Sind auch Gottstein-Urkunden aus Böhmen (Spindlermühle) auf Ancestry zu finden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ilja_CH
    Erfahrener Benutzer
    • 05.11.2016
    • 767

    Sind auch Gottstein-Urkunden aus Böhmen (Spindlermühle) auf Ancestry zu finden?

    Personalien:

    Vorname: Johann
    Nachname: Gottstein
    Aus der Häuserliste: Café Gottstein des Johann Gottstein (Friedrichsthal)
    Tod: 29.10.1950
    Ort des Todes: Kaffee (wahrscheinlich in seinem Café bzw. Restaurant gestorben)

    Aus der Entwicklung der Namen von Hotels und Logierhäusern von Friedrichsthal:

    1910 Privat-Logierhaus, Karl Gottstein
    1914 Logierhaus Joh. Gottstein, Johann Gottstein
    1926 Pension u. Logierhaus "Johann Gottstein", Johann Gottstein
    1942 Gottstein, J. u. M. Gottstein

    Dazu Fotos im Anhang.



    In der Beschreibung der Dokumentation "Weihnachten in Spindlermühle" steht folgendes:

    "Die beiden leben seit fast 60 Jahren in einem alten Holzhaus am Berghang. Das Leben ist einfach und manchmal schwer. Jeden Morgen müssen sie Feuer machen und heizen. Wie in jedem Jahr so gelingt es auch dieses Mal Josef Gottstein seine Maria zu überreden, einen Striezel zu backen. Für ihn ist es die wunderbarste Backware der Welt.
    Die Gottsteins wohnen fernab des touristischen Trubels in Spindlermühle."

    Eigentlich ist es jeden Heiligabend das Gleiche. Am Vormittag geht Josef Gottstein hinunter in die Stadt, um einzukaufen. Wenn er mittags wieder den Berg heraufkommt, dann hat seine Frau Maria schon das Essen fertig. Hühnersuppe gibt es.


    Wenn ich weiter oben lese "1942 Gottstein, J. u. M. Gottstein". Könnten das Josef und Maria Gottstein sein? Könnte der Josef der Sohn von Johann sein, der dieses Café übernommen hat und dort blieb?

    Orte:
    - Friedrichsthal
    - Spindlermühle
    - Hohenelbe


    Ich würde gerne eine Todesurkunde dieses Johann Gottstein finden. In der Hoffnung, dass darin auch ein Geburtsdatum versehen ist, womit ich dann die Geburtsurkunde finden kann um die Eltern dieses Johann Gottstein ausfindig zu machen.

    Unter meinen Vorfahren sind definitiv zwei Johann Gottsteins, aber nicht dieser.
    Zu meinen Vorfahren gehören der Johann Paul Gottstein, geboren am 26.06.1813 in Friedrichstahl Nr. 94. Ich vermute, dass er der Vater des gesuchten Johann Gottstein sein könnte. Der Johann Paul Gottstein hat am 19. November 1840 die Monika Erlebach geheiratet (Kirche Spindlermühle). Zeugen waren ein Josef Erlebach und ein Wenzel Hollmann. Am 26. September 1856 bekamen sie einen Sohn, den Vinzenz Gottstein (geboren in Friedrichstal Nr. 94).
    Angehängte Dateien
  • hermie
    Erfahrener Benutzer
    • 09.10.2007
    • 1101

    #2
    Moin,

    Du solltest Dich hier umsehen. Ist ein guter Anlaufpunkt.
    Hallo, in der letzten Zeit stellen immer mehr tschechische Archive ihre Bestände online. Hier eine kleine Übersicht. Die Benutzeroberfläche ist meist Tschechisch oder Englisch. Teilweise ist sie auch Deutsch. Weitere Hilfe geben die weiterführenden Threads im Forum. Mährisches Staatsarchiv Brünn (MZA Brno) Matriken: www


    Gruss Hermie
    Suche in M-V: FN "Bekendorf, Brüning, Krüger, Krull, Hartig, Frick, Gads, Schwarz, Hintz, Schmidt, Täge, Winkelmann, Witthohn, Poels, Schliemann, Krohn, Knaak, Hagedorn, Daniels, Magerfleisch, Luckow, Krei(y), Eschenhagen, Richter, Schade, Heidtman"
    Pommern: FN "Jahnke, Kretschmer, Wolter, Lade, Beiersdorf, Zander, Kühn, Gehrke, Conrad, Abraham, Mauritz"
    Westpreußen: FN "Her(r)mann, Lezonka, Borowska, Tucholsky"
    USA: FN "Heidtman, Piland" / England: FN "Gehrke, Buxton, Piland"

    Kommentar

    • Valentin1871

      #3
      Zitat von Ilja_CH Beitrag anzeigen
      Personalien:

      Vorname: Johann
      Nachname: Gottstein
      Tod: 29.10.1950
      Ort des Todes: Kaffee (wahrscheinlich in seinem Café bzw. Restaurant gestorben)
      Ich glaube nicht, dass er in Friedrichthal verstorben ist.
      Er wird auf http://spindelmuehle.riesengebirgler.de/Fried_Tote.htm unter "Seit der Vertreibung aus der Heimat sind verstorben" gelistet.
      Die Sterbedaten dort sind alle aus der Zeit nach der Vertreibung aus dem Sudetenland und
      mit "Ortsbezeichnung" ist der ehemalige Wohnort gemeint, nicht der Sterbeort.

      Kommentar

      • Hohenelbe

        #4
        Gottstein in Spindlermühle

        Hallo Ilja_CH,

        der Johann Gottstein und seine Frau Monica geb. Erlebach hatten zusammen 6 Kinder:

        01.07.1845 Johanna
        21.09.1848 Franz Seraph
        15.06.1851 Veronica
        19.12.1853 Franz
        26.09.1856 Vinzenz
        13.11.1858 Franziska

        Kommentar

        • Ilja_CH
          Erfahrener Benutzer
          • 05.11.2016
          • 767

          #5
          Hallo Leute und erstmal vielen Dank für eure Antworten.

          Ich habe momentan sehr viel zu tun und daher hatte ich bisher keine Zeit, euch zu antworten.

          @hermie
          Danke für den Link. Elf Seiten! Werde ich mir später anschauen, da ich momentan für umfangreichere Recherchen den anderen Vorfahrenstamm vor den Gottsteins vorziehe.

          @Valentin1871
          Stimmt, ein Denkfehler von mir. Die wurden sicher auch vertrieben und starben woanders. Nur schade, dass zwar jemand das Datum des Todes publizierte, jedoch den dazugehörigen Ort nicht.

          @Hohenelbe
          Danke für diese Informationen! Hattest du diese irgendwo bereit liegen oder hast du das jetzt nachgeschaut? Die hatten also keinen weiteren Johann Gottstein der das spätere Restaurant besass. Kann natürlich auch sein, dass einer von diesen Söhnen einen Sohn namens Johann hatten, der dann in den 50er Jahren früh starb. Von Vinzenz Gottstein der Sohn starb z. B. auch früh in den 30er Jahren schon.


          Übrigens kann man sich von der Gottstein-Weihnachten-in-Spindlermühle-Sendung beim Sender eine DVD-Kopie bestellen! Werde ich mit Freude schauen sobald sie hier eintrifft.

          Danke für eure Hilfe.


          Edit:
          Ich habe bei Ancestry einen Johann Gottstein gefunden. Tod 28. Okt. 1950 in Sperenberg, Brandenburg, Deutschland. Geburt 27. Juni 1877.
          Vater Karl Gottstein, Mutter Johanna Gottstein.

          Die Urkunde selber ist schwierig zu lesen, aber er ist in Friedrichsthal 10 (?) geboren, in Spindlermühle.
          Karl Gottstein sei zuletzt auch in Friedrichsthal wohnhaft gewesen.
          Mutter Johanna Gottstein geb. Adolf (?)
          Johann Gottstein sei mit Maria (?) verheiratet gewesen.

          Auf der oben verlinkten Seite (und von mir im ersten Beitrag erwähnt) steht bei Tod 29.10.1950. Das ist wahrscheinlich falsch. Die Urkunde spricht vom 28. Oktober 1950.

          Der Rest stimmt sehr gut überein:

          Aus der Entwicklung der Namen von Hotels und Logierhäusern von Friedrichsthal:

          1910 Privat-Logierhaus, Karl Gottstein (Vater von Johann)
          1914 Logierhaus Joh. Gottstein, Johann Gottstein (gesuchter Johann)
          1926 Pension u. Logierhaus "Johann Gottstein", Johann Gottstein (gesuchter Johann)
          1942 Gottstein, J. u. M. Gottstein (Johann und Maria)


          Dann werde ich prüfen, ob Karl Gottstein eine Verbindung zu "meinen" Gottsteins hat. Oder eben auch nicht.
          Zuletzt geändert von Ilja_CH; 28.01.2018, 23:36.

          Kommentar

          • Valentin1871

            #6
            Zitat von Ilja_CH Beitrag anzeigen
            Edit:
            Ich habe bei Ancestry einen Johann Gottstein gefunden. Tod 28. Okt. 1950 in Sperenberg, Brandenburg, Deutschland. Geburt 27. Juni 1877.
            Vater Karl Gottstein, Mutter Johanna Gottstein.

            Die Urkunde selber ist schwierig zu lesen, aber er ist in Friedrichsthal 10 (?) geboren, in Spindlermühle.
            Karl Gottstein sei zuletzt auch in Friedrichsthal wohnhaft gewesen.
            Mutter Johanna Gottstein geb. Adolf (?)
            Johann Gottstein sei mit Maria (?) verheiratet gewesen.
            Na das ist ja ein Glückstreffer (dass die zugehörigen Personenstandsregister auch online waren).
            Friedrichsthal Nr. 10 ist auch genau das Logierhaus.

            Nachtrag:

            Aus dem Staatl. Gebietsarchiv Zamrsk:

            Sign. 160-4629, S. 156 (...00158.jpg)

            Johann Bapt. Carl Gottstein (* 27.06.1877 Friedrichsthal Nr. 94, ~ 28.06.1877)

            Vater: Carl Gottstein (Wirth in Friedrichsthal Nr. 94, Sohn des Franz Gottstein, Wirth in Friedrichsthal Nr. 93 und dessen Ehegattin Barbara geb. Hollmann aus St. Peter)
            Mutter: Juliana geb. Adolf (aus Witkowitz)


            Sign. 160-7148, S. 108 (...00111.jpg)

            ∞ 17.11.1908 Spindelmühle
            Johann Gottstein (Holzschläger in Friedrichstal Nr. 10, Sohn des Karl Gottstein, Wirt in Friedrichstal Nr. 10 und desssen Ehegattin Juliana geb. Adolf, Wirtstochter aus Witkowitz)
            mit
            Marie Lauer (Hauswirtschaftsgehilfin in Friedrichtstal Nr. 8, Tochter des Franz Lauer, Wirt in Friedrichstal Nr. 8 und dessen Ehegattin Pauline geb. Buchberger, Wirtstochter aus Keilbauden)
            Zuletzt geändert von Gast; 29.01.2018, 19:23.

            Kommentar

            • Ilja_CH
              Erfahrener Benutzer
              • 05.11.2016
              • 767

              #7
              Hallo Valentin

              Vielen Dank für diese Infos. Ich werde versuchen die Urkunden runter zu laden sobald ich mich auf der tschechischen Seite zurecht finde… ok, funktioniert gut, hat sogar eine kleine deutsche Anleitung. Super.

              Ist meine Annahme richtig, dass die erste Urkunde eine Geburtsurkunde (oder Sterbeurkunde) und die zweite eine Heiratsurkunde ist?

              Die zweite Urkunde macht mich – wenn ich sie mit dem auf Ancestry gefundenen Dokument vergleiche – etwas stutzig. Es stimmt einfach fast alles. Ausser der Name der Frau.
              Ich denke, in der Urkunde steht „Johanna Gottstein“. Und hier steht „Juliana“. Na ja, Fehler haben sich immer wieder in Urkunden eingeschlichen. Oder ich lese es einfach falsch.
              Sonst stimmt alles. Dann hat dieser Johann Gottstein – dessen Geburt und Tod im anderen Dokument erwähnt wird, am 17.11.1908 die Marie Lauer geheiratet.


              Erste Urkunde:
              Hier versuche ich noch den Fund überhaupt einzuordnen. Zu viele Gottsteins mit denselben Namen

              Aus meinen Urkunden (ANHANG) weiss ich, dass ein Johann Gottstein, Wirt in Friedrichstal 94 (vorher Nr. 128) mit einer Johanna Erlebach (vorher Friedrichstal 125, sie kommt jedoch ursprünglich aus Schreiberhau) einen Sohn hatte: Johann Paul Gottstein. Geboren am 26.06.1813 in Friedrichsthal Nr. 94.

              Wie passt jetzt der Johann Bapt. Carl Gottstein dort hin? Wurde er geboren im Juni 1877 oder starb er dann? Und wie passt sein Vater Carl Gottstein, Wirth in Friedrichsthal Nr. 94 (Adresse stimmt) ins Bild? War er ev. Bruder des ersten Johann Gottstein (ANHANG)?


              edit:

              noch etwas:

              Meine Johanna Apollonia Gottstein stammte aus dem Brannaer Gebirge 18. Diese Hausbezeichnung wurde später in Friedrichsthal 128 umbenannt und korrespondiert mit Deinem Johann Gottstein. Von den Geburtstaten her könnten beide Geschwister gewesen sein. Leider habe ich keine weiteren Namen.
              Meine Gottsteins kamen ursprünglich aus einer Häusersiedlung nördlich von Hohenelbe und zogen ca. 1758 hoch in die Berge.
              Eltern der Johanna Apollonia Gottstein waren:

              Anton GOTTSTEIN wurde am 25.12.1759 in Brannaer Geb., Bez. Hohenelbe, Böhmen geboren. Er heiratete Apollonia KRAUS am 20.11.1781 in Hohenelbe, Bez. Hohenelbe, Böhmen. Apollonia KRAUS wurde am 12.9.1762 in Brannaer Geb., Bez. Hohenelbe, Böhmen geboren. Sie heiratete Anton GOTTSTEIN am 20.11.1781 in Hohenelbe, Bez. Hohenelbe, Böhmen.
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von Ilja_CH; 30.01.2018, 21:46.

              Kommentar

              • Valentin1871

                #8
                Ich dachte, die genealogischen Symbole * ... und ∞ ... sind geläufig.
                Der erste Eintrag ist ein Geburts-/Taufeintrag im Taufregister, der zweite ein Traueintrag im Trauregister. Eine Geburtsurkunde bzw. heiratsurkunde im eigentlichen Sinne ist es nicht.

                Wie diese Gottsteins zusammengehören, verraten mit hoher Wahrscheinlichkeit die Kirchenbücher...

                Kommentar

                • Ilja_CH
                  Erfahrener Benutzer
                  • 05.11.2016
                  • 767

                  #9
                  OK, danke für den Nachtrag.
                  Allgemein danke für eure Hilfe.
                  Ich habe gestern die zwei ZIP-Ordner runtergeladen und war überrascht, wie viele Gottsteins in nur einem Buch vorkommen. Aber zum Glück scheint ganz hinten immer ein Verzeichnis zu sein damit man die auch besser findet.
                  Als ich das erste Verzeichnis durchgegangen bin, habe ich immer wieder Gottstein-Einträge gefunden und ca. 50 der Bilddateien in einem neuen Verzeichnis gespeichert. Ich denke, dass ich ca. 80 oder 90% der Gottstein-Einträge als solche erkenne.
                  Von dem her ganz einfach zum Suchen.
                  So werde ich jetzt alles durchgehen und am Ende alles jemandem schicken um Abschriften der Gottstein-Eintragungen anfertigen zu lassen. Im Text den Familiennamen Gottstein und gegebenenfalls auch den Vornamen zu erkennen geht schon, aber mit den restlichen Details mühe ich mich nicht selber ab.
                  Wenn ich die Zusammenhänge irgendwann finde werde ich das hier einfügen. Dauert aber etwas

                  Kommentar

                  • Valentin1871

                    #10
                    Gottstein war ein sehr geläufiger Name im Riesengebirge.
                    Die zwei ZIP-Dateien reichen nicht aus, um das Rätsel zu lösen.
                    Und alle Gottstein-Einträge zu "transkribieren" wäre nur notwendig, wenn eine umfassende Gottstein-Chronik (in der Größenordnung eines OFB) geplant wäre.
                    Aber so ist es unnötige tagelange Arbeit - alles andere als zielstrebig.

                    -------

                    Es brauchte nur eine einstellige Anzahl an Einträgen...

                    Anm.: Die Taufdaten schreibe ich jetzt nicht extra auf.

                    Der Vater des Logierhausbetreibers Johann Bapt. Carl Gottstein war Johann Karl/Carl Gottstein (s.o.). Hier setzen wir ein:


                    Sign. 160-7148, S. 36 (...00039.jpg) - Trauregister 1840-1912

                    ∞ 21.05.1863 Spindelmühle
                    Johann Karl Gottstein (* 05.10.1839 Friedrichstal Nr. 93; Wirth in Friedrichstal Nr. 93, Sohn des Franz Gottstein, Wirt in Friedrichstal Nr. 93, und desssen Eheweibes Barbara geb. Hollmann)
                    mit
                    Julian(n)a Adolf (* 04.05.1842 Siebengründen Nr. 116)

                    Die Geburtsdaten waren nachgetragen.
                    Johann Karl Gottstein heiratet in 2. Ehe Rosina Finger (laut Nachtrag in seinem folgendem Taufeintrag).


                    Sign. 160-2, S. 167 (...00169.jpg) - Taufregister 1817-1844

                    Johann Karl Gottstein (* 05.10.1839 Friedrichstal Nr. 93, † 27.07.1913 Friedrichstal Nr. 11)
                    Vater: Franz Gottstein (Sohn des Anton Gottstein, Wirth in Friedrichstal Nr. 93, und dessen Eheweibes Apolonia geb. Kraus)
                    Mutter: Barbara geb. Hollmann (aus St. Peter)

                    Das Sterbedatum sowie Traudatum der Eltern war nachgetragen.


                    Sign. 160-3, S. 71 (...00039.jpg) - Trauregister 1793-1839

                    ∞ 13.02.1828 Spindelmühle
                    Franz Gottstein (* 26.07.1802 Friedrichsthal Nr. 128; Sohn des Anton Gottstein, Wirth in Friedrichsthal Nr. 93, und der Apollonia, Tochter des Andreas Kraus aus Hakelsdorf)
                    mit
                    Barbara Hollmann (* 08.07.1808 St. Peter Nr. 125; Tochter des Franz Hollmann, Wirth in St. Peter Nr. 125, und der Johanna, Tochter des Johann Erlebach, Wirth in Friedrichsthal Nr. 92)

                    Die Geburtsdaten waren nachgetragen.


                    Sign. 160-1, S. 53 (...00057.jpg) - Taufregister 1793-1817

                    Franz Gottstein (* 26.07.1802 Friedrichsthal Nr. 128)
                    Vater: Anton Gottstein (Wirth in Friedrichsthal Nr. 128)
                    Mutter: Apollonia geb. Kraus(-in)


                    Also ist die Verbindung (der Logierhausbetreiber war ein Urenkel des Anton Gottstein):

                    Anton Gottstein (* 1759) Franz Gottstein (* 1802) Johann Karl Gottstein (* 1839) Johann Bapt. Carl Gottstein (* 1877)

                    -------

                    Für die bekannte Verbindung nachfolgend noch die Einträge in den Kirchenbüchern:

                    Anton Gottstein (* 1759) Johannes Paulus Gottstein (* 1786) Johann Paul Gottstein (* 1813)


                    Sign. 160-1, S. 110 (...00114.jpg) - Taufregister 1793-1817

                    Johann Paul Gottstein (* 26.06.1813 Friedrichsthal Nr. 128)
                    Vater: Johannes Gottstein (Inmann aus Friedrichsthal)
                    Mutter: Johanna geb. Erlebach (Tochter des Anton Erlebach aus Friedrichsthal Nr. 125)


                    Sign. 160-3, S. 27 (...00017.jpg) - Trauregister 1793-1839

                    ∞ 19.11.1811 Spindelmühle
                    Johannes Paulus Gottstein (* 27.06.1786 Brann. Gebirge 129; Inmann aus Friedrichsthal Nr. 128, Sohn des Anton Gottstein, Hauswirth, und der Apollonia geb. Krauß)
                    mit
                    Johanna Erlebach (Tochter des Anton Erlebach aus Friedrichsthal Nr. 125)

                    Die Geburtsdaten und Eltern des Bräutigams waren nachgetragen.

                    -------

                    So, nun überlasse ich anderen das Feld...
                    Zuletzt geändert von Gast; 31.01.2018, 13:26.

                    Kommentar

                    • Ilja_CH
                      Erfahrener Benutzer
                      • 05.11.2016
                      • 767

                      #11
                      Ich weiss nicht, wie ich dir danken soll!

                      Auf einen Schlag alle Infos und Verbindungen, rausgesucht von jemandem, den ich nicht einmal kenne.

                      Vielen, lieben Dank.

                      Kommentar

                      • Valentin1871

                        #12
                        Ich hoffe hoffe, dass sich gute Taten irgendwann vor dem Himmelstor auszahlen...

                        Kommentar

                        • Ilja_CH
                          Erfahrener Benutzer
                          • 05.11.2016
                          • 767

                          #13
                          Ich habe heute meine DVD-Kopie von „Weihnachten in Spindlermühle“ (mdr, 24.12.2005) erhalten. Darin tauchen Josef Gottstein sowie seine Frau Maria auf, die seit fast 60 Jahren in einer alten Holzhütte am Berg lebten. Nur einmal die Woche würde Josef Gottstein in die Stadt fahren um Einkäufe zu erledigen. Im Winter muss er die letzten drei Kilometer zu seinem Haus zu Fuss zurück legen, da der Weg zu steil ist für sein Auto. Sie hätten zusammen einen Sohn gehabt, und erst dann geheiratet. Seit dem sie sich kennen, wohnen sie zusammen in diesem Haus. Sie kam aus Deutschland und alle ihre Verwandten sind auch wieder zurück gekehrt, er kam aus der Slowakei.

                          Daher keine Verbindung zu den anderen Gottsteins, nehme ich stark an. In der Sendung kommt auch ein Nachfahre der Familie Spindler vor, von dem her noch interessant.

                          Von den entsprechenden Urkunden habe ich Abschriften anfertigen lassen. Sind heute angekommen. Im Anhang habe ich diese für Interessierte hoch geladen. Darin jeweils die Infos, die hier im Forum erwähnt wurden, dann die exakte Abschrift.
                          Angehängte Dateien

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X