Kirchenbücher - ARCHION - Teil 3

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • AhnenHeike
    Erfahrener Benutzer
    • 03.04.2014
    • 235

    Kirchenbücher - ARCHION - Teil 3

    Bitte hier nur noch sachliche News, Änderungen, Ankündigungen etc. posten!
    Alles andere gehört in dieses Thema Lust und Frust mit Archion



    Hallo zusammen,

    endlich gibt es bei Archion auch mal wieder etwas anderes zu lesen als nur Stuttgart.
    Gestern wurde außer Stuttgart natürlich ein winziger Teil vom EZAB und Hannover eingestellt.

    Kreis Stettin-Stadt (Provinz Pommern) > Stettin, St. Marien > Bestattungen 1705-1768
    Kreis Thorn (Provinz Westpreußen) > Thorn, Altstadt, Landgemeinde > Bestattungen 1842-1878

    Kirchenkreis Hannover > Linden > B 1872-1876

    Gruß Heike
    Gebiete der Ahnenforschung:
    1. Ostpreußen: Kreise Ortelsburg, Neidenburg (FN: Lukaschik, Powierski, Abt, Lork, Grabowski)
    2. Westpreußen: Kreise Berent, Karthaus (FN: Klawitter, Felske, Skibbe, Jahnke, Muschke, Wohlfahrt, Kromke, Ziegert)
  • StefOsi
    Erfahrener Benutzer
    • 14.03.2013
    • 4066

    #2
    Moin,

    kurzer Hinweis: Die EZAB Sachen sind keine Neueinstellungen, sondern nur Korrekturen von bereits vorhanden gewesenen KBs. Laut Archion Mitarbeiter im dortigen Forum sollte man also nicht gleich denken, das nun wieder EZAB KBs eingestellt werden.

    Kommentar

    • AhnenHeike
      Erfahrener Benutzer
      • 03.04.2014
      • 235

      #3
      Ja, das habe ich auch grade mitbekommen, dass es nur Korrekturen sind. Da war meine Freude zu früh. Schade.
      Gebiete der Ahnenforschung:
      1. Ostpreußen: Kreise Ortelsburg, Neidenburg (FN: Lukaschik, Powierski, Abt, Lork, Grabowski)
      2. Westpreußen: Kreise Berent, Karthaus (FN: Klawitter, Felske, Skibbe, Jahnke, Muschke, Wohlfahrt, Kromke, Ziegert)

      Kommentar

      • Ralf-I-vonderMark
        Super-Moderator
        • 02.01.2015
        • 2896

        #4
        Ergebnis der Umfrage zu ARCHION

        Hallo zusammen,

        bekanntlich (vgl. http://forum.ahnenforschung.net/show...&postcount=417) hatte die Redaktion der COMPUTERGENEALOGIE im Newsletter 12/2015 (bei GENWIKI) eine Umfrage zu ARCHION angekündigt, an welcher sich jeder Interessierte anonym beteiligen konnte.

        Nun ist das Ergebnis vorgestellt worden, welches sicherlich auch für viele an ARCHION interessierte Nutzer hier im Forum spannend sein dürfte.
        vgl. dazu http://www.computergenealogie.de/downloads/CG_PDFs/CG_2016-1_Archion-Umfrage_Dez2015.pdf

        Viel Spaß beim Lesen und Viele Grüße
        Ralf

        Kommentar

        • Hampusch
          Erfahrener Benutzer
          • 30.09.2014
          • 888

          #5
          Hallo Zusammen,

          ich möchte ausdrücklich keine Diskussion starten, sondern zur Klärung immer wieder gestellter Fragen beitragen! Es wird einiges klarer, wofür Archion m.M. nach häufig zu Unrecht verurteilt wurde!
          michael.metz-martini (Technischer Support) stellt sich derzeit einiger Fragen:

          1. "Guten Tag,

          es werden keine Digitalisate künstlich verzögert, auf andere Tage verschoben um falsche Tatsachen vorzutäuschen oder sonstwie vorenthalten. Des weiteren finden im Regelfall rund um die Uhr Konvertierungen statt. Tage ohne neue Digitalisate können in seltenen Fällen entstehen, wenn eine neue Lieferung aufbereitet wird oder nachträglich einzelne Bilder erneut konvertiert werden müssen.

          Die von Ihnen "entdeckten" Differenzen lassen sich folgendermaßen erklären:
          Startet die Konvertierung des ersten Bildes des Digitalisates, wird der Zeitstempel der Veröffentlichung vermerkt und das Digitalisat ist auf der untersten Ebene bei "Browse" sofort grün markiert. Wenn man weiss, welches Digitalisat gerade konvertiert wird, könnte man also theoretisch zusehen wie die Seitenanzahl stetig steigt ...

          Da sowohl Suchfunktion als auch "grün-Markierung" auf den Ebenen 2+3 nur 1x täglich aktualisiert werden, geben wir die neuen Digitalisate nur 1x täglich bekannt, da die Digitalisate erst ab dem Folgetag überall korrekt vermerkt sind. Ausschlaggebend ist hierbei UTC als Zeitzone."


          2. "Wir stellen alle Meta-Daten zumindest w e i s s online, die uns vorliegen. Bekommen wir keine Gesamtübersicht vom jeweiligen Archiv (weil diese zB erst erstellt werden muss oder von uns nicht importiertbar ist), können wir sie nicht online stellen und somit leider auch nicht ankündigen, "was es insgesamt so gibt".

          Umgekehrt heisst ein w e i s s e r Eintrag aber noch lange nicht, daß es bereits Digitalisate gibt, diese kurzfristig geplant sind und/oder wir sie überhaupt jemals geliefert bekommen. Jedes Archiv hat hier eigene Arbeits-/Vorgehensweisen und rechtliche Voraussetzungen die berücksichtigt werden müssen.

          Einen Zeitplan für jeden einzelnen w e i s s e n Eintrag bereitzustellen, der am Ende auch "belastbar" sein muss, ist nicht realistisch zu leisten.

          Wir importieren Meta-Daten und Digitalisate zeitnah, sobald sie uns vorliegen."


          3. "Es wird einem aber auch jedes Halbwort auf die Goldwaage gelegt...

          Zeitnah sollte lediglich bedeuten, daß wir keine Lieferungen aus zB Sommer 2015 zur Seite gelegt haben und "absichtlich" nicht importieren. Der Import erfolgt grob in der Reihenfolge des Eingangs, wobei wir uns vorbehalten größere Lieferungen aufzutrennen um zB andere Archive dazwischen zu nehmen.

          Der Zeitrahmen von Lieferung bis Import ist daher variabel und von vielen Faktoren abhängig. 1 USB-Stick mit 64 GB ist zB schneller importiert als eine Festplatte mit 4 TB. Teilweise liegt es aber auch am Dateiformat, ...
          Aktuell ist zeitnah somit >4 Wochen und Variante a ist richtig.

          Noch kurz zum EZA (und dann verabschiede ich mich aus diesem Forum-Thread): Es handelte sich um 2 korrigierte Digitalisate ; da alle Seiten getauscht wurden, wird dieses als neu angezeigt. Gleiches gilt für die 4 Kirchenbücher aus Hannover (eines gestern ; 3 heute)."
          Gruß Dirk

          Immer auf der Suche nach FN:
          Hampusch, Herrgoß, Jedro, Bogott, Kunja, Litta, Merting, Bräschan, Jähnichen;
          Lüb(c)ke, Griem, Husfeld, Schmahl, Buchholz, Schlichting, Finze, Witte, Bohm, Sohst, Freitag, Bartelt, Zucker

          Kommentar

          • Ralf-I-vonderMark
            Super-Moderator
            • 02.01.2015
            • 2896

            #6
            Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
            da das Thema eigentlich für Neuigkeiten zu Archion gedacht ist.
            Hallo zusammen, hallo Xtine,

            ja, so würde ich dieses Thema auch verstehen und gerne verstanden haben wollen, da es sonst wieder zu unübersichtlich wird.

            Hier im Unterforum „Internet, Homepage, Datenbanken“ sollten m.E. im Wesentlichen Infos und Hinweise zu und rund um ARCHION vorgestellt und diskutiert werden; z.B. zu neuen Digitalisate, weiteren teilnehmenden Landeskirchen; technische Veränderungen/Verbesserungen; Ankündigungen von ARCHION sowie den Ev. Landeskirchen und Vielerlei mehr.

            Damit kann der verständliche Diskussionsbedarf zu vielen anderen Themenbereichen aus der „ARCHION-Welt“ aber naturgemäß nicht abgedeckt werden. Dabei denke ich z.B. zum einen an technikkritische Beiträge zur Downloadfunktion und zum Viewer; aber auch an sachdienliche Verbesserungsvorschläge sowie zum anderen an emotionale Unmutsbeiträge, Mitteilungen von enttäuschten Erwartungen und positive Erfahrungsberichte.

            Die Lösung könnte darin bestehen, dass hierzu neue Themen gebildet werden; z.B. das Thema „Die Archion-Software“ oder das Thema „Lust und Frust mit Archion“, welche beide im Unterforum Erfahrungsaustausch-Plauderecke (sofern Meckern noch als Plaudern zu bewerten wäre) angesiedelt werden könnten.

            Ob diese Idee ein gangbarer Weg für eine bessere Differenzierung und Transparenz des beliebten und uns sicherlich noch oft begleitenden ARCHION-Themas darstellen könnte, vermag ich nicht zu entscheiden. Die Neueröffnung der beiden vorbezeichneten Themenvorschläge kann aber nur dann ein Lösungsansatz zur Themenentflechtung sein, wenn die neuen Themen auch akzeptiert und genutzt werden. Das Gelingen ist von einer disziplinierten Nutzung der jeweiligen neu zu schaffenden Themen abhängig, so dass dieses Thema für den sachlichen Informationsaustausch über ARCHION-Neuigkeiten vorbehalten bleiben mag. Denn ansonsten besteht die Befürchtung, dass die wenigen informellen Beiträge zu ARCHION in der Vielzahl der „Plauder-Beiträge“ untergehen könnten.

            Sodann bin gespannt auf Eure Meinungen zu meiner Anregung und vielleicht sogar schon eine neugestaltende Lösung.

            Viele Grüße
            Ralf

            Kommentar

            • Xtine
              Administrator

              • 16.07.2006
              • 28725

              #7
              Hallo Ralf
              Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
              Die Lösung könnte darin bestehen, dass hierzu neue Themen gebildet werden; z.B. das Thema „Die Archion-Software“ oder das Thema „Lust und Frust mit Archion“, welche beide im Unterforum Erfahrungsaustausch-Plauderecke (sofern Meckern noch als Plaudern zu bewerten wäre) angesiedelt werden könnten.
              Die Idee ist gut, aber ich fürchte es wird sich nicht total entzerren lassen. Denn es wird immer irgendeine Bemerkung geben, die um "News" Thema direkt zitiert und diskutiert werden wird.

              Aber ein Versuch ist es wert. Lust und Frust mit Archion

              Bitte hier nur noch sachliche News, Änderungen, Ankündigungen etc. posten!
              Viele Grüße .................................. .
              Christine

              .. .............
              Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
              (Konfuzius)

              Kommentar

              • mumof2
                Erfahrener Benutzer
                • 25.01.2008
                • 1348

                #8
                Hallo Zusammen,

                was ich loswerden wollte, ist dass heute endlich (!) auch mal was anderes hochgeladen wird als nur Digitalisate aus dem Landesarchiv Stuttgart! Es war doch ziemlich frustrierend, dass über eine so lange Zeit nur ein Landesarchiv bedient wird und sonst nix.
                In der Hoffnung, dass das Angebot mit der Zeit vielfältiger wird

                mum of 2
                Zuletzt geändert von Xtine; 04.04.2016, 13:35. Grund: nach Verschiebung angepasst
                Viele Grüße
                mum of 2

                Kommentar

                • StefOsi
                  Erfahrener Benutzer
                  • 14.03.2013
                  • 4066

                  #9
                  Moin,

                  ich wußte nicht wohin mit dieser Info, aber mir schien dieses Thema hier am besten aufgehoben.

                  Falls jemand drauf hofft, das in naher Zukunft die Deutsche Zentralstelle für Genealogie in Leipzig vielleicht bei Archion in irgendeiner Form mitmacht, hab ich schlechte Nachrichten. Vielleicht ist das ja eh schon allen bekannt, aber laut Antwort vom dortigen Archiv haben sie bis jetzt so gut wie keine Digitalisate von ihren Unterlagen/Kirchenbüchern erstellt und es ist auch keine "umfangreiche" Digitalisierung aus "rechtlichen und haushälterischen Gründen" geplant.
                  Für die Einsicht in die dortigen Schätze (vor allem aus den ehemaligen Ostgebieten) bleiben also weiterhin nur die üblichen Wege.

                  Kommentar

                  • Gertrud Dinse
                    Erfahrener Benutzer
                    • 09.02.2013
                    • 982

                    #10
                    Ist die Deutsche Zentralstelle für Genealogie Teil einer evangelischen Kirche? Ich hatte jetzt nicht erwartet, dass da i-welches Archivgut bei Archion online geht. Genauso wenig wie ich katholische Kirchenbücher in einem evangelischen Portal erwarte.

                    Gertrdu

                    Kommentar

                    • Xtine
                      Administrator

                      • 16.07.2006
                      • 28725

                      #11
                      Hallo Gertrud,

                      im Bestand der Deutsche Zentralstelle für Genealogie befinden sich aber auch evangelische KB vorallem auch aus den ehemaligen Ostgebieten!
                      Es wäre also durchaus denkbar, daß jemand darauf hofft, diese irgendwann mal bei Archion zu finden.
                      Viele Grüße .................................. .
                      Christine

                      .. .............
                      Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
                      (Konfuzius)

                      Kommentar

                      • Gertrud Dinse
                        Erfahrener Benutzer
                        • 09.02.2013
                        • 982

                        #12
                        *ggg* Staatliche Archive scheinen bisher schon erfolgreich mit Ancestry zusammen zu arbeiten. Warum sollten sie das ändern? Das Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte Archion kaum unterbieten können. Dafür hat der Branchenriese zu viel Spielraum.

                        Gertrud

                        Kommentar

                        • DerDirk
                          Erfahrener Benutzer
                          • 22.10.2010
                          • 348

                          #13
                          Oha,
                          hat Archion dazugelernt?
                          Ich habe gerade einen Newsletter per mail bekommen. Dort sind Infos zu den neuen und geplanten Digitalisaten enthalten.


                          Sehr schön!
                          Angehängte Dateien
                          FN GESUCHT !

                          NEUMANN in Stolp und Lauenburg(Pommern)
                          LEIBRANDT in Westpreußen/Pommern
                          BRESCHKE oder BRESZKA in Pommern
                          KIRSCH und GOOR in Eupen(Belgien)
                          RÖMER in Bochum, Hattingen,Essen und Detmold
                          SCHAMBACH, LOMBERG,TRAPMANN in Hattingen
                          WITTKAMP und BRUNKHORST in Gelsenkirchen/Wattenscheidt
                          BUSCH in Hamm

                          Infos/Anfragen einfach per PM

                          Kommentar

                          • Ralf-I-vonderMark
                            Super-Moderator
                            • 02.01.2015
                            • 2896

                            #14
                            Hallo zusammen, hallo DerDirk,

                            auch ich habe den neuen ARCHION-Newsletter 04/2016 erhalten.
                            Vermutlich wird nun jeden Monat ein Newsletter veröffentlicht, was ich gut finde.

                            Da die angehängte news.JPG aber nur für angemeldete Nutzer zu lesen ist und nicht für die vielen unangemeldeten „stillen Mitleser“ hier im Forum, möchte ich den wesentlichen Inhalt auch für alle Interessierten kurz darstellen:

                            Die wichtigste Info für alle Württemberg-Forscher ist die Ankündigung, dass das Landeskirchliche Archiv Stuttgart mit der Digitalisierung der württembergischen Kirchenbücher kurz vor dem Abschluss steht und dabei nicht nur die Württembergischen Kirchenbücher, sondern auch die im Bestand befindlichen Kirchenbücher von ehemals deutschen Gemeinden in Serbien (Donauschwaben) und der Slowakei digitalisiert und Archion zur Verfügung gestellt werden.

                            Mit der vollständigen Präsentation dieser Quellen aus dem Landeskirchliche Archiv Stuttgart bis zum Jahr 1875 sei bei Archion noch im Laufe des Jahres 2016 zu rechnen.

                            Zur zeitlichen Abfolge des Einspeisens der Digitalisate wird mitgeteilt:

                            Was wird derzeit importiert?
                            · - Landeskirchlichen Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen

                            Was kommt im Anschluss?
                            · - Zentralarchiv der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
                            · - Landeskirchliches Archiv Stuttgart (Evangelische Landeskirche in Württemberg)
                            · - Evangelisches Landeskirchliches Archiv in Berlin

                            Das ist doch ein Fortschritt bei der Informationspolitik von ARCHION!

                            Viele Grüße
                            Ralf

                            Kommentar

                            • Gertrud Dinse
                              Erfahrener Benutzer
                              • 09.02.2013
                              • 982

                              #15
                              Das kann man wohl laut sagen. Nun weiß ich, dass ich auf Bücher aus dem EZAB bis auf weiteres nicht geben wird. Und beim ELAB stirbt die Hoffnung zuletzt. Vielleicht gibt es ja mehr als nur Berlin.

                              Also Dank an denjenigen, der Archion davon überzeigen konnte, einfach mal den Fahrplan einzustellen- wenn auch ohne "Reisezeiten". Aber man kann sich die Wartezeit ja anderweitig versüßen.


                              Gertrud

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X