Geplante Beteiligung weiterer Kath. Bistumsarchive bei MATRICULA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ralf-I-vonderMark
    Super-Moderator
    • 02.01.2015
    • 2893

    Geplante Beteiligung weiterer Kath. Bistumsarchive bei MATRICULA

    Hallo zusammen,

    nachdem die Ankündigung in einem anderen Thema, dass die Kath. Bistumsarchive Augsburg und Osnabrück die digitalisierten Kirchenbücher bei MATRICULA zur freien online Forschung einstellen wollen letztendlich erfolgreich umgesetzt wurde, auch wenn es neun Monate gedauert hat, bis die Kirchenbücher der Pfarreien aus dem Bistum Augsburg endlich online frei geschaltet wurden, soll dieses neue Thema zur Ankündigung, Beobachtung und Diskussion dienen, ob und wenn ja welche weiteren Kath. Bistumsarchive sich an MATRICULA beteiligen werden.

    Derzeit sind Kirchenbücher aus 10 Kath. Bistumsarchiven bei MATRICULA online einsehbar; nämlich aus Augsburg, aus dem Archiv des Katholischen Militärbischofs Berlin, aus Hildesheim, aus Magdeburg, aus München und Freising, aus Münster, aus Osnabrück, aus Paderborn, aus Passau und aus dem Offizialatsarchiv Vechta.

    Da in dem o.g. Thema zu den Bistumsarchiven Augsburg und Osnabrück auch nach der Beteiligung anderer Bistumsarchive gefragt wurde, ist sicherlich ein Bedarf für ein generelles Thema vorhanden.

    Aktueller Anlass für die Themeneröffnung ist es nun, dass die Indizien darauf hindeuten, dass demnächst bei MATRICULA auch kath. Kirchenbücher aus dem Bistum Dresden-Meißen online gestellt werden.

    Denn der Button „Ortssuche“ bei MATRICULA führt zu einer Seite, auf welcher in der zweiten Suchspalte eine Diözese ausgewählt werden kann. Wenn die Auswahl angeklickt wird erscheinen für Deutschland 12 Archive. Dabei ist auch aufgelistet „Dresden-Meißen, rk. Bistum | Deutschland“.

    Dies führt zu der o.g. Vermutung. Die zum Bestand des Bistumsarchivs Dresden-Meißen gehörenden Kirchenbücher ergeben sich aus dieser Auflistung:
    vgl. https://www.bistum-dresden-meissen.d...ad/1877/464/17

    Aber auch das Bistumsarchiv Essen plant ausweislich der in dieser Woche erfolgten fernmündlichen Mitteilung durch eine Mitarbeiterin eine online Stellung der Kirchenbücher bei MATRICULA. Allerdings müssen dieselben zunächst erst noch digitalisiert werden.

    Das Digitalisierungsprojekt zur Digitalisierung der Kirchenbücher durch einen externen Dienstleister wurde zwar schon begonnen wurde, verzögert sich aber nunmehr wegen Corona. Diesbezüglich ist also noch viel Geduld gefragt. Aber immerhin eine positive Zukunftsperspektive.

    Die Kirchenbücher aus dem Bistumsarchiv Limburg wurden bereits digitalisiert.
    Auf Anfrage von CompGen hatte das Bistum Limburg mitgeteilt, dass die Veröffentlichung der Kirchenbuchdigitalisate bei Matricula-online.eu in Betracht gezogen werde.
    vgl. https://www.compgen.de/2020/10/famil...g-und-sachsen/

    Auch diesbezüglich muss die weitere Entwicklung abgewartet werden.

    Gleichermaßen hat das Bistumsarchiv Eichstätt auf eine Anfrage von CompGen mitgeteilt, dass eine Digitalisierung und online Stellung der Kirchenbücher bei MATRICULA geplant sei.
    vgl. https://www.compgen.de/2019/11/kirch...ricula-online/

    Unklar ist, ob das Digitalisierungsprojekt schon begonnen wurde und ob es neue Informationen gibt.
    Sodann mag jeder durch neue Erkenntnisse, Hinweise und Fragen dieses Thema bereichern!

    Viele Grüße
    Ralf
  • nav
    Erfahrener Benutzer
    • 30.03.2014
    • 731

    #2
    Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
    Aber auch das Bistumsarchiv Essen plant ausweislich der in dieser Woche erfolgten fernmündlichen Mitteilung durch eine Mitarbeiterin eine online Stellung der Kirchenbücher bei MATRICULA. Allerdings müssen dieselben zunächst erst noch digitalisiert werden.

    Das Digitalisierungsprojekt zur Digitalisierung der Kirchenbücher durch einen externen Dienstleister wurde zwar schon begonnen wurde, verzögert sich aber nunmehr wegen Corona. Diesbezüglich ist also noch viel Geduld gefragt. Aber immerhin eine positive Zukunftsperspektive.
    Das ist ja sehr interessant. Wundert mich aber tatsächlich, da ich im Kopf hatte dass im Bistum Essen sehr viele Kirchenbücher noch in den Pfarreien liegen, was die Frage aufwirft ob auch geplant ist die in den Pfarreien liegenden Kirchenbücher zu digitalisieren (eventuell auch erst nach Digitalisierung der vor Ort liegenden Bücher).

    Laut der Internetseite des Bistumsarchivs Essen liegen dort Kirchenbücher der folgenden Pfarrgemeinden:

    Liebfrauen, Duisburg-Mitte ab 1622
    St. Bonifatius, Duisburg-Hochfeld ab 1875
    St. Joseph, Duisburg-Mitte ab 1889
    St. Ludger, Duisburg-Neudorf ab 1890
    St. Dionysius, Essen-Borbeck ab 1675
    St. Georg, Essen-Heisingen ab 1809
    St. Gertrud, Essen-Mitte ab 1744
    St. Laurentius, Essen-Steele Fragemente!
    St. Joseph, Essen-Kupferdreh ab 1898
    St. Mariä Geburt, Essen-Kupferdreh-Dilldorf ab 1827
    St. Mariä Heimsuchung, Essen-Überruhr-Hinsel ab 1861
    St. Augustinus, Gelsenkirchen ab 1665 (hauptsl. Kopien!)
    St. Josef, Gelsenkirchen-Ückendorf ab 1892
    Liebfrauen Gelsenkirchen ab 1891
    St. Maria Himmelfahrt, Gelsenkirchen-Rotthausen ab 1891
    St. Engelbert, Hattingen-Niederbonsfeld ab 1895
    St. Johann Baptist, Hattingen-Blankenstein ab 1690
    St. Joseph, Hattingen-Welper ab 1919
    St. Mauritius, Hattingen-Niederwenigern ab 1829
    Peter und Paul Hattingen ab 1781
    Propstei St. Gertrud Wattenscheid-Mitte ab 1655
    Maria Magdalena Wattenscheid ab 1873

    Tatsächlich keine lange Liste, aber das Bistum Essen ist ja auch nicht sehr groß.
    Angesichts der vielen noch recht jungen Pfarreien in dieser Liste darf man vielleicht auch hoffen, dass sich die Digitalisierung nicht allzu lang hinzieht.

    Nico

    Kommentar

    • Gudrid
      Erfahrener Benutzer
      • 22.04.2020
      • 1267

      #3
      Ich hatte schon gehofft, es gäbe Neuigkeiten über das Bistum Regensburg
      Liebe Grüße
      Gudrid
      Lieber barfuß als ohne Buch

      Kommentar

      • BenediktB
        Erfahrener Benutzer
        • 31.05.2006
        • 540

        #4
        Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
        Gleichermaßen hat das Bistumsarchiv Eichstätt auf eine Anfrage von CompGen mitgeteilt, dass eine Digitalisierung und online Stellung der Kirchenbücher bei MATRICULA geplant sei.
        Hallo zusammen,

        mein letzter Informationsstand aus Eichstätt ist, dass die Online-Stellung in den ersten Monaten des neuen Jahres stattfinden soll. Schauen wir mal, wie belastbar diese Aussage ist und wann es dann wirklich kommt.

        VG
        Mein Ancestry-Stammbaum

        Kommentar

        • Xtine
          Administrator

          • 16.07.2006
          • 28735

          #5
          Hallo Benedikt,

          das wären ja mal gute Nachrichten.
          Den ein oder anderen Eintrag könnte ich von dort auch gebrauchen. Bisher hat es sich nur nicht gelohnt dort extra hinzufahren.
          Viele Grüße .................................. .
          Christine

          .. .............
          Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
          (Konfuzius)

          Kommentar

          • Prinzessin LiSi
            Erfahrener Benutzer
            • 16.06.2020
            • 469

            #6
            Hatte im Sommer im Archiv des Bistums Limburg angerufen:
            Man habe die Zusammenarbeit mit Matricula und die entsprechende Online-Stellung vor...

            Kommentar

            • Ralf-I-vonderMark
              Super-Moderator
              • 02.01.2015
              • 2893

              #7
              Hallo zusammen,

              nun wurde bei MATRICULA im Hintergrund mit der Vorbereitung zur online Stellung der Kirchenbücher von zunächst 13 Pfarreien aus dem Bistumsarchiv Dresden-Meißen begonnen.

              Da insgesamt 27 Pfarreien aufgelistet sind, ist die Vorbereitung noch nicht abgeschlossen.
              Also ist noch unklar, wann die online Stellung offiziell erfolgt und freigegeben wird.

              Aber gleichwohl besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit dahingehend, dass die Kirchenbücher aller Pfarreien aus dem Bistumsarchiv Dresden-Meißen noch dieses Jahr online gestellt werden.

              Viele Grüße
              Ralf

              Kommentar

              • wolli222
                Erfahrener Benutzer
                • 25.01.2007
                • 244

                #8
                Also ich wäre ja für das Bistumsarchiv Fulda. Gibts da irgendwelche Inforamtionen?
                Suche in Österreich
                Todesdatum von Joseph Zauner (*27.03.1759 in Mauerkirchen, +nach 1818)
                Suche in Hessen
                Todesdatum von Anna Dorothea Haas (*18.01.1777 in Oberissigheim, +nach 1810)
                Todesdatum von Nikolaus Hübner (*27.10.1777 in Langendiebach, +1827-37)
                Forschungsschwerpunkte: Langenselbold, Region Vogelsberg, Oberösterreich

                Kommentar

                • Andre_J
                  Erfahrener Benutzer
                  • 20.06.2019
                  • 1968

                  #9
                  Zitat von NVMini1009 Beitrag anzeigen
                  Laut der Internetseite des Bistumsarchivs Essen liegen dort Kirchenbücher der folgenden Pfarrgemeinden:
                  ...
                  Tatsächlich keine lange Liste, aber das Bistum Essen ist ja auch nicht sehr groß.
                  Ich hab da mal was vorbereitet...
                  BistumsarchivEssen.jpg

                  In der Tat sehr wenig. Vom märkischen Teil des Bistums ist nichts dabei, nicht mal alles aus Essen. Im Ruhrgebiet gab es 1945 möglicherweise auch größeren Aktenschwund.

                  Gruß,
                  Andre_J
                  Gruß,
                  Andre

                  Kommentar

                  • asd3
                    Erfahrener Benutzer
                    • 31.10.2015
                    • 275

                    #10
                    Zum evtl. Beitritt des Zentralarchivs zu Matricula

                    Hallo,

                    Zitat von Gudrid Beitrag anzeigen
                    Ich hatte schon gehofft, es gäbe Neuigkeiten über das Bistum Regensburg
                    hierzu das heutige Update von der Petitionsseite:

                    08.12.2020 13:48 Uhr

                    Liebe Unterstützer,

                    es wird mal wieder Zeit für eine Nachricht über den aktuellen Stand der Petition. Viel zu berichten gibt es leider nicht. Das Bistum Regensburg hat auf unsere Einreichung bislang in keiner Weise reagiert. Auch unsere Nachfragen via E-Mail, Telefon und Brief wurden nicht beantwortet. Wir sind weiter an einer konstruktiven Zusammenarbeit interessiert und haben daher bislang absichtlich auf medialen Druck völlig verzichtet. Ob dies die richtige Entscheidung war, lässt sich bislang noch nicht sicher sagen. Wir lassen jedoch nicht locker und haken weiterhin nach.

                    Bleiben Sie gesund!
                    Viele Grüße
                    Ahnenliste unter https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=153579

                    Kommentar

                    • Monika Holl
                      Erfahrener Benutzer
                      • 15.03.2007
                      • 1100

                      #11
                      Hallo,

                      weiss jemand ob Freiburg mitmacht oder mitmachen möchte?

                      Grüße
                      Monika

                      Kommentar

                      • Ralf-I-vonderMark
                        Super-Moderator
                        • 02.01.2015
                        • 2893

                        #12
                        Hallo zusammen,

                        da jetzt bei MATRICULA die Vorbereitung zur online Stellung der Kirchenbücher von allen 27 Pfarreien aus dem Bistumsarchiv Dresden-Meißen abgeschlossen wurde, könnte voraussichtlich eine offizielle online Stellung alsbald erfolgten.

                        Soweit es die Frage betrifft, welche weiteren Kath. Bistumsarchive sich an MATRICULA beteiligen wollen schlage ich vor, dass interessierte Forscher sich bei den jeweils zuständigen Archivmitarbeitern der einzelnen Archive fernmündlich erkundigen, ob die Kirchenbücher schon digitalisiert sind oder eine Digitalisierung demnächst durchgeführt wird und ob eine Beteiligung an MATRICULA geplant ist. Vielleicht gelingt es in dem einen oder anderen Fall, dass zumindest eine inoffizielle Auskunft erteilt wird. Der Erfolg hängt dann sicherlich auch vom Fragegeschick und der Mitteilungsbereitschaft des Gefragten ab.

                        Dann sind wir gespannt, ob sich auf diese Weise Neuigkeiten ermitteln lassen.

                        Viele Grüße
                        Ralf

                        Kommentar

                        • TixTox
                          Benutzer
                          • 03.07.2020
                          • 64

                          #13
                          Hallo in die Runde,


                          im Unterforum Rheinland-Pfalz gibts bereits ein Thread zum Thema Kirchenbücher des Bistums Limburg.
                          Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1620 1900 Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Konfession der gesuchten Person(en): katgh. Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Liebe Mitleser, ich habe kürzlich gelesen, daß die

                          Demnach sieht es ganz gut für die Onlinestellung der KBs auf Matricula aus, sie sollen anfangs nächsten Jahres online verfügbar sein.

                          Die KBs in Limburg sind digitalisiert, hierzu folgende Übersicht:

                          MfG

                          Kommentar

                          • Ralf-I-vonderMark
                            Super-Moderator
                            • 02.01.2015
                            • 2893

                            #14
                            Hallo zusammen,

                            bei MATRICULA wurden heute die Kirchenbücher aus 9 Pfarreien des Bistums Dresden-Meißen online gestellt; nämlich von Annaberg, Bautzen, Chemnitz, Crostwitz, Dresden (Hofkirche, Friedrichstadt, Neustadt), Freiberg, Grunau (heute: Krzewina Zgorzelecka - PL).
                            vgl. https://data.matricula-online.eu/de/nachrichten/DADM/

                            Die Kirchenbücher der noch fehlenden 18 Pfarren folgen bestimmt alsbald nach.

                            Viele Grüße
                            Ralf

                            Kommentar

                            • Weltenwanderer
                              Moderator
                              • 10.05.2016
                              • 4423

                              #15
                              Hallo Ralf,

                              Das ist doch mal erfreulich.

                              Hier ein Update zur Petition ans Diözesanarchiv Regensburg:
                              Liebe Unterstützer,

                              nach langem Warten erreichte uns heute eine Art vorzeitiges kleines Weihnachtsgeschenk. Dr. Camilla Weber, Archiv- und Bibliotheksdirektorin, bestätigte bereits am 11.12.2020 offiziell den Eingang unserer Petition und verwies dabei sowohl auf die Beeinträchtigungen durch Corona, als auch auf zahlreiche Abläufe, deren Fortgang es abzuwarten galt, ehe eine Antwort zu unserem Anliegen verfasst werden konnte. Es wurde dabei aber auch eine offizielle Antwort noch vor Weihnachten angekündigt, die uns heute per E-Mail erreicht hat.

                              Dr. Weber führt darin aus, dass "das Thema Digitalisierung und Onlinestellung von Kirchenbüchern in den Archiven seit Jahren präsent" sei und "die Kolleginnen und Kollegen dazu in kontinierlichem Austausch standen und stehen". In den einzelnen Diözesen sei der Stand in Sachen Digitalisierung, nicht nur was Kirchenbücher betreffe, ganz unterschiedlich. Die Generalsanierung des Archivgebäudes habe die Mittel in den letzten Jahren stark belastet, so dass weitere Großprojekte unmöglich hätten durchgeführt werden können. Viel wichtiger aber ist: in der Zwischenzeit wurde, so Frau Dr. Weber, die Konzeptionierung und die vorbereitende Planung der Digitalisierung der Kirchenbücher vorangetrieben. Und: die zuständigen Gremien haben im Spätherbst 2020 die entsprechenden Gelder freigegeben. Die aktuelle Planung sehe vor, nach Ostern 2021 mit der Digitalisierung der Kirchenbücher zu beginnen. Wer jetzt schon vor Freude aufspringt, sei aber gewarnt: Frau Dr. Weber weist in ihrem Sc hreiben, wie wir finden zurecht, darauf hin, dass man an der aktuellen Situation sehen könne, wie schnell so eine Planung Makulatur werde. Es ließe sich daher noch kein Termin absehen, wann die Digitalisierung abgeschlossen sei bzw. wann und wie eine Onlinestellung erfolgen könne.

                              Wir finden trotzdem, dass diese Nachricht eine sehr erfreuliche ist. Wenngleich klar ist, dass es sich bei der Digitalisierung um einen langen Prozess handeln wird, ist es doch schön zu lesen, dass zumindest planmäßig schon bald mit diesem Mammutprojekt begonnen werden soll. Dass es dabei Verzögerungen geben kann ist uns vollkommen bewusst, wir wollen das Bistum daher nicht auf diesen Termin festnageln. Jedoch werden wir nach Ostern 2021 durchaus nochmals nachhaken und fragen, was sich Neues ergeben hat. Möglicherweise teilt das Bistum dann aber auch von selbst offizielle Neuigkeiten dazu mit, es gilt abzuwarten. Wir bleiben dran!
                              LG,
                              Weltenwanderer
                              Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager
                              Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
                              Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
                              Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
                              Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner

                              Mein Stammbaum bei GEDBAS

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X