkreuz oder im deutschen Sprachgebrauch eher Zahnkreuz und muss so aussehen:

Hracholusky 29.08.2020 15:48

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier nochmal mit den Rauten in anderer Anordnung wie es auch möglich wäre:

Corrado 29.08.2020 20:02

Hallo Gerd,

vielen Dank für die weiteren Angaben!
Gezackt gefällt mir das Kreuz auch besser. Es scheint, daß im gegebenen Fall vier Rauten eine fünfte in der Mitte bilden. Da kann man dann streiten, ob 4 oder 5 Rauten abgebildet sind.
Ich schau mal, ob ich mit der "Ontologie"-Seite umgehen und was anfangen kann. Mit Wappen habe ich eher wenig zu tun, nur eben so wie hier, wenn es um mögliche Verwandtschaft von gleichen Namensträgern geht.
Wenn jemand das Wappen von Guillaume des Joncs finden könnte, wäre das natürlich der Gipfel, aber er war wohl ein unbedeutender kleiner Landjunker.

Viele Grüße
Corrado

kalex1946 30.08.2020 23:05

Hallo Corrado,

Als kleine Ergänzung zu den freundlicherweise von Gerd eingestellten Erklärungen hier ein Wappen blasoniert auf Französisch mit einem croix denchee

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Date...28Loire%29.svg

Gruß aus South Carolina
Kurt

Corrado 31.08.2020 10:29

Hallo Kurt

Danke!
Gruß nach South Carolina
Corrado


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.