Ancestry Frankreich, könnte da bitte jemand aushelfen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Pauli s ucht
    Erfahrener Benutzer
    • 13.04.2011
    • 1318

    Ancestry Frankreich, könnte da bitte jemand aushelfen?

    Moin,

    im Vorgriff auf meine Anfrage der Ordensliste im Mil.-Forum, möchte ich um eure Hilfe bitten.
    Würde bzw. kann jemand bitte bei ancestry Frankreich nach der Geburt von Joseph Andreas Meister (Vater Wendelin, Mutter Maria Josepha Grüger/Gröger) gucken?
    Jahr sollte 1815 sein.
    Geburtsort, da Vater Wendelin beim Militär war welches ggf. bis 1818 in Frankreich verblieb, könnte Boid, Bocouleurs, Gendrecourt oder eher Stenay oder Montmedi sein.
    Die Eltern waren katholisch, Joseph Andreas heiratet 1857 mit Vermerk ev..

    Auch hier:
    Einen schönen Feiertag
    und
    Beste Grüße

    Pauli
    Dauersuche:
    Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
    Huf- und Waffenschmied.
    Möllenbeck
    (<1807 Neu-Ferchau?)
    Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
    Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)
  • Mismid
    Erfahrener Benutzer
    • 21.02.2009
    • 1007

    #2
    Ich habe bei ancestry keine passende Person in Frankreich gefunden.


    Vielleicht steht mehr bei der 1. Ehe, da er bei der 2. Ehe 1857 in Magdeburg schon geschieden war.



    "42 Jahre, geschieden, Vater:Invalide zu Stolpe, beide Eltern tot"
    Zuletzt geändert von Mismid; 26.12.2023, 16:25.

    Kommentar

    • Pauli s ucht
      Erfahrener Benutzer
      • 13.04.2011
      • 1318

      #3
      Hallo Mismis,

      erstmal Dank für's nachgucken.
      Die erste Ehe suche ich auch noch.
      Leider nicht zu finden, also ich nicht.
      Weder in Archion noch bei ancestry.

      Die Frage ist ja auch wie Joseph Andreas nach Magdeburg kam.
      Da ist schwer etwas auszumachen, auch nicht anhand von Taufpaten der Kinder.

      Der Todeseintrag des Vaters läßt sich finden.
      1842 im Invalidenhaus Stolp, bei ancestry paar mal, so meine ich, falsch verknüpft.

      Der Wendelin hat 1809 und 1811 in Neiße 2 Kinder gezeugt, leider ging dann das Regiment, also das 2te Bataillon, auf Kriegszug. Info, er stammt vom Eisfelde.
      Zu den katholischen Einträgen finde ich online keinen Zugang.

      Fraglich sind aber erstmal die Daten des Sohnes. Außer oo 1857 mit meiner Ur....Großmutter nichts zu finden. 1815 wäre der Vater Wendelin bei der Besatzung in Frankreich gewesen, wenn nicht schon vorher zurück in Deutschland.
      Hier habe ich eine Frage im Mil.-Forum. Ggf. war Wendelin schon vor Waterloo zurück in Deutschland (also Schlesien, Neiße oder eben direkt in Stolp)

      Nochmal Danke für's Nachforschen

      Beste Grüße
      Pauli
      Zuletzt geändert von Pauli s ucht; 26.12.2023, 16:51. Grund: Hinweis Mil-Forum
      Dauersuche:
      Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
      Huf- und Waffenschmied.
      Möllenbeck
      (<1807 Neu-Ferchau?)
      Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
      Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

      Kommentar

      • Mismid
        Erfahrener Benutzer
        • 21.02.2009
        • 1007

        #4
        hast du mal in den katholischen Büchern rund um Magdeburg gesucht? Die sind bei Matricula online

        Kommentar

        • Pauli s ucht
          Erfahrener Benutzer
          • 13.04.2011
          • 1318

          #5
          Ah gute Idee.
          Habe ich nicht.
          Werde ich direkt nachholen

          Danke
          Dauersuche:
          Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
          Huf- und Waffenschmied.
          Möllenbeck
          (<1807 Neu-Ferchau?)
          Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
          Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

          Kommentar

          • Pauli s ucht
            Erfahrener Benutzer
            • 13.04.2011
            • 1318

            #6
            Hallo Mismid,

            die Idee war gut ergab aber leider keinen Treffer.
            Schade.
            Die KB sind meistens zu jung aber der Versuch war es wert.
            Im Mil.-Forum ging es noch etwas weiter.
            Ggf. ist der Wendelin Meister gar nicht bis Frankreich gekommen und vorher in den Invalidenstand geraten.
            Es bleibt verzwickt, wie so oft bei Recherchen zu Soldaten

            Nochmals Danke für den Tipp
            Grüße

            Pauli
            Dauersuche:
            Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
            Huf- und Waffenschmied.
            Möllenbeck
            (<1807 Neu-Ferchau?)
            Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
            Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

            Kommentar

            • Pauli s ucht
              Erfahrener Benutzer
              • 13.04.2011
              • 1318

              #7
              Hallo Mismid,

              zur Ergänzung:
              Ich war für die ancestry-Suche nach der ersten oo zu blöd
              Aber RLP-Peter hat das Rätsel gelöst und tatsächlich gab es dort mehr Informationen.

              Danke Dir für die Idee.

              Beste Grüße
              Pauli
              Dauersuche:
              Sachsen-Anhalt: Stodtmeister *um1704 +Mieste1774
              Huf- und Waffenschmied.
              Möllenbeck
              (<1807 Neu-Ferchau?)
              Schleswig-Holstein: Andresen (*1760 Eggebeck),
              Jacobsen (+1830 Geilwang/Treia)

              Kommentar

              Lädt...
              X