Ur Großonkel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Bachstelze1160
    Erfahrener Benutzer
    • 08.02.2017
    • 716

    Ur Großonkel

    Liebe Ancestry Verwender,

    könnte eine/r mir bitte das auslesen, vielen Dank!

    Geboren in Sigmaringen kath.

    Vater Rektor Roman Stelzer Gymnasium Sigmaringen Internatsschule Hedingen

    Person die ich gerne hätte Dr. Arthur Stelzer, gibt es Kinder (die kenne ich Maria und Ännie) Wohnorte

    Ich hätte gerne hauptsächlich Sterbeort und Daten dazu
    Sein Vater ist in Würzburg gestorben und begraben 1879

    Arzt im Bartenstein Schloß bei Schrozberg

    Bachstelze


    NameArthur Stelzer
    EhepartnerEmma Franziska Kirsch
    Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 12.02.2024, 14:32.
    Dank und herzliche Grüße <3

    Die Bachstelze


    Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
    Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!
  • Spargel
    Erfahrener Benutzer
    • 27.02.2008
    • 1330

    #2
    Hallo,

    die Seiten sind Dir sicherlich bekannt.
    Gruß
    Joachim https://forum.ahnenforschung.net/ima...en_winkend.gif
    __________________________________________________
    https://forum.ahnenforschung.net/ima...oter-punkt.png
    Andreas Michler *um 1714,
    kathol. Lehrer und Gerichtsschreiber in Fürth/Odenwald, Weinheim bei Alzey und Mannheim-Seckenheim

    Kommentar

    • Gastonian
      Moderator
      • 20.09.2021
      • 3292

      #3
      Hallo Bachstelze:


      Er ist 1914 wieder in das königlich bayerische Reserve-Lazarett Bamberg eingezogen worden. Laut Eintrag in der Kriegsrangliste ist er dann am 11. Juli 1917 in Würzburg verstorben (https://www.ancestry.de/discoveryui-...w/4516937:1631).


      VG


      --Carl-Henry
      Meine Ahnentafel: https://gw.geneanet.org/schwind1_w?iz=2&n=schwind1&oc=0&p=privat

      Kommentar

      • Bachstelze1160
        Erfahrener Benutzer
        • 08.02.2017
        • 716

        #4
        Danke großartig!

        Zitat von Spargel Beitrag anzeigen
        Hallo,

        die Seiten sind Dir sicherlich bekannt.
        http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-68188-139
        Grüß Dich ,


        Nein mit dessen Leben fange ich erst an, seine Schwester Amalia hat das Familientagebuch geführt, das ich schon lesen konnte, ihre Kinderzeit bis sie verheiratet war, die Hochzeiten hat sie noch notiert

        sie hat einen Georg Hahn geheiratet der erst Erzieher, dann Sekretär des jungen Herren (damals) in Bartenstein war.

        Darüber fand ich schon was

        aber weitere Sache noch nicht

        Herzlichen Dank sehr interessant, die Wandlungen in der Zeit.

        Mein Großvater also der Vetter zu den genannten Kindern war 1884 geboren. Da er schon 1954 starb kanne ich ihn nicht, aber die Tante Maria!

        Tausend Dank!
        Dank und herzliche Grüße <3

        Die Bachstelze


        Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
        Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

        Kommentar

        • Bachstelze1160
          Erfahrener Benutzer
          • 08.02.2017
          • 716

          #5
          Dankeschön

          Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
          Hallo Bachstelze:


          Er ist 1914 wieder in das königlich bayerische Reserve-Lazarett Bamberg eingezogen worden. Laut Eintrag in der Kriegsrangliste ist er dann am 11. Juli 1917 in Würzburg verstorben (https://www.ancestry.de/discoveryui-...w/4516937:1631).


          VG


          --Carl-Henry

          Herzlichen Dank,


          in A habe ich mich noch nicht angemeldet, drum fragte ich hier,
          kann bei anfragen dafür Archion anfragen beantworten - derzeit jedoch ruhend.

          In Geneanet bin ich angemeldet:
          Ein Goerke war ein Klassenkamerad meines 2 Jahre älteren Bruders, er kam oft in Garten bei uns zum spielen, vorwiegend Tischtennis.


          Eine Schwester hat/te er auch. Die haben sich damals nur mit den Nachnamen angesprochen drum muss ich mir überlegen, wie er mit Vornamen hieß.

          in Reutlingen im Friedrich List Gymnasium 19'70ger Jahre

          Grüßle
          Zuletzt geändert von Bachstelze1160; 12.02.2024, 16:56.
          Dank und herzliche Grüße <3

          Die Bachstelze


          Ich sende einen Dank in den Himmel, wenn ein Pfarrer sich Mühe gab zu schreiben, das freut ihn dann!
          Was die Ahnen wohl so alles mitbekommen, was wir wegen Ihnen uns für eine Arbeit machen!!!

          Kommentar

          • Spargel
            Erfahrener Benutzer
            • 27.02.2008
            • 1330

            #6
            Zitat von Bachstelze1160 Beitrag anzeigen
            in A habe ich mich noch nicht angemeldet,

            Grüßle
            Hallo,
            ist bis 15.02.2024 kostenfrei.
            Kostenloser Zugang zu ausgewählten Datenbanken vom 09.02.2024 um 00:01 MEZ bis 15.02.2024 um 23:59 MEZ. Um die Daten einzusehen, müssen Sie sich kostenlos bei Ancestry.de mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Wir senden Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort zu, mit denen Sie Zugang zu den Daten
            Gruß
            Joachim https://forum.ahnenforschung.net/ima...en_winkend.gif
            __________________________________________________
            https://forum.ahnenforschung.net/ima...oter-punkt.png
            Andreas Michler *um 1714,
            kathol. Lehrer und Gerichtsschreiber in Fürth/Odenwald, Weinheim bei Alzey und Mannheim-Seckenheim

            Kommentar

            Lädt...
            X